impressum

SDA-Streik sistiert zugunsten von Verhandlungen

Fribourg (ots) - Der Streik ist nicht beendet, nur ausgesetzt. Die Redaktion behält sich vor, weiterzustreiken. Sie verlangt, dass der Verwaltungsrat an den kommenden Verhandlungen auf die Bedingungen der Redaktion eingeht.

Die praktisch vollzählige Redaktionsversammlung hat am Freitag, 2. Februar mit grosser Mehrheit entschieden, den Streik auszusetzen, der am Dienstag begonnen worden war. Ab 16 Uhr soll der Dienst vorläufig wieder normal funktionieren. An der Versammlung haben sie den Willen sehr klar zum Ausdruck gebracht, den Streik wieder aufzunehmen, sollte der Verwaltungsrat an den Verhandlungen nicht in befriedigendem Umfang auf ihre Forderungen eingehen.

Die Redaktion begrüsst das Verhandlungsangebot des Verwaltungsrats. Der Arbeitskampf ist noch nicht beendet, da die wichtigsten Forderungen noch nicht erreicht, sondern erst Verhandlungsgegenstand sind. Dazu gehört insbesondere die Sistierung der Kündigungen. Die Redaktionsversammlung hatte bereits vorgängig der Redaktionskommission und den Journalistenorganisationen impressum und syndicom das Verhandlungsmandat erteilt. Sie wird aufgrund des Gangs der Verhandlungen entscheiden, ob die Voraussetzungen für Arbeitsfrieden wieder gegeben sind.

Weitere Auskünfte und Stellungnahmen:

impressum: Michael Burkard, 079 770 26 03 und Urs Thalmann,
076 420 26 56
syndicom: Stephanie Vonarburg, 079 773 40 53, Christian Capacoel,
078 847 18 45
Für die Redaktion ab 16 Uhr: Muriel Fiechter Oberholzer,
079 356 07 34 und Sebastian Gänger, 079 626 86 77



Das könnte Sie auch interessieren: