Das könnte Sie auch interessieren:

Jahresergebnis 2018 der Greater Zurich Area AG (GZA): Einladung zur Medienkonferenz vom 27. März 2019

Zürich (ots) - Wir laden Sie herzlich ein zur Medienkonferenz der Greater Zurich Area AG (GZA), der ...

nexoya macht Analytics am Campaigning Summit künstlich intelligenter

Dietikon (ots) - Campaigning Summit Switzerland mit weiterem Partner für künstliche Intelligenz im ...

Das auf digitale Unterschriften spezialisierte Wiener Startup eversign kauft den US-Anbieter Docracy

Wien (ots) - eversign kauft Docracy eversign, eine der weltweit führenden Cloud-Plattformen für rechtsgültige ...

14.01.2019 – 11:00

ThyssenKrupp Elevator AG

TWIN-Aufzüge von thyssenkrupp transportieren Besucher des außergewöhnlichen "Tour Hekla" hoch über die Dächer von Paris

  • Bild-Infos
  • Download

Essen/Paris (ots)

Im Pariser Stadtteil La Defense entsteht der spektakuläre Wolkenkratzer Tour Hekla, der für den Personentransport auf thyssenkrupp Elevator setzt: Zwölf TWIN-Aufzugssysteme sorgen nach Fertigstellung der neuen Landmarke für höhere Transportkapazitäten und bessere Energieeffizienz. Der Clou: Beim TWIN fahren zwei Kabinen unabhängig voneinander im selben Schacht. Da er mit weniger Aufzugsschächten mehr Passagiere befördern kann, steht in dem Gebäude substantiell mehr Nutzfläche zur Verfügung.

Mit 220 Metern Höhe und 66,000 qm Bürofläche wird der neue Hekla-Turm weithin sichtbar sein und die Skyline der Metropole um ein buchstäblich herausragendes Highlight bereichern. Der außergewöhnliche Bau ist ein echter Meilenstein bei der Neugestaltung des Stadtteils - einschließlich eines begrünten Fußwegs nach dem berühmten Vorbild der High Line in New York City.

"Bei der Entwicklung des Projekts spielte das zukunftsweisende Konzept der TWIN-Lösung eine entscheidende Rolle, denn es passt perfekt zum neuen Turm und seinem hohen Anspruch. Das gilt für Leistungskraft, Sicherheit und Komfort, aber auch im Hinblick auf die Effizienz des Betriebs - Nachhaltigkeit wird im Hekla-Turm ebenfalls großgeschrieben", kommentiert Peter Walker, CEO bei thyssenkrupp Elevator. Ab 2022 werden die Aufzüge Passagiere durch das Gebäude bewegen - und das mit einer Höchstgeschwindigkeit von 7m/s.

Auch bei weiteren Projekten an globalen Hotspot sorgen TWIN-Lösungen bis 2022 für Auftrieb. Im Herzen von Chengdu in China entsteht der Gebäudekomplex "Forte Financial Island IV" mit zwei je 250 Meter hohen Bürotürmen. Hier sollen insgesamt 24, präzise auf die jeweiligen Anforderungen der Türme abgepasste TWIN-Aufzüge installiert werden.

Pressefotos: http://ots.de/QETMkS

Über uns:

thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,6 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2017/2018 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit über 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Das Portfolio umfasst Aufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppenlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 1.000 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern eine optimale Nähe zum Kunden.

Kontakt:

Dr. Jasmin Fischer
Head of Media Relations
jasmin.fischer@thyssenkrupp.com
+49-201-844-563-054
www.thyssenkrupp-elevator.com

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ThyssenKrupp Elevator AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung