Das könnte Sie auch interessieren:

Jérôme Gilg wird CEO der Manor-Gruppe

Basel (ots) - Die Manor-Gruppe hat heute die Ernennung von Jérôme Gilg zum neuen CEO per 18. Januar 2019 ...

Bühne frei - für die Welttourismuskonferenz im Berchtesgadener Land / Tagungsinhalte passen perfekt zur Markenstrategie

Berchtesgaden (ots) - Berchtesgadener Land - Die vierte UNWTO Euro-Asian Mountain Tourism Conference findet ...

kununu Top-Ranking 2018: Opacc Software AG in der Gunst der Mitarbeitenden

Kriens (ots) - Rang 3 in der Schweiz: Opacc gehört - wie schon in den Vorjahren - zu den beliebtesten ...

27.06.2016 – 09:26

SANS Institut

SANS Institute feiert Premiere in Österreich: Erste Trainingskurse in Wien im August 2016

Swansea, UK (ots)

Erstmalig findet ein Trainingsevent des SANS Institutes in Österreich statt. Die Aus- und Weiterbildungsorganisation für spezialisierte Fachleute aus der Informationssicherheit veranstaltet vom 1. August bis zum 6. August 2016 ein Event mit zwei Trainings in Wien. In dieser Zeit können Teilnehmer ihr Wissen in den Bereichen Hacker Tools, Techniques und Incident Handling sowie Digital Forensics und Incident Response Management mit Hilfe von zwei renommierten SANS-Trainern vertiefen und sich auf die GIAC-Zertifizierungen GCIH (GIAC Certified Incident Handler) und GCFA (GIAC Certified Forensic Analyst) vorbereiten.

SEC504 Hacker Tools, Techniques, Exploits und Incident Handling: In diesem fortgeschrittenen Kurs lernen all jene Incident Handler und IT-Verantwortlichen, die Sicherheitsvorfälle aufklären und dokumentieren müssen, wie sie dies tun. Am Ende der Woche werden sie in der Lage sein einen vollständigen Bericht zu erstellen, der alle wichtigen Fragen dazu beantwortet. Vor allem aber verstehen sie, wie Angreifer vorgehen und welche Tools für die Attacken verwendet werden. Darüber hinaus wird jeder der Teilnehmer am Ende über einen Incident Handling Plan verfügen, der ihm Schritt für Schritt aufzeigt, wie er mit einem Vorfall umgeht.

FOR508: Advanced Digital Forensics and Incident Response

Die Teilnehmer lernen aktuelle Incident-Response-Taktiken, um die immer komplexer werdenden Bedrohungen in Unternehmensnetzwerken zu erkennen. Darüber hinaus werden aktuelle Tools und Maßnahmen für forensische Analysen gelehrt. Im Mittelpunkt des Kurses steht die Handhabung der SIFT Workstation 3, dass zahlreiche Open Source Tools für forensische Analysen und Incident Response zugleich enthält. Für die künftige Abwehr von Cyber-Angriffen ist die Aufklärung vergangener Attacken wichtig. Deshalb fokussiert sich das Training auf die Erkennung und Auswertung beispielhafter Angriffe.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.sans.org/event/vienna-2016

Kontakt:

Bastian Hallbauer
Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG
089 747470580
bhallbauer@kafka-kommunikation.de

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SANS Institut
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: SANS Institut