Schilthornbahn AG

Schilthornbahn AG: Überdurchschnittliches Bahnfrequenzergebnis 2010

Schilthorn - Piz Gloria / Weiterer Text ueber ots und auf https://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Schilthornbahn AG"

Interlaken (ots) - An der 49. Generalversammlung der Schilthornbahn AG stimmten 230 Aktionäre mit 21'564 Aktienstimmen den Anträgen des Verwaltungsrats einstimmig zu und wählten den Verwaltungsrat für die Amtsperiode 2011-2014.

Verwaltungsratswahlen

Der bisherige Vizepräsident, Peter Sidler, tritt nach 18 Jahren als Verwaltungsrat zurück. Die anderen bisherigen Verwaltungsräte wurden bestätigt und der Verwaltungsrat wurde durch die Neuwahl von Christine Kopp und Werner C. Weber ergänzt.

Der Verwaltungsrat wählte an der konstituierenden Sitzung Max Kopp zum Präsidenten und Peter Feuz zum Vizepräsidenten des Verwaltungsrats.

Geschäftsbericht

Im Geschäftsjahr 2010 benützten 4,16 Mio. Gäste die Anlagen der Schilthornbahn AG. Verglichen mit dem Durchschnitt der letzten 5 Jahre benützten 3,2% mehr Gäste die Anlagen, verglichen mit dem Vorjahr 0,7% weniger.

Der Gesamtertrag 2010 beträgt Fr. 23,15 Mio. Er ist um 3,3% tiefer als im Vorjahr ausgefallen. Die Gesamtaufwendungen belaufen sich auf Fr. 22,07 Mio. Sie haben um 2,3% gegenüber dem Vorjahr abgenommen.

Bilanzgewinn 2010

Der Bilanzgewinn von 1'305'338.55, bestehend aus dem Jahresgewinn, dem Gewinnvortrag aus dem Vorjahr und der Veränderung für zukünftige Fehlbeträge gemäss Personenbeförderungsgesetz, stand den Aktionärinnen und Aktionären zur Gewinnverteilung zu Verfügung. Sie beschlossen die Auszahlung einer unveränderten Dividende von Fr. 36.- pro Aktie. Die Dividende wird ab Montag, 20. Juni 2011 ausbezahlt.

Investition 2010

Die Parzellen auf dem Schilthorngipfel und auf Birg konnten durch Kauf von 10'500m2 zusätzlichem Boden vom Kanton Bern vergrössert werden. Auf Birg erfolgte die erste Ausbauetappe der Stationserneuerung. Im Allmiboden wurde eine Halle für die Sommergaragierung der Sessel der Sesselbahn Allmiboden und Sesselbahn Maulerhubel erstellt. In Gimmelwald wurde sehr aufwendig die Fundation des exponierten Masten 1 der Sektion Stechelberg - Mürren erneuert.

Insgesamt wurden für diese Investitionen Fr. 1,76 Mio. aktiviert und für untergegangene Anlageteile Fr. 376'000.- ausgebucht.

Bisheriger Geschäftsverlauf und Aussichten Sommer 2011

Die letzte Wintersaison war nicht einfach. Die normalerweise ergiebigen Schneefälle blieben aus. Dafür war das Wetter gut. Trotz späten Osterfeiertagen und verzettelten Sportwochen sind die Frequenzen auf allen Bahnen in Mürren im Vergleich zum Durchschnitt der letzten 5 Jahre den Umständen entsprechend gut ausgefallen. Der Rückgang beträgt "nur" 2,1%, gegenüber dem Vorjahr 4,7%.

Sehr erfreulich hingegen verlief die Frequenzentwicklung auf der Pendelbahn Stechelberg - Schilthorn. Bis zum 12. Juni verzeichneten wir, nicht zuletzt dank den guten Wetterverhältnissen, 11% oder 111'000 Mehrfrequenzen gegenüber dem Vorjahr und liegen damit um 6% über dem Durchschnitt der letzten 5 Jahre.

Der bisherige Geschäftsverlauf stimmt uns optimistisch. Trotz schwachem Euro, Pfund und US Dollar arbeiten wir gut. Sowohl Bahn- und Gastronomieerträge liegen deutlich über dem Vorjahr. Besseres Wetter als im August und September 2010 vorausgesetzt, sollte eine gute Sommersaison möglich werden.

Kontakt:

Schilthornbahn AG
Peter Feuz
Delegierter des Verwaltungsrats
Höheweg 2
CH-3800 Interlaken
E-Mail:peterfeuz@schilthorn.ch
Internet: www.schilthorn.ch



Weitere Meldungen: Schilthornbahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: