PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Sand and Ice Sculpture Festival mehr verpassen.

17.06.2010 – 09:04

Sand and Ice Sculpture Festival

Sandskulpturenfestival bricht Weltrekord

Blankenberge, Belgien, June 17, 2010 (ots/PRNewswire)

Blankenberge,
Belgien- Das Sandskulpturenfestival in Blankenberge bietet dieses
Jahr seinen längsten Bilderparcours aller Zeiten. Nach dem
europäischen Höhenrekord in Zeebrugge zielt das Festival nunmehr auf
den Weltrekord. Die Messung ist erfolgt: 841,80 Meter waren genug, um
das längste Sandskulpturenfestival der Welt zu sein - gut für eine
Wanderung von rund 2 Stunden. Derzeit wartet die Organisation auf die
offizielle Veröffentlichung im Guinness Book of Records.
In Blankenberge können Sie in den kommenden Monaten wieder
Sandskulpturen bewundern. Durch die grosse Menge an Skulpturen und
Künstlern hat das Festival einen Monat früher begonnen. Bereits seit
28. Mai können Sie das neue Thema Reise um die Welt' entdecken. Das
Festival läuft noch bis 31. August.
Diese Ausgabe verspricht, eine der schönsten der vergangenen
Jahre zu werden', so der Organisator des Festivals. Es ist eine echte
Weltreise - noch nie zu vor kamen so viele Künstler nach
Blankenberge. Durch diesen Weltrekord sind wir auch das grösste
Sandmuseum der Welt", erklärt Alexander Deman.
Das Sandskulpturenfestival bietet diesen Sommer eine entspannende
Reise zu den populärsten Reisezielen und eindrucksvollsten
Sehenswürdigkeiten der Welt. Insgesamt wurden 171 Szenen geschaffen:
73 europäische, 43 asiatische, 19 afrikanische, 17 nordamerikanische,
10 südamerikanische und 9 in Ozeanien. Rund 40 Länder verteilt über 6
Kontinente stehen am Programm. Sie kommen an den bedeutendsten
Weltwundern und den am meisten besuchten Kulturdenkmälern vorbei und
Sie treffen dort die grössten Helden aus unserer Geschichte.
Im Jahr 2006 wurde eine neue Liste mit Weltwundern gewählt. Eine
Gruppe Sachverständiger hat zu diesem Zweck 77 Bauwerke ausgewählt.
Diese Liste, gemeinsam mit der Liste der UN-Organisation UNESCO,
bildet 2 Monate lang die Inspiration für 40 internationale Künstler.
Die meisten Sandkünstler stammen aus Europa, Amerika und Russland.
Genauso wie in den vergangenen Jahren lässt die Organisation
nichts dem Zufall über, und stellt viele Kunstwerke unter einem
Zeltdach auf. Im ersten Zelt stehen 90 Skulpturen, verteilt über 24
Länder. Im zweiten Zelt stehen nochmals 70 Skulpturen für die 16
europäischen Länder. Das Wetter spielt uns keinen Streich. Draussen
haben wir uns auf die 10 grössten Weltwunder beschränkt, wie
beispielsweise die Pyramiden, den Taj Mahal und den Eiffelturm',
erklärt Deman.
Das gratis Programmheft dient als Reiseführer und nimmt Sie mit
zu den grössten Schätzen der Menschheit auf 6 Kontinenten. Kurzum:
eine spektakuläre und lehrreiche Weltreise für die ganze Familie, die
man sich wirklich nicht entgehen lassen sollte.
'Sand World, Reise um die Welt' ist noch täglich bis 31. August
geöffnet. Das Festival kann täglich von 10 bis 19 Uhr besucht werden,
mit kostenlosem Parkplatz vor der Tür.
http://www.zandsculptuur.be
Fotos:
http://backup.cb-it.be/~xanto/FOTOS2010LR/album/

Pressekontakt:

CONTACT: Contact: Alexander Deman, +3250200465 or
info@zandsculptuur.be