PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Huawei mehr verpassen.

20.10.2021 – 18:53

Huawei

Bill Wang von Huawei: Der Aufbau eines rein optischen Zielnetzwerks kann zu einem kontinuierlichen Wachstum des Geschäftswerts beitragen

Dubai, Vae (ots/PRNewswire)

Heute wird in Dubai das 7. Ultrabreitband-Forum (UBBF2021) eröffnet. Auf der Tagesordnung des ersten Tages stand eine Grundsatzrede von Bill Wang, Vizepräsident der optischen Produktlinie von Huawei. Er wies darauf hin, dass volloptische Zielnetze neben den Vorteilen bei der Energieeinsparung und der Tarifverbesserung auch die digitale Transformation verschiedener Branchen beschleunigen, ein erstklassiges Serviceerlebnis bieten und einen höheren Geschäftswert schaffen.

Globale Betreiber erhöhen kontinuierlich ihre Investitionen in Glasfasern, verbessern die Breitbandqualität und entwickeln Dienste wie FTTR und OTN-Premium-Privatleitungen, um die Einnahmen aus Festnetzen zu steigern. Als grundlegendes Element grüner und intelligenter Städte haben sich rein optische Zielnetze allmählich zu einem Branchenkonsens entwickelt.

Beim Aufbau von rein optischen Zielnetzen für intelligente Städte sehen sich die Betreiber jedoch immer noch mit Schwierigkeiten konfrontiert, wie z. B. hohen Kosten, langsamer Dienstbereitstellung und schwierigem Management beim Aufbau von FTTH ODN. Darüber hinaus sind die Einführung von Geräten, die Weiterentwicklung von Netzen und die Entwicklung neuer Dienste ebenfalls von großer Bedeutung.

Bill Wang, Vizepräsident der optischen Produktlinie von Huawei, sagte: "Um diese Probleme zu lösen, hat Huawei die Produkte der Serien DQ ODN und Edge OTN herausgebracht. Diese Produkte wurden entwickelt, um Betreibern zu helfen, schnell rein optische Zielnetze aufzubauen, die von Anfang bis Ende sichtbar und verwaltbar sind, die Betriebs- und Wartungskosten der Betreiber erheblich reduzieren und verschiedenen Branchen und Haushalten einen Hochgeschwindigkeitszugang zur digitalen Welt bieten. Sie können Betreibern dabei helfen, den Unternehmensmarkt zu erweitern, die Breitbandnutzung zu Hause zu verbessern, Kosten zu senken und den Umsatz zu steigern."

DQ ODN ist eine Lösung, die Plug-and-Play, Scannen zur Ressourcenvisualisierung und One-Click-O&M durch Voranschluss, intelligente Bilderkennung und optische Iris-Technologien implementiert. Mit dieser Lösung können Betreiber schnell ein rein optisches Zielnetz aufbauen, das von Anfang bis Ende sichtbar und verwaltbar ist. Im Einzelnen weist die Lösung folgende Merkmale auf:

  • Die Vorverbindungstechnologie mit geringer Einfügungsdämpfung wird zur Anpassung an verschiedene Netzwerklösungen für den Außen- und Innenbereich verwendet. Es unterstützt den Aufbau von Netzwerken für alle Szenarien ohne Spleißen, was die Schwierigkeit des ODN-Aufbaus erheblich reduziert, die Effizienz des Aufbaus um 70 % verbessert, die TTM um 30 % reduziert und die TCO um 15 % verringert.
  • Intelligente Bilderkennung und die branchenweit erste optische Iris-Technologie werden eingesetzt, um automatisch die wichtigsten Änderungen von optischen Signalen zu erkennen, nachdem sie ODN-Verbindungen durchlaufen haben, und um Big Data-Modellierung und -Analyse auf der Netzwerkmanagement-Plattform durchzuführen. Auf diese Weise können die ODN-Link-Topologie und die Ressourcen auf eine visualisierte Weise genau verwaltet werden, und die langfristige Ressourcengenauigkeit kann 100 % erreichen. Darüber hinaus kann diese Lösung mit der Plattform für Servicebereitstellung und Fehlerortung von Huawei zusammenarbeiten, um eine schnelle Servicebereitstellung und eine genaue Fehlerortung zu implementieren und so die Betriebs- und Wartungskosten für Betreiber erheblich zu senken.

Edge OTN ist eine integrierte Trägerplattform, die alle Szenarien und Dienste abdeckt. Es unterstützt Innen- und Außenschränke sowie OLT/BBU-Ko-Schränke, passt sich an die Installation in allen Schränken an und erfüllt die Anforderungen einer energiesparenden Hochgeschwindigkeitsübertragung an integrierten Zugangsstandorten.

  • Blade-OXC basiert auf einer optischen LCoS-Schaltverstärkung und unterstützt einen Steckplatz für eine optische Richtung, wodurch der Platzbedarf um 75 % reduziert wird. Die Produkte sind kompakt und flexibel und können in verschiedenen Szenarien eingesetzt werden.
  • Dank der Silizium-Photonik-Technologie sind die Größe und der Stromverbrauch um mehr als 60 % reduziert worden. Darüber hinaus wird die Kapazität um das Fünffache erhöht.
  • Die Liquid-OTN-Technologie unterstützt OSU-Slicing, den Zugang zu 2M- bis 100G-Diensten, die bedarfsgerechte Anpassung der Bandbreite ohne Ausfälle und extrem niedrige Latenzzeiten und bietet erstklassige Verbindungen für verschiedene Branchen.

Hochintegrierte OTN-Edge-Geräte können problemlos zusammen mit OLTs aufgestellt werden, um erstklassige optische Verbindungen für jedes Unternehmen bereitzustellen. Große Unternehmen können die OTN P2P-Privatleitungslösung nutzen, um erstklassige E2E-Verbindungen zu erhalten. Für eine große Anzahl kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) führt Huawei die innovative OTN P2MP-Lösung ein, um ihnen bei der schnellen Verbesserung der Verbindungsqualität zu helfen. Die Lösung hilft den Betreibern auch, den Markt für Privatleitungen zu erweitern.

In seiner Rede sagte Bill Wang auch, dass volloptische Netze weiter auf Industrien angewandt werden können, um die digitale Transformation zu fördern und eine sichere, effiziente und erprobte volloptische Basis für intelligente Städte zu schaffen. Optische Fasern können in Fabriken und Maschinen eingesetzt werden. Volloptische Netze bieten erstklassige Verbindungen mit Störungsschutz, hoher Bandbreite und geringer Latenz. Beim Einsatz in Krankenhäusern können optische Netze eine massive Datenübertragung zur Unterstützung der Telemedizin gewährleisten.

Abschließend erklärte Bill Wang, dass rein optische Netze den Hauptbeitrag zum Wachstum der Einnahmen aus privaten Breitband- und Unternehmensdiensten leisten können. Volloptische Netze werden unser Leben und unsere Arbeit weiter bereichern und den digitalen Wandel fördern. Allgegenwärtige optische Verbindungen werden unendlich viele Möglichkeiten bieten.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1664418/image1.jpg

Pressekontakt:

Yinghua Li
ly.liyinghua@huawei.com