INFOSYS

Infosys Finacle wird das Internationale Cash-Management-System von Santander UK unterstützen

Bangalore, Indien und London (ots/PRNewswire) - Die moderne Lösungssuite wird die Multichannel-Angebote von Santander UK stärken

Infosys Finacle (https://www.edgeverve.com/finacle), Teil von EdgeVerve Systems, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Infosys (NYSE: INFY) und Santander UK, ein führendes Finanzinstitut im Vereinigten Königreich, kündigten heute den Start eines neuen bankenübergreifenden Cash-Management-Systems für Geschäftskunden an.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/633365/Infosys_Logo.jpg )

Zur Verbesserung der Benutzererfahrung wird Santander ein bankenübergreifendes Cash-Management-Portal einführen, das Geschäftskunden eine voll integrierte Lösung mit stabilen, sicheren Cash-Management-Diensten bietet und auf das von jedem belieben Gerät aus zugegriffen werden kann. Das System ermöglicht mehr individuelle Anpassungsmöglichkeiten und die schnelle Einführung von Produktinnovationen bei Kunden. Um dies zu erreichen und den Kunden besseren Support zu bieten, wird Santander die bewährten digitalen Angebote von Finacle nutzen, darunter Finacle Online Banking, Omnichannel Hub, Payment Solution und Liquidity Management Solution.

Höhepunkte

- Zusammen mit Finacle kann Santander UK sein 
  Multichannel-Cash-Management, seine Liquiditätsprognosen und seine 
  Zahlungsdienste stärken.
- Die Liquidity Management Solution (LMS) von Finacle ermöglicht 
  Bankberichterstattung und Cash-Management mehrerer Banken, 
  einschließlich Cash Sweep, Target Balancing und Notional Pooling.
- Die Lösungssuite von Finacle bietet eine zusammenfassende und 
  kontenübergreifende Ansicht der Kundensalden und der 
  Liquiditätspositionen in der gesamten globalen Bankgruppe von 
  Santander.
- Das Design des Angebots erleichtert es, Zahlungsinnovationen weiter
  zu beschleunigen und Änderungen leicht und auf Abruf zu verwalten.
- Leiter von Finanzabteilungen haben die Möglichkeit, 
  Liquiditätsstrukturen aufzusetzen, um das erforderliche Ausmaß an 
  Visibilität und Kontrolle der Einlagen zu erhalten. Die offenen 
  APIs ermöglichenden Unternehmen zudem, Cash-Management-Dienste in 
  ihre eigenen ERP-Lösungen zu integrieren.
- Die Finacle-Lösungssuite wird in einer Cloud-gehosteten Umgebung 
  angeboten. Dies gewährleistet eine schnelle Produkteinführungszeit,
  verbessert die zugrundeliegende Infrastruktur und ermöglicht 
  größere Effizienz und Skalierbarkeit. 

Sanat Rao, Chief Business Officer und Global Head, Infosys Finacle, meinte hierzu: "Der Betrieb von Geschäftsbankkunden verläuft zunehmend digitalisiert und die Anforderungen an die Bankbeziehungen werden immer komplizierter. Die Entscheidung von Santander UK, dieses Transformationsprogramm umzusetzen, spiegelt den anhaltenden Einsatz der Bank für mehr Kundenzufriedenheit und die gleichzeitige Modernisierung für die Zukunft wider. Santander UK wird von den bewährten End-to-End-Lösungen von Finacle und der großen Erfahrung mit Implementierungen in über 100 Ländern profitieren.

Bart Timmermans, Head of Global Transaction Banking (GTB), Santander UK, kommentierte: "Durch die Verwendung Finacle-Lösungen wird Santander unseren Unternehmenskunden ein einheitliches Zugangsportal bieten, über das sie ihren bankenübergreifenden globalen Handels-Cashflow einfach und sicher abwickeln können. Dies stellt einen signifikanten Teil der Channel-Strategie von GTB UK dar und unterstützt die Bank dabei, sich auf die Umstellung der Betreuung von digitalisierten Unternehmenskunden vorzubereiten."

Hier (https://www.edgeverve.com/transforming-corporate-banking-uk/) können Sie sehen, wie Santander das Corporate Banking mit Infosys Finacle transformiert.

Informationen zu Santander UK

Santander UK ist ein Finanzinstitut im Vereinigten Königreich, das eine breite Palette von Finanzprodukten und -diensten für Privat- und Firmenkunden anbietet. Santander bringt mit seinen innovativen Produkten für Einzelhandelskunden und einem Relationship-Banking-Modell für kleine und mittlere Unternehmen im Vereinigten Königreich echte Konkurrenz in das Vereinigte Königreich. Zum 31. März 2018 hatte die Bank 19.500 Mitarbeiter und betreut ungefähr 14 Millionen aktive Kunden, die über ein landesweites Filialnetz, Telefon-, Mobile- und Online-Banking sowie 64 regionale Zentren für Geschäftskunden betreut werden. Santander UK unterliegt der vollständigen Aufsicht der britischen Finanzaufsichtsbehörden Financial Conduct Authority (FCA) und Prudential Regulation Authority (PRA). Die Einlagen der Kunden von Santander UK sind im Vereinigten Königreich durch das Financial Services Compensation Scheme (FSCS) geschützt.

Banco Santander (SAN SM, STD US, and BNC LN) ist eine führende Privat- und Geschäftskundenbank mit Firmensitz in Spanien. Im Jahr 1857 gegründet, hat die Bank in 10 Kernländern in Europa und Amerika einen signifikanten Marktanteil und ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Ende 2017 verfügte Santander über ein verwaltetes Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 986 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 133 Millionen Kunden, 13.700 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. 2017 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 6,619 Milliarden Euro, eine Steigerung um 7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Informationen zu Finacle

Finacle ist die branchenführende digitale Banking-Lösung von EdgeVerve Systems, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Infosys. Finacle unterstützt traditionelle und junge Finanzinstitutionen bei der echten digitalen Transformation, um reibungslose Kundenerfahrung, ein größeres Ecosystem-Play, einsichtsgesteuerte Interaktionen und ubiquitäre Automation zu erreichen. Heute vertrauen Banken in mehr als 100 Ländern, die mehr als 1 Milliarde Kunden und 1,3 Milliarden Kontos betreuen, auf Finacle. Die Finacle-Lösungen stehen Finanzinstitutionen auf der ganzen Welt in den Bereichen Core Banking, Omnichannel-Banking, Zahlungsverkehr, Steuerfragen, Kreditvergabe, Liquiditätsmanagement, islamisches Bankwesen, Vermögensverwaltung und Analytik (http://www.edgeverve.com/finacle/solutions/Pages/finacle-analytics-platform.aspx), künstliche Intelligenz (https://www.infosys.com/nia/) und Blockchain (https://www.edgeverve.com/finacle/finacle-trade-connect/) zur Seite. Eine Beurteilung der 1.250 größten Banken weltweit hat ergeben, dass Banken, die Core-Banking-Lösungen von Finacle verwenden, durchschnittlich um 7,2 Prozentpunkte geringere Ertragskosten aufweisen als andere. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.finacle.com.

Safe Harbor

Einige Aussagen in dieser Pressemitteilung bezüglich unseres weiteren Wachstums sind vorausschauende Aussagen bezüglich unserer zukünftigen Geschäftserwartungen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995, welche eine Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten beinhalten, die dazu führen könnten, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von denen in derartigen zukunftsorientierten Aussagen abweichen. Zu den Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen zählen, ohne hierauf beschränkt zu sein, Risiken und Unwägbarkeiten hinsichtlich von Einnahmeschwankungen, Schwankungen der Devisenkurse, unsere Wachstumsmöglichkeiten, intensiver Wettbewerb bei IT-Dienstleistungen, einschließlich von Faktoren, die unsere Kostenvorteile beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, unsere Fähigkeit zur Gewinnung und Bindung hochqualifizierter Arbeitskräfte, Zeit- und Kostenüberziehungen bei Festpreis und Festzeit-Rahmenverträgen, Kundenkonzentration, Einwanderungsbeschränkungen, Branchenkonzentration, unsere Fähigkeit zur Abwicklung internationaler Geschäftstätigkeiten, Nachfragerückgang bei Technologien in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen bei Telekommunikationsnetzen oder Systemausfälle, unsere Fähigkeit zur erfolgreichen Umsetzung und Einbindung potenzieller Akquisitionen, Schadensersatzforderungen im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungsverträgen, der Erfolg von Unternehmen, bei denen Infosys strategische Investitionen getätigt hat, die Rücknahme oder das Auslaufen staatlicher Steueranreize, politische Instabilität und regionale Konflikte, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder der Unternehmensübernahme außerhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums und allgemeine Wirtschaftsbedingungen, die sich negativ auf unsere Branche auswirken können. Weitere Risiken, welche unser zukünftiges Betriebsergebnis beeinträchtigen könnten, werden in unseren Berichten für die United States Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) näher ausgeführt, darunter in unserem Jahresabschlussbericht auf Formular 20-F für das Geschäftsjahr mit Abschluss zum 31. März 2017. Diese Berichte stehen unter http://www.sec.gov zur Verfügung. Infosys kann zuweilen zusätzliche schriftliche oder mündliche zukunftsgerichtete Aussagen treffen. Dazu zählen Aussagen, die in den Einreichungen des Unternehmens bei der "Securities and Exchange Commission" und in unseren Aktionärsberichten enthalten sind. Bitte beachten Sie zudem, dass alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen basieren, die wir zum Zeitpunkt der Freigabe dieser Pressemitteilung als vernünftig erachten. Das Unternehmen ist nicht dazu verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen, die gelegentlich durch das Unternehmen oder im Auftrag des Unternehmens abgegeben werden, zu aktualisieren, außer in Fällen, wo dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Kontakt:

Sarah Gideon
Infosys
Indien
+91-80-4156-3998
Sarah_Gideon@infosys.com

EMEA: Margherita Di Cerbo
Infosys
Europa
+44-2075162748
Margherita.DiCerbo@infosys.com

Nord- und Südamerika: Chiku Somaiya
Infosys
USA
+1-408-375-2722
Chiku.Somaiya@infosys.com



Weitere Meldungen: INFOSYS

Das könnte Sie auch interessieren: