TI Automotive

TI Automotive liefert Tanksysteme für drei Millionen Volkswagen Autos

    Auburn Hills, Michigan (ots/PRNewswire) -

@@start.t1@@      -- TI Automotive liefert Tanksysteme an fünf verschiedene Fahrzeuge des
          Volkswagen Konzerns.
      -- Das Programm umfasst auch sechs Millionen Kraftstoff-Einfüllstutzen
          aus Kunststoff.
      -- TI Automotive liefert die Tanksysteme aus Anlagen in Deutschland und
          Spanien.@@end@@

    TI Automotive, ein führender Automobilzulieferer für die Aufbewahrung von Flüssigkeiten, Transport und Liefertechnologie, wurde als Lieferant für die Tanksysteme von bis zu drei Millionen Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns ausgewählt, beginnend im Jahr 2011. Das Programm umfasst auch die Entwicklung und Produktion von sechs Millionen Kraftstoff-Einfüllstutzen aus Kunststoff.

    Die Tanksysteme werden in Werken von TI Automotive in Ettlingen und Rastatt, Deutschland, und Pamplona, Spanien, produziert und in fünf verschiedene Audi, Volkswagen, Seat und Skoda Fahrzeuge eingebaut.

    Systemvarianten umfassen Fahrzeuge nach Partial Zero Emissions Vehicle (PZEV) und Economic Commission for Europe (ECE) Standards für Benzin und Diesel.

    Die Kraftstoff-Einfüllstutzen werden in einem neuen TI Automotive Werk in der Tschechischen Republik hergestellt und schliesslich zu den Standorten der Endmontage verschifft.

    "Wir haben auf globaler Ebene bereits eine kooperative, langfristige Verbindung mit Volkswagen", sagte Bill Kozyra, Chairman, CEO und President bei TI Automotive. "Durch dieses neue Programm werden wir weiterhin innovative, leichte Tanksysteme konstruieren, die Emissionen reduzieren werden und Volkswagen bei seinem Ziel unterstützen werden, zum grössten Automobilhersteller der Welt zu werden."

    TI Automotive liefert derzeit Tanksysteme für Volkswagen Passat in Asien, und den Audi Q5 und Volkswagen Caddy in Europa. Im kommenden Jahr wird TI Automotive mit der Produktion zweier neuer Programme beginnen: Dem Volkswagen Sedan in Nordamerika und dem Audi Q3 in Spanien.

    TI Automotive hat Standards gesetzt im Bereich der Krafstofftanks aus Kunststoff und bei Emissionen mit ihrem Sieger des Jahres 2009, dem Automotive News PACE Partial Zero Emissions Vehicle (PZEV) Kunststofftank. Dessen einzigartiges Design und das Herstellungsverfahren übernehmen alle internen Komponenten in den Tank bereits vor der Konstruktion, reduzieren dadurch die Möglichkeiten des Kraftstoffverbrauchs durch Dampfpermeation und senken die Emissionen durch Verdunstung signifikant.

    Über TI Automotive

    Fluid thinking(TM) bestimmt das Denken bei TI Automotive. Globale Automobilhersteller wenden sich an TI Automotive, um Einsichten und einen Fokus auf die Entwicklung einer Tankmöglichkeit zu bekommen, welche die Industrie verändert, sowie auf Transfer- und Liefertechnologien.

    Mit 14.000 Beschäftigten an 126 Standorten in 27 Ländern liegt unsere Stärke in unserer Fähigkeit, die steigende Kraftstoff-Ökonomie und die Regulierung von Emissionen der Autoindustrie von morgen zu erfüllen und noch zu übertreffen.

ots Originaltext: TI Automotive
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Frank Buscemi, The Quell Group,
+1-248-519-2054,fbuscemi@quell.com



Weitere Meldungen: TI Automotive

Das könnte Sie auch interessieren: