PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Khondrion B.V. mehr verpassen.

16.11.2017 – 13:02

Khondrion B.V.

Khondrion wird erste Ergebnisse der KHENERGY-Studie veröffentlichen

Nijmegen, Niederlande (ots/PRNewswire)

Ergebnisse der Phase-2-Studie mit KH176 bei erwachsenen Patienten mit mitochondrialer Erkrankung werden auf der Dutch Life Sciences-Konferenz vorgestellt

Khondrion, ein Pharmaunternehmen für klinische Erprobungen, spezialisiert auf niedermolekulare Therapeutik gegen Mitochondrien-Erkrankung, kündigt heute an, dass sein CEO Prof. Dr. Jan Smeitink am 22. November um 10:00 Uhr auf der Dutch Life Sciences-Konferenz im niederländischen Oss erste Ergebnisse von Khondrions KHENERGY-Studie bekannt geben wird.

Die KHENERGY-Studie ist eine monozentrische, doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte, explorative Zweiwege-Crossover-Studie der Phase 2 an Patienten mit MELAS- oder MIDD-Syndrom bzw. kombinierten Phänotypen und der m.3243A>G-Mutation im mitochondrialen Genom. Die Studie wurde von Dr. Mirian Janssen (MD, PhD) vom Radboud-Zentrum für mitochondriale Medizin an der Universitätsklinik Radboud im niederländischen Nijmegen beaufsichtigt.

Patienten erhielten KH176 zweimal täglich oral in einer Dosierung von je100 mg. Die Wirksamkeits-Endpunkte waren objektive, quantitative und klinisch relevante Bewertungen. Die Studie untersuchte außerdem Änderungen in anderen Maßstäben klinischer Relevanz sowie in mit der mitochondrialen Funktion zusammenhängenden Biomarkern.

KH176 ist eine oral zu verabreichende, bioverfügbare niedermolekulare Verbindung, die von Khondrion zur Behandlung mitochondrialer und daraus resultierender Erkrankungen entwickelt wird. Die Verbindung ist Teil einer neuen Klassifizierung der Medikamente von Khondrion, die essenziell für die Steuerung oxidativer und redoxer Veränderungen sind. Khondrion hatte bereits berichtet, dass KH176 in randomisierten, placebokontrollierten, doppelblinden Phase-1-Studien an gesunden männlichen Freiwilligen eine vorteilhafte Pharmakokinetik sowie ein gutes Sicherheitsprofil aufwies. Die Ergebnisse dieser Studien wurden vor Kurzem im Orphanet Journal of Rare Diseases veröffentlicht.

Informationen zu Khondrion

Khondrion ist ein privat geführtes Pharmaunternehmen für klinische Erprobungen, das auf die Entwicklung niedermolekularer Therapeutik gegen mitochondriale und dadurch bedingte Erkrankungen spezialisiert ist. Das Potenzial verschiedener Ausgangsverbindungen als neue Behandlungsmöglichkeit bei Mitochondrien-Erkrankungen wird derzeit erforscht. Khondrions KH176 wurde als Orphan-Arzneimittel gegen das Leigh- und das MELAS-Syndrom in Europa und gegen alle erblichen mitochondrialen Störungen der Atmungskette in den USA bewilligt. Khondrion hat kooperative Projekte mit Patientenorganisationen, Patienten-Interessenvertretern, Fachzentren an Universitäten und Forschungsgruppen weltweit sowie mit kleinen, mittleren und großen Unternehmen etabliert. Durch die Gewährung zahlreicher und umfassender Patente konnte Khondrion eine starke Position zum Schutz von geistigem Eigentum im Bereich neuer Produktportfolios ausbauen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.khondrion.com.

Kontakt:

Khondrion BV
Prof. Dr. Jan Smeitink
CEO
E-Mail: info@khondrion.com
Tel.: +31-24-3617505