Kraton Performance Polymers, Inc.

Kraton Polymers und SO.F.TER. entwickeln eine leichtere, leistungsstärkere, kostengünstigere und umweltfreundlichere Lösung für schalengegossene weiche Hüllen für die Innenausstattung

    Houston (ots/PRNewswire) - Kraton Performance Polymers, Inc. (http://www.kraton.com) , ein weltweit führender Produzent von Styrol-Block-Copolymeren oder "SBCs" und SO.F.TER. SPA, ein Compounder, spezialisiert auf die Produktion von massgeschneiderten thermoplastischen Elastomeren und Engineering-Lösungen, haben als Antwort den Bedarf in der Automobilbranche nach leichteren, leistungsstärkeren, kostengünstigeren und umweltfreundlicheren Lösungen die Entwicklung einer neuen SBC-basierten Alternative für schalengegossene, weiche Hüllen für die Innenausstattung.

    Der Schalenguss ist ein spezialisierter Bearbeitungsvorgang, der traditionell für Polyvinyl Chlorid (PVC) basierte Verbindungen entwickelt wurde, um die Innenausstattung von Fahrzeugen zu produzieren, wie zum Beispiel die Oberflächen von Instrumententafeln, Türverkleidungen, Airbags und Konsolen.

    "Kraton Polymers (http://www.kraton.com) und SO.F.TER. (http://www.softerspa.com) haben eine strategische Allianz gebildet, um die führende Innovation und wissenschaftlichen Fähigkeiten beider Unternehmen zu unterstützen. Dies führte zur Entwicklung einer besseren und umweltfreundlicheren Alternative von PVC und thermoplastischen Polyurethanen (TPU)", so Michael Oberkirch, Vizepräsident der Abteilung modernste Werkstoffe bei Kraton Polymers.

    Diese Entwicklung bietet einen grossen Technologie- und Leistungssprung für die Automobilindustrie. Die Hersteller können beachtliche Verbesserungen bei der Niedrigtemperaturleistung, Nebelbildung und Wiederverwertbarkeit erreichen, wobei sie immer noch die bestehenden schalengiessenden Geräte verwenden und Standardfertigungsbedingungen verwenden können. Ein zusätzlicher Vorteil sind die niedrigeren Herstellungskosten aufgrund von reduzierten Servicetemperaturen und verminderter Bearbeitungszeit.

    "Unser neues Produkt bietet eine Reduktion um 30 bis 40% beim Materialgewicht, hat bessere Alterungseigenschaften und fühlt sich im Vergleich zu den bestehenden Materialien noch weicher an. Diese Vorteile helfen den Automobilherstellern dabei das Gewicht der Fahrzeugkomponenten zu verringern, wobei auch noch die Ästhetik und die Leistung verbessert werden" fügte Oberkirch hinzu. "Dies ist ein weiteres Beispiel für Innovation und dass gemeinschaftliche Kundenbeziehungen zu einer spezialisierten Produktlösung führen können, die entwickelt wurde, um die immer weiter steigenden Marktbedürfnisse zu erfüllen", führte er weiter aus.

    Weitere Informationen über diese bessere Alternative für schalengegossene Innenausstattungen erhalten Sie bei Christian Kafka, Entwicklungsmanager für den globalen Markt, Kraton Polymers, unter christian.kafka@kraton.com, oder bei Riccardo Meucci, Verkaufsleiter bei SO.F.TER. TECNOPOLIMERI, unter riccardo.meucci@softerspa.com. Um unsere neue Technologie zu sehen, anzufassen und um mehr darüber zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere beiden Firmen auf der 2010 KSHOW (http://www.k-online.de/cipp/md_k/custom/pub/show, fair,k2010/lang,2/ oid,18008/xa_nr,2180343/~/Web-ExhDatasheet/exh_datasheet)  in Düsseldorf (Deutschland) vom 27. Oktober - 3. November 2010. Besuchen Sie  Kraton Polymers in Halle 6, Stand C80 (http://www.k-online.de/cipp/md_k/ custom/pub/show,fair,k2010/lang,2/ oid,18008/xa_nr,2180343/~/Web-ExhDatasheet/ exh_datasheet), oder SO.F.TER. in Halle 6, Stand A58 (http://www.k-online.de/ cipp/md_k/cu stom/pub/show,fair,k2010/lang,2/oid,18008/kevent,search/search_ strin g,softer%2520spa/page_id,/sub_fairs,/~/Web-ExhSearch/exh_result).

    Über Kraton

    Kraton Performance Polymers, Inc. ist mit seiner betrieblichen Tochtergesellschaft Kraton Polymers LLC und deren Tochtergesellschaften ein weltweit führendes Unternehmen in der technischen Polymerherstellung und unserer Meinung nach der weltweit grösste Produzent von Styrol-Block-Copolymeren (SBC), einer Produktfamilie, deren chemische Zusammensetzung von uns vor über vierzig Jahren erstmals eingeführt wurde. SBCs sind technologisch hochwertig hergestellte thermoplastische Elastomere, die die Leistung einer Vielzahl von Produkten durch Bereitstellung verschiedenster Eigenschaften, wie zum Beispiel grösserer Flexibilität, Haltbarkeit, Festigkeit und Verarbeitbarkeit verbessern. Unsere Polymere werden bei einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, unter anderem in Klebstoffen, Beschichtungen, allgemeinen und persönlichen Pflegeprodukten, Dichtungs- und Schmiermitteln, medizinischen Produkten, Verpackungen, in der Fahrzeugindustrie, bei Strassendecken und Bedachungen und in der Schuhindustrie. Wir bieten derzeit mehr als 700 Kunden in mehr als 60 Ländern  weltweit etwa 800 Produkte an. Wir sind der einzige SBC-Produzent, der auf  vier Kontinenten über Kapazitäten für Herstellung und Service verfügt.  Weltweit stellen wir unsere Produkte in fünf Betrieben her. Hauptsitz der  Herstellung ist in Belpre, Ohio. Dazu kommen Werke in Deutschland, Frankreich und Brasilien und ein Joint-Venture-Werk in Japan.

    Kraton, das Kraton Logo und Design, und die Werbezeile "Giving Innovators their Edge" sind Markenzeichen von Kraton Polymers LLC.

    Über SO.F.TER.

    SO.F.TER. SPA entwickelt und produziert polymere Verbundstoffe für die Fertigungsindustrie und ist einer der fünf wenigen Spezialisten deren Geschäftsbereich von den thermoplastischen Elastomeren über die thermoplastischen Vulkanisate, bis hin zu den technischen Kunststoffen geht. Dank seines weltweit einzigartigen technologischen Know-Hows kann SO.F.TER.  angepasste und integrierte Lösungen anbieten, mit einem starken Fokus auf der Automobilbranche und den Bereichen der Haushaltsgeräte, Gebäude,  Elektrik/Elektronik, Schuh- und Sportbranche. Die SO.F.TER. Gruppe hat ihren  Firmensitz in Forli (Italien) und zwei Produktionseinheiten in Mexiko und Brasilien. Produkte und Marken, die thermoplastische Elastomere beinhalten  sind: Forprene(R) (TPV), Forflex(R) (TPO), Laprene(R) (SEBS), Sofprene(R)  (SBS), Sofpur(R) (TPU), Heraflex(R) P (TPO), Forgrin(R), Terra(R) (TPE für Raseneinstreu), Pavprene(R) (Bitumen-Modifizierer) und technische Kunststoffe: Polifor(R) (PP), Pibifor(R) (PBT), Nylfor(R) (PA6, PA66), Abistir(R) (ABS), Stirofor(R) (HI-PS), Cabofor(R) (PC), Blendfor(R) (PC/ABS), Norfor(R) (PPO), Sanfor(R) (SAN). Weitere Informationen über SO.F.TER. finden Sie auf http://www.softerspa.com.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung beinhaltet "zukunftsgerichtete Aussagen", die andere Aussagen sind als die Aussagen, die sich auf historische Fakten beziehen. Sie werden oft durch den Gebrauch von Wörtern wie "glaubt", "erwartet" "schätzt", "entwirft", "eventuell" "wird" "versucht" "plant" oder "nimmt vorweg" oder in Gesprächen über Strategie, Pläne oder Absichten charakterisiert. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung wurden aufgrund der aktuellen Erwartungen und Einschätzungen des Managements geäussert, was Risiken birgt und Unsicherheiten und andere Faktoren mit sich bringt, die dafür sorgen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse stark von diesen geäusserten zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Diese Risiken und Unsicherheiten werden ausführlicher im "Teil I. Punkt 1A. Risikofaktoren" beschrieben, enthalten in unserm Jahresbericht auf 10-K, eingereicht bei der "Securities and Exchange  Commission" und danach aktualisiert in unseren Quartalsberichten auf Formblatt  10-Q, und beinhalten Risiken bezüglich auf: Umstände in der Weltwirtschaft  und den Kapitalmärkten; unser Vertrauen in LyondellBasell Industries für die Bereitstellung von wichtigen operativen und anderen Dienstleistungen; ein  Ausfall unserer Rohmaterialzulieferer die ihre Verpflichtungen der  langfristigen Liefervereinbarungen nicht mehr einhalten können oder unsere  Unfähigkeit, diese Vereinbarungen zu ersetzen oder zu erneuern, wenn sie  auslaufen; begrenzte Verfügbarkeit der Rohmaterialien, die wir zur Produktion  unserer Produkte brauchen, in den Mengen oder zu den Preisen, die für uns  notwendig sind, um unser Geschäft effektiv und profitabel zu führen;  Wettbewerb in unseren Endverbrauchermärkten, durch andere Produzenten von  SBCs und durch Produzenten von Produkten, die unsere Produkte ersetzen  können; unsere Fähigkeit technologische Innovationen zu produzieren und zu vermarkten; unsere Fähigkeit, unser intellektuelles Eigentum zu schützen,  wovon unser Geschäft wesentlich abhängt; Rechtsverletzung unserer Produkte  hinsichtlich des intellektuellen Eigentums Anderer; Saisonalität bei unserem  Pflaster- und Dachdeckerbetrieb; finanzielle und betriebliche Zwänge  bezüglich unseres Verschuldungsniveaus; Produkthaftungsansprüche und andere  Prozesse, die aus Umweltschäden oder Personenverletzungen entstehen und in Zusammenhang mit der chemischen Herstellung stehen; politische und wirtschaftliche Risiken in den verschiedenen Ländern, in denen wir tätig  sind; die von Natur aus gefährliche Eigenschaften der chemikalischen  Herstellung; Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltgesetze, zum Beispiel  Gesetze, die regeln, in wieweit unsere Angestellten Chemikalien ausgesetzt  sein dürfen, die für Menschen gefährlich erachtet werden; Verordnungen  unserer Kunden, die Auswirkungen auf die Nachfrage nach unseren Produkten  haben können oder die zu erhöhten Anpassungskosten führen; internationale Handelsbestimmungen, Exportkontrolle, Kartellrecht, Schicht- und Belegungseinteilungen sowie Arbeits- und Beschäftigungsgesetze, die von uns  verlangen könnten, dass wir unsere aktuellen Geschäftspraktiken abändern  und erhöhte Kosten verursachen; unsere Beziehung zu unseren Angestellten;  der Verlust von wichtigem Personal oder unsere Unfähigkeit neues  qualifiziertes Personal anzuziehen und zu behalten; Fluktuationen bei den  aktuellen Umtauschraten der Währungen; die Tatsache, dass wir keine langfristigen Verträge mit unseren Kunden eingehen; ein Wertverlust bei  unseren Pensionsfonds, was von uns erfordern würde, dass wir stark unsere  zukünftige Finanzierung des Pensionsplans erhöhen müssten; und Eigentumskonzentration bei unseren grossen Interessensgruppen, was neue Investoren davor abhalten könnte, Einfluss auf wichtige Unternehmensentscheidungen zu nehmen. Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Informationen zu aktualisieren.

      Weitere Informationen:
      Kraton Performance Polymers, Inc.
      Presse: Marcie Coronado +1-281-504-4975
      (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20100728/DA42514LOGO)
      (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100728/DA42514LOGO)

ots Originaltext: Kraton Performance Polymers, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Marcie Coronado von Kraton Performance Polymers,
Inc.,+1-281-504-4975



Weitere Meldungen: Kraton Performance Polymers, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: