Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von UL International Germany GmbH mehr verpassen.

24.02.2020 – 16:07

UL International Germany GmbH

Prüfung und Zertifizierung von Beleuchtungsprodukten, die internationale Produktsicherheit, Effizienz und Nachhaltigkeit unter Beweis stellt

Neu-Isenburg (Zeppelinheim) (ots)

UL, ein international agierendes Unternehmen der Sicherheitswissenschaften, präsentiert vom 8. bis zum 13. März auf der Light + Building 2020 Services rund um Produktsicherheit, Effizienz und Nachhaltigkeit.

UL ermöglicht durch sein globales Netzwerk mit Expertise in der DACH-Region und Europa den Zugang zu internationalen Märkten, basierend auf den Normen der IEC und UL. Unter dem Kennzeichen ENEC15 ist das Unternehmen lokaler Partner für ENEC-Zertifizierungen und unterstützt Hersteller so bei der Expansion in europäische Märkte. Darüber hinaus bietet UL ein breites Service Portfolio, welches alle Belange sicherer, effizienter und nachhaltiger Beleuchtungsprodukte unterstützt.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Smart-, Sustainable-, Human Centric- und Horticultural Lighting. Am 10. März 2020 vermittelt das Unternehmen darüber hinaus in speziellen Workshops Fachwissen rund um die Messeschwerpunkte, u.a. gemeinsam mit dem Lighting Research Center, New York. Smart Lighting

UL unterstützt Hersteller weltweit dabei, die mit der Integration moderner, funkbasierender Kommunikationstechnologien verbundenen Herausforderungen in Beleuchtungsprodukte zu bewältigen. Dabei spielt häufig die Konformität zu drahtlosen Technologien wie Zigbee, Thread oder Bluetooth innerhalb komplexer Lichtlösungen eine entscheidende Rolle. Aber auch bei drahtgebundenen Anwendungen wie DALI2 und KNX steht UL zukünftig als zertifiziertes Testhaus zur Verfügung. Dank der langjährigen Erfahrung von UL in Bezug auf die damit einhergehenden jeweiligen spezifischen Anforderungen können Hersteller ihre Produkte sicher und performant in das IoT einzubringen.

Sustainable und Human Centric Lighting (HCL)

Das UL Service Portfolio beschränkt sich nicht nur auf Services für Hersteller von Beleuchtungsprodukten, sondern bietet auch Gebäudeeigentümern sowie Architekten und Lichtplanern Mehrwerte. So unterstützt UL unter anderem Gebäudeeigentümer dabei, Compliance mit internationalen Gebäudestandards wie Breeam, Fitwel, LEED oder dem International Well Building Institute zu demonstrieren und damit die Nachhaltigkeit des Gebäudes nachzuweisen.

Insbesondere für Architekten und Lichtplaner hat UL in Zusammenarbeit mit dem Lighting Research Center in New York den Entwurf einer Planungsrichtlinie für HCL Anwendungen (UL DG 24480 - Design Guideline for Promoting Circadian Entrainment with Light for Day-Active People) vorgestellt, die dazu beitragen kann die Gesundheit und das Wohlbefinden der Nutzer von Gebäuden zu erhöhen. Hierzu präsentiert UL auf der Messe ein neues, in der Entwicklung befindliches innovatives System zur Erfassung der HCL-Beleuchtungssituation in Gebäuden (HCL 4.0).

Horticultural Lighting

Horticultural Lighting oder künstliche Pflanzenbeleuchtung besitzt als eines der am schnellsten wachsenden Marktsegmente im Beleuchtungssektor sehr spezielle Anforderungen an Sicherheit und Effizienz. Häufig wird LED-Technologie eingesetzt, denn diese bietet die Möglichkeit eines pflanzenspezifischen Spektrums, um das optimale Wachstum der Pflanzen zu unterstützen.

UL bietet Herstellern von Pflanzenbeleuchtung mit der Spezifikation "UL S 8000 - Horticultural Lighting Performance Specification" die Möglichkeit zur Differenzierung ihrer Produkte vom Wettbewerb durch den Nachweis spezifischer Spektren und einer gleichbleibend hohen Produktqualität gegenüber ihren Abnehmern. Damit können Hersteller nachweisen, dass sie ein sicheres und leistungsfähiges Produkt entwickelt haben und ihren Marktanteil weiter ausbauen.

Kontakt:

PIABO PR GmbH
Lara Schermer
UL@piabo.net