Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Fineqia International Inc mehr verpassen.

11.11.2018 – 17:07

Fineqia International Inc

Mitbegründer von Black Insurance spricht über die Vision des Unternehmens im Hinblick auf Blockchain im Versicherungswesen sowie über die Partnerschaft mit Fineqia (CSE: FNQ) (OTC: FNQQF) (Frankfurt: FNQA)

Point Roberts, Washington, und Delta, British Columbia (ots/PRNewswire)

Investorideas.com, ein führender Anbieter von Blockchain-Inhalten, betreibt die Bitcoin- und Blockchain-Portale Bitcoinandblockchainstocks.com (http://www.bitcoinandblockchainstocks.com/), Cryptocurrencyinvestorideas.com (http://www.cryptocurrencyinvestorideas.com/) und Blockchaininvestorideas.com (http://www.blockchaininvestorideas.com/). Das Unternehmen hat ein exklusives Interview mit Risto Rossar, dem Mitbegründer von Black Insurance, veröffentlicht.

Risto und InvestorIdeas unterhielten sich über die wichtigsten Akteure, die Blockchain im Versicherungswesen testen, sowie über Bundeep Singh Rangar von Fineqia (CSE: FNQ) (OTC: FNQQF) (Frankfurt: FNQA), der als Vorstandsmitglied Mehrwert, Fachwissen und "blockchain-basierte Versicherungsvertragsverwaltung" beisteuert.

Mit mehr als 60 Registrierungen von Versicherungsmaklern weltweit und einem Prämienvolumen in Höhe von fast 400 Millionen Dollar jährlich ist diesem Blockchain-Versicherungsunternehmen die Aufmerksamkeit der Branche sicher.

In einem Bericht von PWC heißt es: (https://www.pwc.com/gx/en/financial-services/pdf/how-blockchain-tecnology-might-transform-insurance.pdf) "Das Potenzial von Blockchain, einen wesentlichen Mehrwert für Finanzdienstleistungen zu liefern, ist enorm. In einem neuen Bericht von Goldman Sachs zum Beispiel wird geschätzt, dass im Bankwesen der konsequente Einsatz von Blockchain bei Legitimationsprüfungen bestimmter Neukunden (KYC, Know Your Customer,) und Geldwäschekontrollen (AML, Anti Money Laundering) alleine Einsparungen in Höhe von 2,5 Milliarden Dollar bezogen auf die geschätzten 10 Milliarden Dollar für weltweite Verarbeitungskosten in der Branche ermöglichen könnte."

CB Insights stellt in einem Bericht zu (https://www.cbinsights.com/research/blockchain-insurance-disruption/) Blockchain und Versicherungen fest: "Trotz des Aufschwungs von Online-Maklern, rufen viele Verbraucher weiterhin Versicherungsmakler telefonisch an, um neue Versicherungsverträge abzuschließen." Versicherungsverträge als solche werden häufig in Form von Papierverträgen verarbeitet, d. h. die Bearbeitung von Schadenfällen und Auszahlungen sind fehleranfällig und erfordern häufig eine menschliche Kontrolle. Hierzu kommt die inhärente Komplexität des Versicherungswesens, die sich auf Verbraucher, Makler, Versicherer und Rückversicherer sowie das Hauptprodukt erstreckt: Risiko."

"Jeder Schritt in diesem Kooperationsprozess stellt eine mögliche Schwachstelle des gesamten Systems dar. Hier können Informationen verloren gehen, Versicherungsverträge falsch ausgelegt werden und Abwicklungszeiten sich verlängern."

"Genau da setzt die Blockchain-Technologie an, eine kryptografisch gesicherte Form gemeinsamer Aktenverwaltung."

Interview

F: Investorideas.com

Für unsere Zuhörer, die Ihre Geschichte nicht kennen: Können Sie uns etwas über den Hintergrund von Black Insurance und Ihre Erfahrung in den Bereichen Finanztechnologien und Versicherungswesen erzählen?

A: Risto Rossar, Mitbegründer von Black Insurance

Im Jahr 2000 habe ich Iizi gegründet, ein Unternehmen, das als weltweit erster reiner Online-Versicherungsmakler gilt. Mittlerweile dominiert es den heimischen Markt im Baltikum und hat sich dort zu einem allseits bekannten Namen entwickelt. Sie können zum Beispiel Kfz-Versicherungsangebote von verschiedenen Versicherungen vergleichen, die entsprechende Zahlung vornehmen und erhalten in nur etwa eine Minute den Versicherungsschein. Soweit ich weiß, ist ein solches Maß an Kundenservice und Erfahrung weltweit weiterhin weitgehend unerreicht.

Darauf aufbauend gründete ich Insly. Das Unternehmen bietet eine Versicherungsverwaltungssoftware an, die von mehr als 300 Unternehmen in 40 Ländern eingesetzt wird. Einer der Hauptzwecke dieser Software besteht darin, mit der Ineffizienz und den Reibungsverlusten aufzuräumen, die bei Vertrieb und Verwaltung von Versicherungen auftreten - und zwar in beträchtlichem Umfang. Wir verbessern sehr erfolgreich den Ist-Zustand im heutigen Versicherungswesen, doch mir ist klar geworden, dass die Versicherungsbranche eine grundlegendere Lösung braucht.

Ein Beispiel: Eine Versicherungspolice wird im Laufe ihres Lebenszyklus in mindestens ein halbes Dutzend voneinander unabhängiger Informationssysteme aufgenommen und anschließend von den Beteiligten gepflegt, darunter Versicherungsmakler, Wholesale-Versicherungsmakler, Versicherer, Rückversicherer und in manchen Fällen auch Aufsichtsbehörden. Zwischen all diesen Systemen müssen Informationen ausgetauscht und abgeglichen werden, viele Informationen müssen mehrfach eingegeben, es müssen komplexe Schnittstellen zwischen den Systemen eingerichtet werden und vieles mehr. Genaue Zahlen zu ermitteln, ist schwierig, aber wir schätzen, dass bis zu 20 Prozent von jeder Versicherungsprämie durch diese im Grunde wertlose "Geschäftigkeit" verschwendet wird.

Wir sehen auch regelmäßig Chancen in der Versicherungsbranche, die nie zum Tragen kommen, weil so viel Reibung zwischen Underwriting, Produktdesign und Vertrieb besteht. Wenn Sie eine tolle Idee für ein neues Versicherungssystem haben, kann es Jahre dauern und Millionen [von Dollar] verschlingen, bis Sie damit auf den Markt kommen - wenn Sie das überhaupt schaffen. Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass sich der Rest der Welt mit atemberaubender Geschwindigkeit verändert, die Versicherungsbranche aber so ziemlich gleich geblieben ist. Jetzt wissen Sie, warum.

F: Investorideas.com

Es wurde viel darüber diskutiert, wie Blockchain die Versicherungsbranche von Grund auf verändern könnte. Zwei Schwerpunktbereiche sind Rückversicherung durch Blockchain sowie Betrug und Prävention. Können Sie uns weiteren Aufschluss darüber geben, wie diese beiden Bereiche von Blockchain profitieren könnten?

A: Risto Rossar, Mitbegründer von Black Insurance

Auf der untersten Ebene kann Blockchain zwei Arten von Vorteilen für das Versicherungswesen bieten. Bisher am häufigsten diskutiert wurde etwas, was wir als "blockchain-basierte Versicherungsvertragsverwaltung" bezeichnen. Ich habe vorher beschrieben, wie alle Beteiligten am Versicherungsspiel ihre eigenen Akten und Bücher führen und ständig Berichte und Daten hin- und herverschicken müssen. Blockchain ist per Definition ein "shared ledger", also eine gemeinsam genutzte Datenbank. Das gesamte Geschäft in solchen Ledgers festzuhalten und den Datenschutz zu wahren, hat das Potenzial zur Schaffung eines "selbstberichtenden" Unternehmens. Manche Transaktionen könnten auch durch den Einsatz intelligenter Vertragstechnologien automatisiert werden. Man denke zum Beispiel an eine Reiseversicherung, bei der Schadensfälle automatisch abgewickelt werden können, sobald eine öffentliche Datenquelle anzeigt, dass ein Flug Verspätung hat.

Der zweite und in geringerem Umfang diskutierte Aspekt ist die Tokenisierung von Versicherungen. Jede Versicherungspolice muss mit entsprechendem Rücklagenkapital abgesichert sein, das einen Gewinn begründet, wenn es keinen Schadensfall gibt, und umgekehrt. Dieses Kapital könnte auf Tokens aufgeteilt und an Krypto-Investoren verkauft werden. Dies würde mit viel Reibung zwischen dem Kapital und tollen Versicherungsproduktideen, für die nach Finanzierung gesucht wird, aufräumen. Wir glauben, dass das wirklich einen großen Impuls für Innovationen und Wettbewerb im Versicherungswesen geben könnte.

F: Investorideas.com

In welcher Hinsicht eignet sich Ihrer Meinung nach Blockchain auf globaler Ebene am besten für das Versicherungswesen? Welches Feedback haben Sie bisher von Kollegen und größeren Konzernen erhalten?

A: Risto Rossar, Mitbegründer von Black Insurance

Alle großen Versicherungen und Rückversicherungen sind vollkommen begeistert von Blockchain. Wie in anderen Branchen auch bleiben sie etwas am Rande, was grundlegende Veränderungen und Marktentwicklungen angeht, und überlassen die riskantesten Unterfangen lieber Start-ups. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass sie nur bewährte Modelle erwerben und in ihre Geschäftsabläufe eingliedern. Sie denken wahrscheinlich, dass Start-ups die "Herstellung" im Hinblick auf Innovationen übernehmen, damit große Unternehmen diese dann in einen zuverlässigen, effizienten Betrieb verwandeln können. Die Versicherungsbranche ist allerdings in gewissem Maße von Stagnation geprägt. Somit kann es sein, dass Start-ups ebenfalls ins Rennen gehen und die neuen Modelle selbst global skalieren. Das bleibt abzuwarten.

F: Investorideas.com

Bundeep Singh Rangar, der CEO von Fineqia International, ist Board-Mitglied bei Ihnen. Bitte erzählen Sie uns ein wenig mehr über die Beziehung mit Fineqia International und was Herrn Rangars Mitwirkung und sein Fachwissen im Board für Sie bedeuten.

A: Risto Rossar, Mitbegründer von Black Insurance

Bundeep ist ein hervorragender Verbündeter. Er verfügt über eine wirklich globale Reichweite sowie eine Fülle an Erfahrung im Finanzwesen. Er leistet wertvolle Beiträge sowohl im Hinblick auf die Vision als auch auf den Betrieb des Unternehmens. Bundeep hat bei vielen führenden Blockchain- und Versicherungsevents als Branchenexperte Vorträge gehalten, u. a. bei der Podiumsdiskussion der Insurance Times Insurance2025 zum Thema "Die Nutzung des Potenzials von Blockchain für Versicherungen".

Für Fineqia stellen wir auf mehreren Ebenen eine strategische Chance dar. Zum einen arbeitet Black Insurance an krypto-basierten fraktionierten Beteiligungen (die sogenannte "Tokenisierung") in der Versicherungsbranche, die [mit Fineqias ursprünglichem Crowdfunding-Kerngeschäftsmodell kompatibel ist]. Wir möchten, dass solche Tokens auf der Fineqia-Plattform angeboten werden und interessierten Investoren zugeteilt werden können.

Zudem hat Fineqia in PremFina, einen Kapitalgeber für Versicherungsprämien, investiert. PremFina wurde zudem bei den Insurances Times Tech and Innovation Awards für den "Besten Einsatz von Technologien zur Verbesserung des Kundenerlebnisses - B2B" ausgezeichnet. Ebenfalls investiert haben Rakuten, Draper Esprit, Thomvest Ventures, Talis Capital, Emery Capital und Rubicon VC sowie weitere namhafte Investoren. Black Insurance profitiert daher von potenziellen Synergien mit anderen Unternehmen im Portfolio von Fineqia.

F: Investorideas.com

Die Allianz, DocuSign und weitere Schwergewichte testen alle Blockchain-Prototypen für Versicherungen. Welchen Vorteil bietet Black Insurance Investoren, möglichen Anbietern und Kunden im Vergleich zur Konkurrenz?

A: Risto Rossar, Mitbegründer von Black Insurance

Unsere Vision dreht sich mehr um das Geschäftsmodell als um die Technologie. Versicherungspolicen auf Blockchain zu schreiben, ist sinnvoll, aber relativ unkompliziert und wird bald allgemein üblich sein. Man kann sich das als eine Art neue, bessere Datenbank vorstellen.

Wir haben eine umfassenderes Modell, das über Tokenisierung und die kluge Ausrichtung von Stakeholder-Interessen eine völlig neue Art und Weise der Versicherungserstellung ermöglicht. Aufgrund dieses Ansatzes konnten wir bereits mehr als 60 Versicherungsmakler weltweit und ein jährliches Prämienvolumen von fast 400 Millionen Dollar für uns gewinnen. Da sind Hunderte von Millionen von Big Deals in der Pipeline. Alle sehen einen enormen Wert in dem Ökosystem, das wir gerade aufbauen und nächstes Jahr einführen werden.

Über Black Insurance: Black ist ein digitales Versicherungsunternehmen auf Blockchain-Grundlage, das es Token-Besitzern ermöglicht, direkt in Versicherungsrisiko zu investieren und die Funktionsweise von Versicherungsmärkten vollkommen zu verändern. Das Ziel des Unternehmens besteht darin, eine globale digitale Versicherungsplattform zu schaffen, die alle Versicherungsunternehmen obsolet machen kann. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.black.insure/

Über Fineqia International

Fineqia International ist in Kanada (CSE: FNQ (https://finance.yahoo.com/quote/FNQ.CN?p=FNQ.CN)), den USA (OTC: FNQQF (https://finance.yahoo.com/quote/FNQQF?p=FNQQF)) und Europa (Frankfurt: FNQA) börsennotiert.Fineqia International skizziert die Corporate Governance, die Kultur, die Prozesse und die Beziehungen des Unternehmens, denen das Unternehmen und seine Tochtergesellschaften unterliegen. Fineqia International überwacht und gewährleistet den Erfolg, die Planung und das Wachstum des Unternehmens und all seiner Tochtergesellschaften. Vor Kurzem wurde die Einbindung von Blockchain-Technologien zur Erreichung dieser Ziele bekannt gegeben. Weitere Informationen finden Sie unter: https://investors.fineqia.com/news

Über Fineqia Limited

Fineqia bietet eine Plattform und die zugehörigen Dienstleistungen zur Unterstützung von Wertpapieremissionen und zur Verwaltung von Eigenkapital und Schuldbriefen. Das Unternehmen fungiert als Vermittler, der die Wertpapiere eines ausstellenden Unternehmens auf den Markt bringt, vertreibt und vermarktet sowie die Risiken transparent aufzeigt und dabei objektiv auf sich ergebende Gelegenheiten hinweist. Weitere Informationen finden Sie unter: www.fineqia.com

Fineqia International Inc. (CSE: FNQ) wird auf Investorideas.com als Tech-Aktie empfohlen.

Profilseite besuchen (http://www.investorideas.com/CO/FNQ/)

Holen Sie sich News-Benachrichtigungen von Fineqia International Inc. (https://visitor.r20.constantcontact.com/d.jsp?llr=jowgiadab&p=oi&m=1102741461449&sit=jxt6klqeb&f=cbf98d62-0352-4aa4-ba5e-b1134e552f63)

Über Investorideas.com - Nachrichten, die zu großartigen Investitionsideen inspirieren

Investorideas.com ist eine anerkannte Nachrichtenquelle, die Nachrichten und Pressemitteilungen von Drittanbietern veröffentlicht und auch eigene Artikel zu Finanzangelegenheiten verfasst. Erfahren Sie mehr über Aktieninvestitionen und Branchentrends von Investorideas.com mit unseren News-Benachrichtigungen, Artikeln, Podcasts (http://www.investorideas.com/Audio/) und Videos zu Themen wie Cannabis, Kryptowährungen, Technologien wie KI und IoT, Mining, Sportbiotechnologie, Wasser, erneuerbare Energien und vieles mehr. Originalbeiträge von Investorideas.com beinhalten die tägliche Crypto Corner (http://www.investorideas.com/crypto-corner/) und den zugehörigen Podcast, die Play by Play (http://www.investorideas.com/Sports/PlayByPlay.asp)-Nachrichtenkolumne zu Sport und Aktien, Investor Ideas #Potcasts (http://www.investorideas.com/Audio/Potcasts.asp) #Cannabis News, den Podcast und die Kolumne "Stocks on the Move", den Podcast "Cleantech and Climate Change" sowie den Podcast "AI Eye" (https://www.investorideas.com/Audio/Podcasts-AI-Eye.asp) und eine Kolumne zu KI-Entwicklungen.

Rechtliche Hinweise/Offenlegung: Investorideas.com ist ein digitaler Verlag für Nachrichten, Artikel und Eigenkapitalforschung Dritter sowie Verfasser eigener Inhalte wie Videos, Interviews und Artikel. Originalinhalte, die von Investorideas erstellt wurden, sind durch Urheberrechtsgesetze, mit Ausnahme von Syndication-Rechten geschützt. Unsere Website gibt keine Empfehlungen für den Kauf oder Verkauf von Aktien, Dienstleistungen oder Produkten. Nichts auf unseren Seiten sollte als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Produkten oder Wertpapieren ausgelegt werden. Alle Investitionen sind mit Risiken und möglichen Investitionsverlusten verbunden. Diese Website wird derzeit für die Veröffentlichung und Verbreitung von Nachrichten, Social Media und Marketing, Content-Erstellung und andere Leistungen vergütet. Kontaktieren Sie das jeweilige Unternehmen bitte direkt, wenn Sie Fragen zu Inhalten und Pressemitteilungen haben. Es erfolgt eine Offenlegung für die einzelnen bezahlten Pressemitteilungen und bei Bedarf für veröffentlichte/erstellte Inhalte. Ansonsten handelt es sich um Nachrichten, für die keine Vergütung entgegengenommen wurde und die auf das Interesse unserer Leser und Follower hin geschrieben und veröffentlicht wurden. Weitere rechtliche Hinweise: https://www.investorideas.com/About/Disclaimer.asp. Offenlegung: FNQ ist ein zahlender PR-, Nachrichten- und Social-Media-Kunde auf Investorideas.com.

Weitere Informationen für Personen mit Wohnsitz in British Columbia (BC) und globale Investoren: Ab dem 15. September 2008 müssen alle Investoren in BC alle auf OTC und Pink Sheet gelisteten Unternehmen auf die Einhaltung der neuen Offenlegungsanforderungen und die Einreichung entsprechender Dokumente bei Sedar prüfen. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.bcsc.bc.ca/release.aspx?id=6894. Globale Investoren müssen sich an die Vorschriften der jeweiligen Länder halten.

https://www.investorideas.com/About/News/Clientspecifics.asp

Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung von Investorideas.com: https://www.investorideas.com/About/Private_Policy.asp

Kontakt:

zu Investorideas.com:
+1-800-665-0411

Weitere Meldungen: Fineqia International Inc
Weitere Meldungen: Fineqia International Inc