Luzerner Kantonsspital

Luzerner Kantonsspital: Neues Zentrum für Notfall- und Intensivmedizin

Luzern (ots) - Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) realisiert in Luzern ein Zentrum für Notfall- und Intensivmedizin. Dafür soll bis Ende 2016 ein Anbau nördlich an das Hauptgebäude erstellt werden.

Um die klinischen Prozesse weiterzuentwickeln, beabsichtigt das Luzerner Kantonsspital (LUKS) in Luzern die Notfall- und Intensivstationen aus betrieblichen und personellen Gründen räumlich zusammenzulegen. Dies ist innerhalb der bestehenden Bauten nicht möglich. Vorgesehen ist deshalb für die beiden Medizinbereiche ein neues Gebäude unter dem Namen: «Zentrum für Notfall- und Intensivmedizin (ZNI)».

Der viergeschossige Neubau mit einer Länge von 77 Meter und einer Breite von 21.5 Meter wird nordseitig an den Sockel des Spitalzentrums gebaut. Der Standort bietet grosse betriebliche Chancen, da die eng verbundenen akutmedizinischen Funktionsbereiche (Intensivmedizin, Notfallmedizin, Aufwachraum, Anästhesie, Operationssäle und Radiologie) dadurch räumlich sehr eng zusammenrücken. Der Bezug des Neubaus ist auf Ende 2016 geplant.

Zum Wohle unserer Patienten

Das LUKS als Zentrumsspital der Zentralschweiz ist darauf angewiesen, sich weiterentwickeln zu können. Die örtliche Konzentration aller akutmedizinischen Ressourcen und die Zusammenlegung der heute getrennten Intensivstationen (Chirurgie und Medizin) zu einem interdisziplinären Zentrum für Intensivmedizin gehören zu einer zeitgemässen und effizienten akutmedizinischen Versorgung. «Die durch den Neubau ermöglichte Optimierung der klinischen Prozesse zielt darauf, der zunehmenden Anzahl Patienten auch weiterhin eine hochstehende medizinische Betreuung zu gewährleisten», erklärt Benno Fuchs, Direktor/CEO des LUKS.

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) umfasst das Zentrumsspital Luzern, die beiden Grundversorgungsspitäler Sursee und Wolhusen sowie die Luzerner Höhenklinik Montana. Im Luzerner Kantonsspital sorgen über 6'070 Mitarbeitende rund um die Uhr für das Wohl der Patientinnen und Patienten. Es versorgt ein Einzugsgebiet mit rund 700'000 Einwohnern bei 851 Akutbetten. Das LUKS behandelt jährlich 39'464 stationäre Patientinnen und Patienten und verfügt über 516'630 ambulante Patientenkontakte. Das Zentrumsspital der Zentralschweiz ist das grösste nichtuniversitäre Spital der Schweiz. Seine Kliniken und Institute bieten medizinische Leistungen von höchster Qualität

Kontakt:

Für weitere Auskünfte steht das LUKS gerne zur Verfügung.

Angela Lötscher-Zobrist
Unternehmenskommunikation
Luzerner Kantonsspital
Tel: 041 205 42 16 / angela.loetscher@luks.ch
www.luks.ch



Weitere Meldungen: Luzerner Kantonsspital

Das könnte Sie auch interessieren: