Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Beko

25.09.2018 – 10:02

Beko

Der Alltag wird durch Technik verändert - Beko und Zukunftsforscher sagen voraus, dass Roboter bis 2050 die wichtigsten Nutzer von Haushaltsgeräten sein werden

Istanbul, Türkei (ots/PRNewswire)

- Beko und der Futurologe Dr. Ian Pearson prognostizieren, dass wir 
  bald mit Robotern zusammenleben könnten und dass bis spätestens 
  2050 Androiden die Mehrheit der Hausarbeiten erledigen werden.
- Der technologische Fortschritt wird einen gesünderen Lebensstil 
  unterstützen und der wöchentliche Großeinkauf von Lebensmitteln 
  wird überflüssig werden, da Roboter sich mit anderen Geräten im 
  Haus vernetzen werden, um gesunde Zutaten für die Familie 
  nachzuordern. 

Der einst ferne Traum von Roboterassistenten und autarken Geräten könnte bald Wirklichkeit werden; mit dem schnellen Fortschritt von Technologien wie augmentierte Realität (AR) und künstliche Intelligenz (KI) wird sich die Art und Weise, wie wir leben, bald verändern. KI und IoT werden für die meisten Familien unverzichtbar werden und die Grundlage dafür bilden, alles andere besser zu machen. Der Alltag, wie wir ihn kennen, dürfte schon 2050 Vergangenheit sein.

Diese einschneidende Transformation wurde von dem führenden Heimgerätehersteller Beko in Zusammenarbeit mit Dr. Ian Pearson im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf der IFA, der weltweit größten Fachmesse für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte, vorhergesagt.

Die Debatte auf der IFA konzentrierte sich auf "Die Zukunft der Haushaltsgeräte in einer sich schnell verändernden Welt", und dieses Dokument, das in dieser Woche von Dr. Ian Pearson in Form eines längeren Whitepapers veröffentlicht wurde, fasst die fünf wichtigsten Trends für das Leben in der Zukunft zusammen. Der Bericht erforscht die sich stetig verändernden Verbrauchertrends und den technologischen Fortschritt, der sich auf die Lebensweise der Menschen auswirken wird, und wie Technologie in naher und ferner Zukunft die Haushalte revolutionieren wird.

1. Aufstieg der Roboter

Machen Sie bis 2050 Platz für eine neue Art von Babysitter, einen Butler oder eine Haushälterin, denn Roboter werden dann die Mehrzahl der Hausarbeit übernehmen und Ihnen mehr Freizeit geben. Der wöchentliche Lebensmitteleinkauf könnte bald der Vergangenheit angehören, denn zusammen mit dem Einsatz intelligenter Kühlschränke werden Roboter bestimmen, welche Vorräte benötigt werden und wann. Sie können möglicherweise sogar die Intelligenz entwickeln, um automatisch Vorräte nachzubestellen, die zur Neige gehen, so dass Haushalte von einer frischen und gesunden Ernährung profitieren können, die frei von "schlechten" Lebensmitteln ist und die diese ausgeklügelten Maschinen vorbereiten werden, indem sie Ihren anderen Haushaltsgeräten intelligente Anweisungen erteilen.

2. Ein ganz persönliches Zuhause

Machen Sie sich darauf gefasst, dass bis 2025 AR in Küchen auf der ganzen Welt vorhanden sein wird und personalisierte Overlay-Bilder nach den Vorlieben der einzelnen Familienmitglieder erstellen wird. Eltern und Kinder könnten gleichermaßen das Glück haben, ihr Zuhause so zu gestalten, wie sie es möchten, von persönlich ausgewählten Dekorationen über virtuelle Gemälde auf den Wänden bis hin zum Blick auf einen schönen Strand aus dem Fenster. Während man nach wie vor Möbel und Geräte benötigen wird, um einen gut funktionierenden Haushalt zu führen, wird die Interpretation des Lebensumfelds vollständig dem Betrachter überlassen und wird somit die Türen zu einem wahrhaft einzigartigen Wohnerlebnis öffnen.

3. Beaufsichtigung von Kindern

Eltern werden von einer leichteren Aufsicht der Kinder profitieren, da Overlays zum Thema Essen und Getränke ihnen anzeigen können, wie viele Kalorien von ihren Kindern konsumiert und verbrannt werden, wie sehr sich ihre Fitness im Vergleich zur Vorwoche verbessert hat, wie viel oder wie wenig Gemüse sie gegessen haben und ob ihnen vielleicht irgendwelche Nährstoffe fehlen. In der Tat kann jedes Familienmitglied dank der Einführung von intelligenten Kühlschränken und integrierten Hochleistungsherden von personalisierten Menüs, Mahlzeiten und Nährstoffanalysen profitieren. Diese zukünftigen Innovationen werden den Verbrauchern helfen, mehr Freizeit in ihrem hektischen Leben zu finden, die sie mit ihren Liebsten verbringen können.

4. Hightech- für eine gesunde Ernährung

Die Innovation in der Technologie wird mit verbrauchergesteuerten Hightech-Gesundheitslösungen auch Ihre täglichen Wellness- und Lifestyle-Gewohnheiten verändern. Die Konvergenz der Biotech-, Pharma- und Lebensmittelindustrien wird zur Schaffung intelligenter Lebensmittel mit einem höheren Nährwert und besserem Geschmack führen. Unsere Begeisterung für Vitamine und Sportpräparate könnte zur Schaffung von hochfunktionalen Lebensmitteln mit langfristigem gesundheitlichem Nutzen führen. Smarte Verpackungen, die mit Handy-Apps und Haushaltsgeräten verbunden und über Sofortbenachrichtigungen kommunizieren können, werden in der Lage sein, genau zu verfolgen, was wir essen und wie wir eine gesunde, ausgewogene Ernährung aufrechterhalten können. Beko-Produkte sind unter Berücksichtigung gesunder Ernährung konzipiert.Zum Beispiel erhält der Vakuum-Mixer 40 Prozent mehr Vitamin C, da verhindert wird, dass die Inhalte in Kontakt mit Luft kommen und oxidieren. Die EverFresh+®-Technologie in Kühlschränken hält Obst und Gemüse für bis zu dreißig Tage länger frisch und minimiert den Stress verderbliche Lebensmittel schnell verbrauchen zu müssen

5. Das vernetzte Heim

Dank der Weiterentwicklung der Technologie werden Haushaltsgeräte bald in der Lage sein, miteinander zu kommunizieren. Ausgeklügelte Sensoren werden es zum Beispiel der Waschmaschine ermöglichen, mit Ihrem Smartphone zu kommunizieren um sich nach dem Wochenplan des Haushalts auszurichten. Geräte und Androiden werden wissen, dass die Kinder am Sonntagmorgen Fußballtraining haben, und sie können dafür sorgen, dass ihre Sportkleidung gewaschen wird und die Küchengeräte sich auf die Zubereitung des Abendessens am Samstag vorbereiten und dass rechtzeitig gesunde Lebensmittel bestellt und zusammen mit empfohlenen Kochrezepten angeliefert werden.

Maßgeschneiderte Programme werden durch maschinelles Lernen entwickelt und unsere Haushaltsgeräte werden unsere täglichen Bedürfnisse und Gewohnheiten verstehen, um persönliche Lösungen zu bieten, die unser Leben leichter machen werden. Dies wird uns letztlich Zeit dafür geben, um die Dinge zu tun, die wir gern tun wollen, während die Maschinen sich mit den Hintergrundprozessen beschäftigen.

Hakan Bulgurlu, der CEO von Arcelik, der Muttergesellschaft von Beko, kommentierte: "Die Konvergenz von Technologie und Wissenschaft verändert den Bereich der Haushaltsgeräte radikal und wir erleben gerade aufregende Veränderungen. Wir von Beko möchten diese neuesten Innovationen der breiten Masse anbieten. Das ist das Herz unseres Geschäfts. Wir konzentrieren uns auf die neue Generation von Familien aus der ganzen Welt, die technisch versiert und gesundheitsbewusst sind. Unsere Aufgabe ist es, Produkte zu entwickeln, die uns einen Teil der Last unseres zunehmend hektischen Lebens als Verbraucher abnehmen können. Nehmen Sie zum Beispiel die AquaTech[TM]-Waschmaschine von Beko, die intelligentere und schnellere Programme mit einem bis zu 50 Prozent kürzeren Zyklus anbietet, was den arbeitenden Familien dringend benötigte Zeit einspart."

Der Zukunftsforscher Dr. Ian Pearson zieht diese Schlussfolgerung: "Die Technologie macht unser Leben reicher und einfacher, und dieser Prozess wird auf lange Zeit hin noch schneller werden. Wenn wir sie richtig einsetzen, kann sie uns Zeit einsparen und uns mehr Kontrolle über unser Leben geben, dies wiederum wird es uns ermöglichen, unsere Zeit auf sinnvollere Weise zu verbringen."

Über Beko:

Beko ist die Nummer Eins auf dem europäischen Markt für freistehende Haushaltsgeräte und die zweitgrößte Haushaltsgerätemarke in Europa (Dez. 2017). Seit dem Jahr 2000 ist sie die am schnellsten wachsende Marke auf dem europäischen Markt. Die Produkte der Marke Beko sind mittlerweile zu einem integralen Bestandteil von mehr als 400 Millionen Verbrauchern in mehr als 140 Ländern geworden. Beko ist die internationale Hausgerätemarke von Arçelik und ein Global Premium-Partner des FC Barcelona.

Über Dr. Ian Pearson:

Dr. Ian Pearson ist ein Vollzeit-Futurologe, der Entwicklungen in einer Vielzahl von Technologien, Unternehmen, der Gesellschaft, der Politik und der Umwelt verfolgt und vorhersagt. Er hat Mathematik und Physik studiert, ist ein Doktor der Wissenschaften und hat in zahlreichen Branchen gearbeitet, von Maschinentechnik über Luftfahrt, Kybernetik und nachhaltiges Transportwesen bis hin zu elektronischer Kosmetik. Zu seinen mehr als 1850 Erfindungen gehören Textnachrichten und die aktive Kontaktlinse. Von 1991 bis 2007 war er der hauptamtliche Futurologe von BT und betreibt nun Futurizon, ein kleines Futures-Institut. Er schreibt, lehrt und berät weltweit über alle Aspekte der technologiebasierten Zukunft. Er hat acht Bücher geschrieben und hatte über 750 Fernseh- und Radioauftritte. Er ist ein eingetragenes Mitglied der British Computer Society und ein Mitglied der World Academy of Art and Science und der World Innovation Foundation.

Das vollständige Whitepaper ist hier (http://www.arcelikglobal.com/media/3739/beko-trend-report-ifa-2018.pdf) abrufbar.

Presseanfragen beantwortet gerne: das Team von Beko Global, Bekomsl@mslgroup.com

Kontakt:

Kate Howarth
bekomsl@mslgroup.com
+44(0)203-946-3377