PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Changzhou National Hi-Tech District mehr verpassen.

20.07.2020 – 22:02

Changzhou National Hi-Tech District

Chinas Changzhou National Hi-Tech-Bezirk erneuert Partnerschaft mit deutschem Großkonzern ThyssenKrupp

Changzhou, China (ots/PRNewswire)

ThyssenKrupps andauerndes Vertrauen in das chinesische Investitionsumfeld und das Marktpotenzial zeigt sich in fünf Investitionen in fünf Jahren in Folge

Der multinationale deutsche Konzern ThyssenKrupp erneuerte kürzlich seine Partnerschaft mit dem Changzhou National Hi-Tech District (CND) in Changzhou und stellt damit dessen fünfte Investition in Folge in diese chinesische Stadt dar.

ThyssenKrupp entschied sich zukunftsorientiert für eine weitere Investition in Höhe von 200 Millionen USD, um in diesem Bezirk ein Fertigungswerk für ein globales elektronisches Power-Steering (EPS) oder Servolenkungssystem für Automobile zu erbauen. ThyssenKrupp zählt zu den 500 weltweit führenden Unternehmen und entstand aus der Fusion von Thyssen und Krupp. Seine Führungsposition entstand in den Industriesektoren der Stahlverarbeitung sowie der Automobilteile und der Fertigung von Aufzügen.

Unter dem Schwerpunkt der Hi-Tech-Herstellung von Automobilteilen investierte der deutsche Konzern vor fünf Jahren 25 Millionen Euro zum Aufbau von ThyssenKrupp Steering System (Changzhou) Co., Ltd. Dieses Werk meldete im ersten Jahr nach Betriebsaufnahme einen Umsatz aus Verkäufen in Höhe von 618 Millionen Yuan.

Die fünfte Investition des Konzerns in Changzhou gilt hauptsächlich der Forschung und Entwicklung sowie der Produktion der weltweit fortschrittlichsten EPS-Systeme für Automobile, die den Energieverbrauch von E-Autos drastisch reduzieren und Fahrern wie Passagieren ein besseres Erlebnis bieten sollen, und gleichzeitig die Technik des autonomen Fahrens voranbringen werden. Trotz der aktuell prekären Weltwirtschaftslage in Folge der COVID-19 Pandemie und ihren Auswirkungen auf die internationale ökonomische Zusammenarbeit ist ThyssenKrupp guter Dinge, was die Aussichten für China betrifft.

ThyssenKrupps Fertigungswerk in Changzhou konnte fortlaufend steigende Ergebnisse erzielen, was sich an dem jährlichen Verkaufswachstum von 48,9 % aus dem Changzhou-Werk bis 2017 ablesen lässt, auf das dann ein Wachstum von 85,9 % für 2018 und 36 % für 2019 folgten. Der Hauptgeschäftsführer für die Betriebsleitung von ThyssenKrupp Presta Steering Asia Pacific, Chen Min, sagte nach der Unterzeichnungszeremonie, dass dank der begünstigenden Wirtschaftslage des CND und den fünf Investitionen der vergangenen fünf Jahre in Changzhou China dem Unternehmen eine vielversprechende Zukunft bescheren wird.

Das eingetragene Vermögen des ThyssenKrupp Fertigungswerks in Changzhou hat circa 900 Millionen Yuan erreicht. Chen Min sagt: "Vorausblickend wird Changzhous Werk zu unserer international größten Fertigungsanlage für die Servolenkung werden, und das gemeinsam erwirtschaftete Verkaufsvolumen wird sich erwartungsgemäß in drei bis fünf Jahren auf etwa 5 Milliarden Yuan verdoppeln."

Relevanter Link: http://cznd.changzhou.gov.cn/

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1198211/image_929857_18451331.jpg

Pressekontakt:

Zhongliang Wang
+86 13092527003
759965867@qq.com

Weitere Storys: Changzhou National Hi-Tech District
Weitere Storys: Changzhou National Hi-Tech District