Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Kriegel Kommunikation mehr verpassen.

06.07.2020 – 09:49

Kriegel Kommunikation

Das Schloss Schadau ist neu Mitglied der Swiss Historic Hotels

Das Schloss Schadau ist neu Mitglied der Swiss Historic Hotels
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Zurück ins Jetzt! Dieser Leitgedanke gilt nach dem Lockdown in der aktuellen Corona-Situation mehr denn je für das Schloss Schadau in Thun. Die Solbad Gastronomie AG als Pächterin kann im denkmalgeschützten Gebäude per 1. Juli mit einem weiteren Trumpf im Ärmel aufwarten: Das Schloss Schadau zählt zu den «Swiss Historic Hotels» in der Schweiz.

Medienmitteilung

Das Schloss Schadau ist neu Mitglied der Swiss Historic Hotels

Zurück ins Jetzt! Dieser Leitgedanke gilt nach dem Lockdown in der aktuellen Corona-Situation mehr denn je für das Schloss Schadau in Thun. Die Solbad Gastronomie AG als Pächterin kann im denkmalgeschützten Gebäude per 1. Juli mit einem weiteren Trumpf im Ärmel aufwarten: Das Schloss Schadau zählt zu den «Swiss Historic Hotels» in der Schweiz.

Nach zweijähriger Umbauzeit eröffnete am 1. Juni 2019 das Schloss Schadau als Hotelbetrieb mit neun Hotelzimmern, Restaurant, Bankett- und Seminarräumlichkeiten seine Türen. Nur zehn Monate nach der Neueröffnung musste der Betrieb coronabedingt wieder schliessen. Roger Lehmann, Pächter und Gastgeber im Schloss Schadau, nutzte die Zeit mit seinem Team, um die Zukunft des Hauses nach der Krise optimal zu planen. Das Schloss, welches der Stadt Thun gehört, sollte noch klarer positioniert aus dem Lockdown starten. Lehmann entschied sich, das Schloss Schadau für die Aufnahme der Vereinigung der Swiss Historic Hotels anzumelden. Der schweizweit einmaligen Kooperation gehören aktuell 58 Hotels an, welche vom Bed & Breakfast-Betrieb bis zum 5-Sternehotel die gesamte Palette historischer Häuser beinhaltet.

Geschichte, Architektur und Erlebnis

Das Aufnahmeverfahren wird durch Experten der Denkmalpflege geprüft und beinhaltet strenge Kriterien im Bereich der historischen Bausubstanz, dem Respekt gegenüber dem Gebäude, der Investitionstätigkeit wie auch der Gesamtkonzipierung des Hotels. Die Zusammenarbeit der Stadt Thun als Bauherrin, der ausführenden Architektin Anna Suter von Suter + Partner-Architekten und dem Konzept der Solbad Gastronomie AG als Pächterin zeigte Erfolg: Seit dem 1. Juli 2020 ist das Schloss Schadau Mitglied der Swiss Historic Hotels und damit Teil einer Vereinigung, welche sich in ihrem nachhaltigen Schaffen der Geschichte, der Architektur und dem gesamtheitlichen Erlebnis verpflichtet, ohne Fortschritt und Innovation aus den Augen zu verlieren.

Gute Auslastung dank klarer Positionierung

Dass eine klare Positionierung aufgeht, zeigt sich für das Schloss Schadau auch im Erfolg nach der Lockdown-Wiedereröffnung am 17. Mai 2020: Im Juni durfte eine Zimmerauslastung von 81% vermeldet werden und für den Monat Juli ist der Buchungsstand der Hotelzimmer bereits bei fast 83%. Die grösste Herausforderung und das Augenmerk liegen im Moment jedoch noch immer in der Umsetzung der Hygienemassnahmen und der Mitarbeiterschulung. Gemäss Lehmann ist es für einen Gastronomie- und Hotelbetrieb essenziell, die Schutzmassnahmen umzusetzen und so den Gästen und Mitarbeitern, trotz gut gebuchtem Haus, die grösstmögliche Sicherheit zu bieten. Auch wenn weiterhin grosse Unsicherheiten die nächsten Monate begleiten, geht das Team im Schloss Schadau gut ein Jahr nach der Neueröffnung den Schritt in die Zukunft konsequent weiter.

www.schloss-schadau.ch

Für weitere Informationen:

Roger Lehmann, Geschäftsführer Schloss Schadau, Solbad Gastronomie AG; Tel. 079 502 59 29.

Diese Mitteilung und Bilder zum Download finden Sie unter https://www.schloss-schadau.ch/de/mediencorner