Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mobile World Capital Barcelona

02.07.2019 – 17:48

Mobile World Capital Barcelona

Förderung im Rahmen des projekts MiDIH mit einer million eur von KMUs, die mit datengesteuerten anwendungen arbeiten sowie von experimenten im internet der dinge

- Im Rahmen des europäischen Projekts MIDIH -Manufacturing Industry Digital Innovation Hubs- (Digitale Innovationshubs in der Fertigungsindustrie) erfolgt die zweite offene Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen, die bis zum 6. August 2019, 17:00 Uhr Brüsseler Ortszeit läuft, die mit 960.000 EUR ausgestattet ist. Jede Anwendung kann mit bis zu 60.000 EUR gefördert werden

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire)

Internet der Dinge und Cyber-physisches System sind in der Fertigungsbranche im Vormarsch. Aus diesem Grund sorgen die Europäische Kommission und die Initiative I4MS über die Kaskadenfinanzierung dafür, dass die in der Fertigungsbranche tätigen KMUs im Rahmen des Projekts MIDIH "Manufacturing Industry Digital Innovation Hubs" Zugang zu digitalen Lösungen, technischen Experimenten, zu persönlichen und industriellen Kompetenzen, Marktzugang sowie finanzielle Mittel zur Entwicklung von Anwendungsversuchen erhalten. Bei der zweiten offenen Aufforderung steht die Entwicklung von datengesteuerten Anwendungen vorrangig durch IT-KMUs als Technologieanbieter im Mittelpunkt sowie von Experimenten, die im Bereich des Cyber-physischen Systems und des Internets der Dinge von KMUs durchgeführt werden, die in der Fertigungsbranche tätig sind.

Dieser Aufforderung zielt auf die Entwicklung ergänzender Funktionalitäten um die Referenzarchitektur und die Durchführung von Experimenten im Cyber-physischen System / Internet der Dinge ab, die auf den von der Architektur bereitgestellten Komponenten gründen. Zur Beantragung der Finanzförderung sollten sich die Experimente auf eines der drei Szenarien beziehen: Smart Factory (intelligente Fabrik), Smart Product (intelligentes Produkt ) und Smart Supply Chain (intelligente Wertschöpfungskette).

Weitere Förderung der Deep-Tech-Innovationen

Zur Beantragung der Finanzförderung von bis zu 60.000 EUR sind die Kandidaten aufgefordert, Experimente einzureichen, die auf der MIDIH-Architektur basieren. Dazu sollten sie die entsprechenden Datensätze liefern, mit denen in MIDIH HPC (Hochleistungsrechnen) / Clouds experimentiert wird. Die Frist zur Förderungsbeantragung endet am 6. August 2019.

Die davon erfassten technologischen Aktivitäten kreisen um vier Hauptthemen, nämlich um die Modellierung und Simulation von innovativen HPC / Cloud-Anwendungen für stark personalisierte intelligente Produkte, die intelligente Fabrik und die intelligente Wertschöpfungskette; die Ausrichtung und Validierung von digitalen Zwillingsmodellen der intelligenten Fabrik und des intelligenten Produkts über verteilte Edge Cloud-Architekturen; fortgeschrittene Anwendungen der AR/VR-Technologien (Erweiterte und virtuelle Realität) für Fernschulung / Wartung (intelligentes Produkt und intelligente Fabrik) und/oder fortgeschrittene Anwendungen in den Bereichen maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz für das Management und die Optimierung von intelligentem Produkt, intelligenter Fabrik und intelligenten Wertschöpfungsketten.

Zu I4MS

I4MS, ICT Innovation for Manufacturing SMEs (IKT Innovation für in der Fertigungsbranche tätige KMUs), ist eine europäische Initiative zur Unterstützung von in der Fertigungsbranche tätigen KMUs und mittelgroßen Kapitalgesellschaften für die breite Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in ihrer Geschäftstätigkeit. Im Rahmen der Initiative I4MS haben die KMUs die Möglichkeit, technologische und finanzielle Unterstützung zur Durchführung kleinerer Experimente zu beantragen, mit denen sie über offene Aufforderungen in ihrem Geschäftsfeld digitale Innovationen testen können.

MIDIH ist eines der Projekte, das im Rahmen der Initiative I4MS vom Forschungs- und Innovationsprogramm der Europäischen Union Horizont 2020 unter der Finanzhilfevereinbarung Nummer 767498 mitfinanziert wird zur Förderung der Umsetzung neuer Technologien in der Fertigung.

Sind Sie interessiert? Erfahren Sie mehr über unser Projekt (https://midih.eu/project.php) oder bewerben Sie sich an der zweiten offenen Aufforderung (https://midih.eu/opencall_2.php).

Sie können sich mit uns unter folgender E-Mail-Adresse in Verbindung setzen: japavon@mobileworldcapital.com

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/930306/Mobile_World_Capital_Barcelona.jpg

Kontakt:

japavon@mobileworldcapital.com
Tel.: (+34) 673 007 282