Franke Group

Artemis Group: solides Umsatzplus im ersten Halbjahr 2018

Michael Pieper, President/CEO Artemis Group / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100053819 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Franke Group/balz murer"
Michael Pieper, President/CEO Artemis Group / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100053819 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Franke Group/balz murer"

Aarburg (ots) -

- Deutliche Umsatzsteigerung um 9.3% auf CHF 1'499.1 Mio. 
- Erfreuliche Steigerung der Ergebnisse nahezu aller Aktivitäten der 
  Artemis Group 
- Weiterhin positive Umsatzentwicklung für das laufende
  Geschäftsjahr erwartet 

Die Artemis Group erzielte im ersten Halbjahr 2018 mit ihren Aktivitäten Franke Group, Artemis Real Estate Group, Feintool Group und Artemis Asset Management Group einen Nettoumsatz von CHF 1'499.1 Mio. - und verzeichnete damit ein deutliches Plus gegenüber der Vorjahresperiode von CHF 128.0 Mio. oder 9.3%. Dies entspricht einem organischen Wachstum von 5.4% gegenüber Vorjahr, wobei die Wechselkurseffekte +2.7% und die Akquisitionseffekte +1.2% betrugen.

Im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr erhöhte sich der Reingewinn der Artemis Group deutlich um 46.6% auf CHF 87.0 Mio. Der Anstieg spiegelt im Wesentlichen die allgemein gute Geschäftsentwicklung sowie den Wegfall der Sonderbelastung für eine Rückstellung im Rahmen des Kartellverfahrens bei einer Beteiligung im vergangenen Geschäftsjahr wider.

Die hohe Investitionstätigkeit der Artemis Group setzte sich auch in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres fort und beliefen sich auf CHF 165.2 Mio. versus CHF 178.3 Mio. zur Vergleichsperiode, davon betrugen die operativen Investitionen CHF 111.9 Mio. (2017 CHF 78.2 Mio.). Weitere Investitionen in Höhe von CHF 53.3 Mio. (2017 CHF 100.1 Mio.) entfielen auf Akquisitionen und auf den Ausbau von Beteiligungen.

Die Artemis Group beschäftigte Ende Juni 2018 weltweit 12'189 Mitarbeiter (Ende 2017 11'938). Das entspricht einer Zunahme um 251 Personen oder 2.1% im ersten Halbjahr. Der höhere Personalbestand ist vor allem auf Akquisitionen und auf das höhere Geschäftsvolumen zurückzuführen.

Entwicklung der Artemis-Group-Aktivitäten im Überblick

Die Franke Group erzielte einen Nettoumsatz von CHF 1'055.3 Mio. im ersten Halbjahr 2018 gegenüber CHF 978.3 Mio. in der Vorjahresperiode. Dies entspricht einem erfreulichen Umsatzzuwachs von 7.9%. Hauptwachstumstreiber war das organische Wachstum mit 4.2% (2017 +2.1%). Die Akquisitionen trugen mit 1.7% und die Währungseffekte mit 2.0% positiv zur Umsatzentwicklung bei.

Nahezu alle Divisionen verzeichneten ein positives organisches Wachstum. Am deutlichsten gewachsen ist die Division Franke Coffee Systems mit 14.1%, gefolgt von Faber Hoods & Cooking Systems mit 8.5% und Franke Foodservice Systems mit 4.9%. Die Divisionen Franke Kitchen Systems und Franke Water Systems verzeichneten ein leicht negatives organisches Wachstum von 1.8% respektive 0.9%.

Die Gesamtinvestitionen betrugen im ersten Halbjahr 2018 CHF 47.8 Mio. (2017 CHF 84.1 Mio.). Davon entfiel ein wesentlicher Teil auf die Erstellung des neuen, hochmodernen Kunststoffspülenwerks in Strečno in der Slowakei und auf die Erweiterung des Logistikzentrums am US-Hauptsitz Smyrna/TN von Franke Foodservice Systems zur Unterstützung des weiteren Wachstums in dieser Region - sowie auch auf den Erwerb der Facility Solutions Inc., ein Projektmanagement-Unternehmen in Detroit/MI mit vielfältigen Dienstleistungen für Restaurant- und Einzelhandelsketten in den USA. Mit 9'149 Beschäftigten am 30.06.2018 lag der Personalstand um 512 Personen oder 6.0% höher als zum gleichen Datum des Vorjahres. Diese Erhöhung war wesentlich getrieben durch Akquisitionen und durch das gestiegene Geschäftsvolumen.

Auch die Artemis Real Estate Group entwickelte sich im ersten Halbjahr 2018 positiv infolge zusätzlich vermieteter Wohnungen. Die Immobiliengruppe verzeichnete ein gutes Umsatzwachstum von 3.3%.

Die Investitionen in Bauprojekte betrugen CHF 17.4 Mio. Zusätzliche Investitionen von CHF 4.3 Mio. entfielen auf den Erwerb von Baulandreserven in der Schweiz.

Die Artemis Real Estate Group realisiert derzeit zwei Grossprojekte. Dabei handelt es sich um den «Stadtblick » in Aarburg mit 84 Wohnungen und einem Parkhaus (erste Bauetappe) sowie um die «Zentrumszone KWC» in Unterkulm mit dem KWC-Verwaltungsgebäude und 70 Wohnungen (erste Bauetappe). Ferner wird in Zürich in der Genferstrasse 8 ein Bürogebäude komplett saniert.

Die Feintool Group erwirtschaftete in der Berichtsperiode einen Umsatz von CHF 337.3 Mio. (2017 CHF 296.8 Mio.), was einem Zuwachs von 13.6 % entspricht. Währungs- und akquisitionsbereinigt verzeichnet das Unternehmen ein Wachstum von 9.3%.

Das Technologieunternehmen tätigte im ersten Halbjahr 2018 erhebliche Investitionen in Höhe von CHF 57.2 Mio. für den Ausbau der Marktkapazitäten. Die Anzahl der Mitarbeiter nahm seit dem 31.12.2017 um 119 auf 2'604 zu.

Die börsenkotierten Beteiligungsgesellschaften der Artemis Asset Management Group (Forbo >27%, Arbonia >21%, Autoneum >21%, Adval Tech >21%, Rieter >11.5%) verzeichneten einen unterschiedlichen Geschäftsverlauf in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres. Im Wesentlichen kann jedoch von einer insgesamt guten Geschäftsperformance gesprochen werden. Die drei nicht-börsenkotierten Beteiligungsgesellschaften (Blefa 100%, Franke Industrie AG 100%, Novelteak 50%) haben sich wie folgt entwickelt: gute Geschäftsentwicklung beim Keg-Hersteller Blefa; solide Geschäftsentwicklung bei Franke Industrie AG mit reduziertem Umsatzwachstum im Bereich Gasturbinen nach Rekordjahr im Jahr 2017, aber mit einem verbesserten Geschäftsverlauf im Bereich Luftfahrt unter anderem durch die Akquisition der deutschen Ammatec GmbH (etablierter Zulieferer der Luftfahrtindustrie von komplexen Präzisionsteilen aus schwer zerspanbaren Werkstoffen) sowie eine solide Geschäftsentwicklung beim Plantagenbetreiber Novelteak.

Ausblick 2018

Die Artemis Group blickt zufrieden auf ihre Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2018 zurück. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Gruppe mit einem überwiegend positiven und stabilen Marktumfeld. Gleichzeitig sieht sie sich jedoch mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert, wie etwa mit Währungs- und Rohstoffpreisschwankungen sowie mit möglichen Marktrisiken aufgrund von politischen und gesamtwirtschaftlichen Instabilitäten. Angesichts einer weiterhin anspruchsvollen Gesamtsituation erwartet die Artemis Group für das Gesamtjahr 2018 ein Geschäftsergebnis leicht über Vorjahresniveau.

Artemis Group im Überblick

in Mio. CHF                     1. Halbjahr 2018    1. Halbjahr 2017 

Nettoumsatz                     1'499.1             1'371.1

 - Veränderung in %             +9.3                +2.3
 - Organisches Wachstum in %    +5.4                +3.7

Reingewinn                      87.0                59.3

 - Veränderung in %             +46.6               -25.2
 - in % des Nettoumsatzes       5.8                 4.3

Total Investitionen             165.2               178.3

Mitarbeiter per 30.06.          12'189              11'793 

Die Artemis Group umfasst die Franke Group, die Artemis Real Estate Group (Immobilienportfolio in der Schweiz und im Ausland), die Mehrheitsbeteiligung Feintool Group (Weltmarktführer in der Feinschneidtechnologie) sowie die Artemis Asset Management Group (strategische Beteiligungen an verschiedenen internationalen an der Schweizer Börse kotierten sowie privaten Unternehmen). Sie beschäftigt weltweit rund 12'000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2017 einen konsolidierten Umsatz von über CHF 2.9 Milliarden.

Kontakt:

Gabriele Hepp
Head of Communications
Artemis Holding AG

T +41 62 787 3358
M +41 79 108 3225
E gabriele.hepp@franke.com



Weitere Meldungen: Franke Group

Das könnte Sie auch interessieren: