Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von KPS Capital Partners, LP

24.07.2018 – 22:02

KPS Capital Partners, LP

KPS Capital Partners veräußert Expera Specialty Solutions für 615 Millionen US-Dollar an Ahlstrom-Munksjö Oyj

New York (ots/PRNewswire)

KPS Capital Partners LP (KPS) hat heute bekannt gegeben, dass über ein Partnerunternehmen ein bindender Vertrag zum Verkauf von Expera Specialty Solutions LLC (Expera/Unternehmen) zum Preis von 615 Millionen US-Dollar an das finnische Ahlstrom-Munksjö Oyj (Ahlstrom-Munksjö) unterzeichnet wurde, eine global führende Firma für Materialien auf Fasergrundlage.

Expera ist ein führender, nordamerikanischer Hersteller von Spezialpapierprodukten für die Branchen Industrie und Technik, Nahrungsmittel und drucksensible Trägerfolien. Der Firmensitz von Expera befindet sich in Wisconsin. Das Unternehmen beschäftigt ca. 1.800 Mitarbeiter. KPS gründete Expera im Juni 2013 durch Abschluss von zwei getrennten Erwerbungen mit hoher Synergie: Den Bereich für Technik- und Spezialpapier der Wausau Paper Corp. und der Packaging Dynamics Corporation.

Raquel Palmer, Partnerin von KPS, sagte: "Der Erfolg unserer Investition in Expera belegt die Fähigkeit von KPS, dort Wert zu sehen, wo andere ihn nicht wahrnehmen, richtig zu erwerben und Unternehmen zu verbessern. KPS hat in Zusammenarbeit mit dem Management eines der weltweit größten Unternehmen für Spezialpapiere geformt. Dies geschah durch erfolgreiche Integration des Erwerbs von zwei getrennten Firmen, Umsetzung bedeutender Synergien nach dem Zusammenschluss, Investitionen in neue Produktionskapazitäten, Finanzierung von Innovationen, Entwicklung neuer Produkte und Technik und Implementierung einer Kultur stetiger Verbesserung. Expera ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die Investitionsstrategie von KPS durch wirtschaftliche Zyklen, Regionen und Branchen hindurch Erfolge erzielt. Wir sind auf die Erfolge des Unternehmens sehr stolz."

Raquel Palmer setzte hinzu: "Wir gratulieren und danken dem Managementteam von Expera. Expera hat im Besitz von KPS die Rentabilität der Aktiva durch Exzellenz in der Herstellung, betriebliche Verbesserungen, gesteigerte Produktivität und profitables Wachstum mehr als verdoppelt. Wir sind stolz darauf, dass Expera in unserem Besitz einen signifikanten Kapitalbetrag in eine neue Produktionseinrichtung und einen hochmodernen Silikonbeschichter investiert hat, um seine einzigartigen, firmeneigenen Produkte für die Luft- und Raumfahrt zu unterstützen."

Russ Wanke, CEO von Expera setzte hinzu: "KPS war der einzige Investor mit der Weitsicht, dass zwei Firmen mit Problemen gemeinsam eine gute Zukunft besitzen können und eine der führenden Firmen für Spezialpapier in Nordamerika zu schaffen. Wir haben in Zusammenarbeit mit KPS signifikant in Mitarbeiter und Betrieb investiert. Dies geschah mit dem Schwerpunkt auf das Engagement der Belegschaft, Exzellenz in der Herstellung und Bereitstellung bester Produktqualität und Kundendienste der Klasse. Wir danken KPS dafür, dass unser Team Fachkenntnis, Kapital und Ressourcen für Wachstum und Förderung unserer Kultur steter Verbesserung erhielt. Expera wird als Teil von Ahlstrom-Munksjö weiterhin seinen Kernwerten verbunden bleiben und wir freuen uns auf eine fantastische Zukunft. Wir danken unseren Kunden, Zulieferern und Mitarbeitern für ihren Beitrag zu unserem Erfolg."

KPS dankt der Gewerkschaft United Steelworkers of America für ihre Unterstützung bei der Schaffung und dem Erfolg von Expera.

Der Abschluss der Transaktion wird für die zweite Jahreshälfte 2018 erwartet und unterliegt den gewöhnlichen Abschlussbedingungen und Genehmigungen.

Paul, Weiss, Rifkind, Wharton and Garrison LLP waren Rechtsberater und Deutsche Bank und Barclays waren Finanzberater von KPS und Expera bei dieser Transaktion.

Informationen zu Expera Specialty Solutions

Expera ist ein führender nordamerikanischer Hersteller von Spezialpapierprodukten für die Branchen Industrie und Technik, Nahrungsmittel und drucksensible Trägerfolien. Der Firmensitz von Expera befindet sich in Wisconsin. Das Unternehmen beschäftigt ca. 1.800 Mitarbeiter in vier Fertigungseinrichtungen in Wisconsin - in Rhinelander, Mosinee, Kaukauna und De Pere. Weitere Informationen über Expera, dessen Fertigungseinrichtungen und Produktangebot erhalten Sie unter www.expera.com.

Informationen zu KPS Capital Partners LP

KPS verwaltet den KPS Special Situations Funds, eine Gruppe von Investmentfonds mit einem verwalteten Vermögen von ca. 5,4 Milliarden US-Dollar. Die Partner von KPS arbeiten seit mehr als zwei Jahrzehnten exklusiv daran, signifikante Kapitalerhöhungen umzusetzen. Dies geschieht durch maßgebliche Equity-Investitionen in produzierenden Unternehmen und Industriefirmen einer breiten Palette von Branchen, darunter Grundmaterialien, Verbrauchermarken, Gesundheit und Luxuserzeugnisse, Automobilteile, Kapitalausstattung und allgemeine Produktion. KPS schafft für seine Investoren durch konstruktive Zusammenarbeit mit talentierten Managementteams Wert. Das Ziel ist, Unternehmen weiter zu verbessern. Kapitalrendite wird durch strukturelle Verbesserung der strategischen Position, Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität der Portfoliofirmen erzielt, statt primär auf finanzielle Leverage-Effekte zu setzen. Die Portfoliounternehmen von KPS verfügen über einen kumulierten jährlichen Umsatz von ca. 6,4 Milliarden US-Dollar, betreiben 120 Fertigungsanlagen in 25 Ländern und beschäftigen mehr als 25.000 Mitarbeiter direkt und in Joint-Ventures weltweit. Die Investmentstrategie und die Unternehmen des Portfolios von KPS sind im Einzelnen unter www.kpsfund.com dargelegt.

Kontakt:

Geschäftliche Anfragen: KPS
212.338.5100

Medienbeziehungen: Mark Semer oder Daniel Yunger
212.521.4800

Weitere Meldungen: KPS Capital Partners, LP
Weitere Meldungen: KPS Capital Partners, LP