öbu - Der Verband für nachhaltiges Wirtschaften

Digitale Wirtschaft und Nachhaltigkeit: Entwicklungstreiber oder Innovationsbremse? Einladung zur Jahreskonferenz von öbu, dem Verband für nachhaltiges Wirtschaften

Forum ö 2017: Digitale Wirtschaft und Nachhaltigkeit / 18. Mai in Basel / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100061882 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/öbu - Der Verband für nachhaltiges Wirtschaften/Kris Kronig"

Basel (ots) - Wir laden Medienschaffende herzlich ein, am 18. Mai 2017 in Basel einigen der fortschrittlichsten Unternehmen der Schweiz den Puls zu fühlen. Es erwarten Sie Inputs aus über 20 Unternehmen, die zeigen, wie sie mit der Digitalisierung ihr Geschäftsmodell zukunftsfähig ausrichten. Wir freuen uns, wenn Sie den Hinweis auch in Ihren Veranstaltungskalender aufnehmen.

Was bedeutet die digitale Transformation für die nachhaltige Entwicklung und unsere Zukunftsfähigkeit? Am Forum ö 2017 am 18. Mai in Basel wird diese Frage von hochkarätigen Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft adressiert und diskutiert.

Datum und Ort: Donnerstag, 18. Mai 2017, 8.30-17.30 Uhr, Halle 7 in 
Basel 
Moderation: Michael Marti, Leiter Digital, Mitglied der 
Chefredaktion, Tages-Anzeiger 

Programm-Highlights:

   - «Die nahe Bank in einer digitalen Welt»
     Keynote von Dr. Jörg Müller-Ganz, Präsident des Bankrates, 
     Zürcher Kantonalbank 
   - «Industrie 4.0 - Chance für den Werkplatz Schweiz»
     Robert Rudolph, Präsident Initiative Industrie 2025, 
     Bereichsleiter Swissmem 
   - 60-Sekunden-Pitches von fünf innovativen Unternehmen

   - «Big Data - ein Hund ist kein Wolf!»
     Martin Kathriner, Head Corporate Affairs, Samsung Schweiz 
   - «Chancen und Herausforderungen der digitalen Nachhaltigkeit»
     Talkrunde mit Res Witschi (Swisscom), Anne Wolf (Die Post CH), 
     Martin Kathriner (Samsung Schweiz) und Stefan Klauser (ETH
     Zürich) 
   - Michael Marti im Gespräch mit Karin Vey, Executive Innovation 
     Consultant, IBM ThinkLab at IBM Research

   - «Kollaborative Innovation konkret mit Open Food Data»
     Sylvie Reinhard, Leiterin Pionierlab, Engagement Migros 

Das gesamte Programm, die Liste der bisher angemeldeten Unternehmen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier: http://ots.ch/lthJH. Bitte bei der Anmeldung unter «Bemerkung» den Hinweis «Ich bin Medienschaffe/r» notieren. Bei Interesse an einem Gespräch mit einer Referentin oder einem Referenten steht Ihnen Simone Nägeli, Kommunikationsverantwortliche öbu via naegeli@oebu.ch gerne zur Verfügung.

Veranstaltungshinweis:

Forum ö 2017: Digitale Wirtschaft und Nachhaltigkeit 
Donnerstag, 18. Mai 2017, 8.30-17.30 Uhr, Halle 7 in Basel  

Die digitale Transformation verändert unsere Wirtschaft und Gesellschaft in einem atemberaubenden Tempo. Welche Auswirkungen hat das auf die Themen des nachhaltigen Wirtschaftens? An der Jahreskonferenz von öbu, dem Verband für nachhaltiges Wirtschaften, werden diese und weitere Fragen in Referaten und Podiumsdiskussionen adressiert und diskutiert. Es erwarten Sie diverse Fallbeispiele aus über zwanzig Unternehmen sowie aus Sicht der Forschung. Entscheidungsträger und Spezialisten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung, Politik und Gesellschaft kommen am Forum ö traditionellerweise ins Gespräch und entwickeln neue Ideen und Projekte. Programm und Anmeldung

Wir präsentieren das Forum ö 2017 zusammen mit Die Post CH, unseren Netzwerkpartnern UN Global Compact Network Switzerland, Industrie 2025, economiesuisse und mit freundlicher Unterstützung des Bundesamtes für Umwelt BAFU sowie Basel Tourismus.

Über uns: öbu ist der Verband für nachhaltiges Wirtschaften in der Schweiz und zählt rund 360 Unternehmen, Organisationen und Institutionen zu seinen Mitgliedern. Diese streben eine prosperierende Wirtschaft an und nehmen gleichzeitig ihre ökologische und soziale Verantwortung wahr. öbu unterstützt seine Mitglieder dabei, Nachhaltigkeitsmanagement als strategisches Instrument zur Weiterentwicklung des Unternehmens zu nutzen. Hierfür bietet der Verband Know-how und praxisnahe Umsetzungshilfen, insbesondere auch für KMUs, an, fördert die Verbreitung von Best Practices, analysiert zukunftsträchtige Lösungsansätze für globale Herausforderungen und positioniert das Thema «Nachhaltige Wirtschaft» auf der politischen Agenda.

Kontakt:

Simone Nägeli, Kommunikationsverantwortliche, öbu - Der Verband für
nachhaltiges Wirtschaften, Uraniastrasse 20, 8001 Zürich,
naegeli@oebu.ch, 044 215 63 54, 079 795 36 68



Weitere Meldungen: öbu - Der Verband für nachhaltiges Wirtschaften

Das könnte Sie auch interessieren: