IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich

Quo vadis Finanzberatung unter der neuen Schweizer Finanzmarktregulierung?

Anmeldung

Zürich (ots) - Das Finanzdienstleistungsgesetz (Fidleg) wird weitreichende Konsequenzen für die Anlageberatung haben. Nach aktuellem Stand der parlamentarischen Beratungen dürften eine zertifizierte Weiterbildung und die Eintragung in ein Register für Anlageberaterinnen und Anlageberater obligatorisch werden. Von Fidleg ausgenommen bleiben die Versicherungen, doch dürfte das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) in den verschiedenen Punkten entsprechend angepasst werden. Damit wird die Finanzberatung noch stärker im Spannungsfeld zwischen Regulierung und Kundenbedürfnissen stehen.

Was bedeutet diese Entwicklung für Beraterinnen und Beratern in der Finanzbranche - was bringen diese Neuerungen für die Weiterbildung und die Zertifizierung mit sich? Diesen Fragen geht das öffentliche Panel der IAF nach.

Ein hochkarätiges Podium vermittelt die Sichtweise der Banken und Versicherungen sowie der Anbieter von Zertifizierungen.

Panelteilnehmer: 
Lukas Gähwiler, Verwaltungsratspräsident UBS Switzerland AG 
Thomas Steiger, Leiter Distribution, Mitglied GL, Zurich (Schweiz)
Marco Baur, CEO, SVAG Schweizer Vermögensberatung AG; Präsident des 
Vorstands, IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich
Andreas Lenzi, Leiter Personenzertifizierung, SAQ Swiss Association 
for Quality 
Matthias Stettler, Geschäftsführer, VBV Berufsbildungsverband der 
Versicherungswirtschaft 
Der Event findet statt am 
Dienstag, 14. November 2017, 17:30 Uhr 
Hotel Marriott, Neumühlequai 42, 8006 Zürich 
7 Gehminuten vom HB Zürich. 

Kontakt:

IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich
Bernerstrasse Süd 169
8048 Zürich
Tel. 0848 44 22 33
info@iaf.ch



Das könnte Sie auch interessieren: