Das könnte Sie auch interessieren:

Zürcher Tierschutz fordert glasklare Pelz-Deklaration

Zürich (ots) - Bis morgen, 17.5.2019 läuft die Vernehmlassung zur Revision der Pelzdeklarationsverordnung ...

PREMIO 2019: Nachwuchspreis für Theater und Tanz / 135'000 Franken für den Schweizer Theater- und Tanznachwuchs

Zürich (ots) - Am 18. Mai 2019 wurde im Théâtre Vidy-Lausanne zum 18. Mal der Nachwuchspreis für ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MSAB

15.05.2019 – 13:42

MSAB

MSAB übernimmt wichtige Rolle im neuen, von der Europäischen Union finanzierten Konsortium, das mobile forensische Technologielösungen für die Strafverfolgung entwickelt

Stockholm (ots/PRNewswire)

MSAB gab heute bekannt, dass das Unternehmen ausgewählt wurde, um die Forschungs- und Entwicklungsbemühungen des FORMOBILE Konsortiums zu unterstützen, das sich aus 19 Strafverfolgungs-, Regierungs-, akademischen und privaten Organisationen aus ganz Europa zusammensetzt. Es wird von der Fachhochschule Mittweida geleitet. Das Ziel von FORMOBILE ist es, eine vollständige, durchgängige forensische Untersuchungskette zu etablieren, um den Zugriff der Strafverfolgungsbehörden auf Daten von mobilen Geräten zu unterstützen.

Um das Ziel des Konsortiums zu erreichen, werden drei Hauptziele verfolgt:

1. Entwicklung neuer Tools und Technologien zur Erfassung bisher 
   nicht verfügbarer mobiler Daten, zur Freischaltung mobiler Geräte 
   und zur Dekodierung und Analyse mobiler Daten. 
2. Entwicklung eines neuen Standards für mobile Forensik, der auf den
   Anforderungen der Strafverfolgungsbehörden basiert und sowohl 
   rechtliche als auch ethische Aspekte berücksichtigt. 
3. Entwicklung von Schulungen für den neuen Standard und die neuen 
   Werkzeuge, um Konsistenz und hohe Qualität bei Untersuchungen und 
   mobilen forensischen Analysen zu gewährleisten. 

FORMOBILE sicherte sich die Unterstützung der Europäischen Kommission durch die Ausarbeitung eines Vorschlags, der den Anforderungen an Technologien zur Verbesserung der Kriminalitäts- und Terrorismusbekämpfung durch den Einsatz digitaler Forensik entspricht. Dabei wird das Konsortium die EU dabei unterstützen, auf der Europäischen Agenda für Sicherheit aufzubauen, um sicherzustellen, dass die Menschen in einem Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts ohne Binnengrenzen leben können.

Die Arbeit an dem im Mai 2019 gestarteten Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren. Dieses Projekt wurde im Rahmen der Fördervereinbarung Nr. 832800 aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm der Europäischen Union Horizon 2020 gefördert.

"Wir freuen uns sehr über diese Gelegenheit, mit anderen Agenturen in ganz Europa zusammenzuarbeiten, um die Welt durch die Modernisierung der heute existierenden digitalen forensischen Werkzeuge und Standards sicherer zu machen", sagte Joel Bollö, MSAB CEO. "Dies ist eine starke Bestätigung der Führung und Expertise von MSAB, und wir sind dankbar für diese Chance. Kriminelle und Terroristen werden immer anspruchsvoller bei der Nutzung von mobilen Geräten, Verschlüsselung und Apps. Einigkeit macht stark, und wenn das FORMOBILE-Projekt gemeinsam durchgeführt wird, wird es der gesamten digitalen forensischen Gemeinschaft - und allen EU-Bürgern zugute kommen."

Kurzinfo zu MSAB

MSAB ist ein weltweit führender Anbieter von mobilen forensischen Technologielösungen mit dem Ziel, Daten von mobilen Geräten zu extrahieren und zu analysieren. Die firmeneigenen Produkte sind zu einem De-facto-Standard in der Praxis geworden und werden in über 120 Ländern zur Beweissicherung eingesetzt. Ergänzt werden die Produkte durch ein breites Schulungsangebot, das es den Kunden ermöglicht, sich für forensisch einwandfreie Verfahren zur Datenextraktion und -analyse aus mobilen Geräten zu zertifizieren. Zu den Kunden gehören Polizei, Militär, Strafverfolgungsbehörden, Grenzschutz und andere Organisationen. MSAB ist an der NASDAQ Stockholm unter folgendem Tickersymbol notiert: MSAB B.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/886959/EU_LOGO.jpg

Kontakt:

Joel Bollö
CEO
MSAB
press@msab.com

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MSAB
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung