Rock the Ring GmbH

Vom Donnerstag 21. Juni bis Samstag 23. Juni 2018 bebte der Autobahnkreisel in Hinwil bereits zum 5ten Mal: Rock the Ring!

Rock the Ring in Hinwil. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100061839 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Rock the Ring GmbH"
Rock the Ring in Hinwil. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100061839 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Rock the Ring GmbH"

Hinwil (ots) - Die auftretenden Bands haben den Zuschauern ein aussergewöhnliches Musikerlebnis ermöglicht. Mit BLIGG, Jan Delay, Carlos Santana, Uriah Heep, Level 42, Simple Minds und Nazareth wurde das fünfte Rock the Ring zum Erfolg. Auch dank dem Opener am Mittwoch, 20. Juni 2018 - Den BÖHSEN ONKELZ!

Die BÖHSEN ONKELZ

Die deutsche Kultband BÖHSE ONKELZ vermochten die rund 10'000 Gäste am ersten Tag vollauf zu begeistern. Die bekannte Band lockte am meisten Besucher ans Festival nach Hinwil. Das Konzept der zwei Bühnen am Rock the Ring hat sich bereits am ersten Abend als erfolgreich erwiesen, womit die Zuschauer zwischen den Konzerten die verschiedenen Bühnne aufsuchen konnten. Als es dann auf der Hauptbühne mit den BÖHSEN ONKELZ losging war während zwei Stunden ununterbrochene Bewegung in der Masse. Am Ende fuhren 10'000 Besucher zufrieden nach Hause.

BLIGG, mit Marc Sway und Manu von Divertimento als Verstärkung, zogen rund 4'000 Besucher nach Hinwil, was gemäss Medienverantwortlichem Hansruedi Knöpfli die kleinere Enttäuschung war als die Besucherzahl vom Freitag. Hier hatte wohl die Fussball Weltmeisterschaft die grössere Anziehung; zumal die Schweiz am gleichen Abend um 20 Uhr 00 spielte. Die 6'000 Anwesenden wurden mit bester Musik unterhalten und hatten mit Simple Minds und Uriah Heep die helle Freude.

Santana, Uriah Heep, Nazareth, BLIGG mit Marc Sway, Jan Delay und Manu... Mit über 30'000 Zuschauern (inkl. den 10'000 Besuchern am ONKELZ-Konzert) gab es zwar keinen neuen Besucherrekord, doch der Andrang ans Rock the Ring blieb auch dieses Jahr nicht aus. In einem angespannten Umfeld, in welchem auch Mitbewerber um Zuschauer zu kämpfen haben, hat sich das Rock the Ring etabliert. D.h. man wird schadlos davon kommen - das grosse Geld wird aber wohl nicht verdient werden können. Dies erachten die Veranstalter aber als beachtliches Ergebnis in einem erodierenden Markt. Die Rock the Ring AG hat nun die Aufgabe, die Ursachen für den Besucherrückgang zu erforschen.

Die über 30'000 Zuschauer ermöglichen, dass es auch 2019 wiederum ein Rock the Ring im Betzholzkreisel gibt. Vom 20.-22. Juni 2019 wird der Autobahnkreisel wiederum gerockt. Die Veranstalter arbeiten bereits am nächsten Projekt. Informationen dazu gibt's auf www.rockthering.ch

Kontakt:

Rock the Ring AG
Hansruedi Knöpfli
VR, Medien/Marketing
knoe@rockthering.ch
+41 76 399 89 66



Weitere Meldungen: Rock the Ring GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: