Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von BE OPEN mehr verpassen.

07.02.2018 – 11:12

BE OPEN

BE OPEN enthüllt neues Ranking zu Ausbildungsprogrammen für Europa

London (ots/PRNewswire)

Yelena Baturinas Stiftung BE OPEN, eine humanitäre Organisation zur Förderung von Kreativität und Innovation, gibt den Abschluss ihres Rankings für Ausbildungsprogrammeim Bereich Architektur und Design in Europa, der komplexesten Region für Forschung, bekannt.

Während der Arbeit an dieser jüngsten Forschungsarbeit wandte BE OPEN sich an 208 europäische Universitäten und Hochschulen, die sich mit den entsprechenden kreativen Disziplinen befassen, sowie an 16 Berufsverbände und Vertreter von 64 Büros. Die umfangreiche Studie umfasste die Analyse von mehr als 800 individuellen Bildungsprogrammen sowie eine Datensammlung durch Interviews mit wichtigen Entscheidungsträgern und Branchenführern, darunter Leiter von Designstudios und Architekturbüros.

Yelena Baturina, Philanthropin und Gründerin von BE OPEN, sagte: "Die Landschaft der Ausbildung im Bereich Kreativität in Europa ist unglaublich vielfältig und bedeutsam. Die europäischen Design- und Architekturschulen unterrichten mehr junge, kreative Menschen als in irgendeiner anderen Region der Welt. Das Ranking-System von BE OPEN wurde in der Hoffnung entwickelt, dass wir für all diejenigen einen allgemeinen und objektiven Überblick über die kreative Ausbildung in Europa bieten können, die davon am meisten profitieren werden ? junge Menschen, die eine berufliche Karriere in einer kreativen Disziplin anstreben."

Die Ausbildungsprogramme wurden für die einzelnen Regionen anhand einer Reihe relevanter, spezifischer Kriterien in Gruppen eingeteilt, wie zum Beispiel die "am häufigsten empfohlenen Ausbildungsprogramme", die "praxisorientiertesten Programme" oder die "innovativsten Programme". Das umfassende Ranking berücksichtigt eine Reihe von Variablen und Statistiken, die sich auf die Ausbildungs- und Forschungsprogramme von Universitäten beziehen, ergänzt durch Meinungen wichtiger Referenzgruppen wie Arbeitgeber, Professoren und Hochschulabsolventen.

Es ist wichtig anzumerken, dass BE OPEN nicht die materiellen Ressourcen beurteilt (wie die meisten Studien im Bereich Ausbildung), sondern den Wert der angebotenen Ausbildungsprogramme. Es untersucht sowohl die traditionellen Lehrpläne als auch die relativ neuen und sich entwickelnden Disziplinen.

Im Vorfeld der Umfragen zum internationalen Ranking hat BE OPEN bereits 208 Design-Ausbildungsprogramme in Nordamerika (Kanada, Mexiko und USA) sowie 34 Design-Ausbildungsprogramme in Afrika (Ägypten, Südafrika, Marokko, Äthiopien, Botswana, Ghana, Kenia und Liberia), 102 Programme in Südamerika (Argentinien, Brasilien, Chile und Kolumbien) und 96 Programme in Asien (Indien, China, Japan, Thailand und Singapur) untersucht.

Das Ranking ist Teil der Ausbildungsinitiative Inside the Academy von BE OPEN und wurde für zwei Hauptgruppen entwickelt: Bewerber für akademische Programme im Bereich Design und Architektur weltweit sowie potenzielle Arbeitgeber. Es hilft den Bewerbern dabei, den für sie richtigen Studienort zu finden, und beeinflusst Arbeitgeber, die nach den Arbeitnehmern von morgen suchen.

Kontakt:

+7-495-937-2362
lilia.valieva@beopenfuture.com
press@beopenfuture.com