Menarini Ricerche and Oxford BioTherapeutics

Onkologieforschung: Neue Zusammenarbeit zwischen Menarini und OBT

Pomezia, Italien, und Oxford, England (ots/PRNewswire) - Onkologieallianz zwischen Menarini und Oxford BioTherapeutics überführt zweiten Kandidaten MEN1309 in klinische Phase; Antikörper-Wirkstoff-Konjugat ist zur Behandlung von festen Tumoren und NHL indiziert

Menarini Ricerche (Menarini Group) und Oxford BioTherapeutics (OBT), ein internationales Biotechnologieunternehmen, haben heute bekanntgegeben, dass sie eine multizentrische klinische First-in-Human Studie zur Bewertung von MEN1309 initiiert haben. Das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat ist zur Behandlung von festen metastasierenden Tumoren und Non-Hodgkin-Lymphom indiziert.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/520214/Menarini_Ricerche_Logo.jpg )

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/553623/Oxford_BioTherapeu
tics_Logo.jpg (http://mma.prnewswire.com/media/553623/Oxford_BioTherapeutics_Logo.jpg) ) 

An der Phase-1-Studie von MEN1309 beteiligen sich große europäische Onkologiezentren in Italien, Spanien, Belgien und Großbritannien. MEN1309 ist ein vollständig humanisierter monoklonaler IgG1-Antikörper, der an DM4 gekoppelt ist, ein gegen das Tumorantigen CD205 gerichtetes Maytansinoid-Toxin. In Modellen und Xenotransplantationen aus Patientenproben zeigte MEN1309 eine beeindruckende Antitumoraktivität bei dreifach negativem Brustkrebs (TNBC), Bauchspeicheldrüsen- und Blasenkrebs sowie bei diffus großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL), eine Form des Non-Hodgkin-Lymphoms (NHL), konsistent mit der bei diesen Krebsarten beobachteten CD205-Expression.

"MEN1309 könnte für viele Krebspatienten zu einer innovativen Therapieoption werden", sagte Andrea Pellacani (General Manager, Menarini Ricerche). "Wir begrüßen ausdrücklich den Fortschritt bei unserer strategischen Onkologieallianz mit Oxford BioTherapeutics. Menarini engagiert sich schon seit langem für den Fortschritt bei der Krebsbehandlung. Wir freuen uns sehr über den Anschub unserer gemeinsamen Pipeline mit OBT in der klinischen Entwicklung."

Bei dieser Open-Label-Studie werden zunächst Patienten mit festen Tumoren in die erste Dosis-Eskalationsphase rekrutiert, gefolgt von einer zweiten Dosis-Eskalationsphase bei NHL. Das Ziel der nachfolgenden Kohorten-Expansionsphase ist die Ermittlung der empfohlenen Phase-2-Dosis bei bestimmten Indikationen unter festen Tumoren und NHL. Ein weiteres Studienziel ist die Untersuchung der Korrelation zwischen klinischem Ansprechen und Zielantigenexpression.

"Wir freuen uns außerordentlich, dass wir die klinische Entwicklung des zweiten Onkologieprogramms in unserer Partnerschaft mit der Menarini Group initiieren können", sagte Christian Rohlff, CEO von Oxford BioTherapeutics. "Die Partnerschaft führt die Spitzenforschung von OBT mit der Expertise von Menarini bei der klinischen Entwicklung und Herstellung zusammen und gibt spannenden Programmen Vorschub, die eine große Bedarfslücke im Bereich der Onkologie schließen wollen."

Die Zusammenarbeit sieht vor, dass Menarini für die klinische Entwicklung bis zur klinischen Machbarkeitsstudie und anschließend für die komplette Entwicklung und regulatorische Zulassung in seinen Territorien verantwortlich ist (Europa, Asien und Lateinamerika). OBT ist für die komplette Entwicklung, Zulassung und Kommerzialisierung in Nordamerika und Japan verantwortlich.

Für MEN1112, das erste Programm zur Behandlung der akuten myeloischen Leukämie (AML), das aus der Zusammenarbeit hervorging, läuft derzeit die Dosis-Eskalationsphase der Phase-1-Studie bei Patienten mit rezidivierter/refraktärer AML.

Informationen zur Menarini Group

Die Menarini Group ist ein italienisches Pharmaunternehmen, das mit einem Umsatz von mehr als 3,5 Milliarden Euro und mehr als 16.700 Mitarbeitern in Europa unter insgesamt 5.255 Unternehmen den 12. und weltweit unter insgesamt 20.862 Unternehmen den 36. Platz belegt. Die Menarini Group verfolgt seit jeher zwei strategische Ziele: Forschung und Internationalisierung. Das Unternehmen engagiert sich stark in der onkologischen Forschung und Entwicklung. Im Rahmen dieses Engagements entwickelt Menarini neben MEN1112 und MEN1309 2 neue Prüfpräparate: den dualen PIM- und FLT3-Kinasehemmer MEN 1703 sowie den PI3K-Hemmer MEN 1611. Diese befinden sich in der Entwicklungsphase und sind für die Behandlung verschiedener hämatologischer und/oder fester Tumoren indiziert. Menarini ist auf den wichtigsten Therapiegebieten mit Produkten für Kardiologie, Gastroenterologie, Pneumologie, Infektionskrankheiten, Diabetologie, Entzündungen und Analgesie vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.menarini.com

Informationen zu Oxford BioTherapeutics

Oxford BioTherapeutics ist ein auf klinischer Stufe aktives Biotechnologieunternehmen in der Onkologieforschung, das immunonkologische und Antikörper-Wirkstoff-Konjugat-basierte Therapien entwickelt. OBTs immunonkologischer (IO) Forschungsansatz liefert wichtige Erkenntnisse über die Krebs-Immunzellen-Synapse und hat mehrere neuartige IO-Kandidaten für die Krebstherapie identifiziert. Dem Management-Team und Vorstand von Oxford BioTherapeutics gehören renommierte Onkologiespezialisten mit umfangreicher Erfahrung bei der Entwicklung immunonkologischer und antikörperbasierter Therapien an. Der Firmensitz befindet sich in Oxford (England) und San Jose (USA). Weitere Informationen finden Sie unter http://www.oxfordbiotherapeutics.com

Kontakt:

Annamaria Coscarella Ph.D.
Via Tito Speri
10-00071 POMEZIA (Rom)
Tel.: +390-691-184-437
E-Mail: acoscarella@menarini-ricerche.it

Oxford BioTherapeutics
Dr Christian Rohlff
CEO
Oxford BioTherapeutics
+44(0)1235-861-770
christian.r@oxfordbiotherapeutics.com



Das könnte Sie auch interessieren: