Asprey

Orange British Academy Film Awards 2010

    London, February 22, 2010 (ots/PRNewswire) - Die beeindruckende Asprey-Filiale in der New Bond Street war heute Abend  Schauplatz der offiziellen Nominierten-Party der BAFTA. Auf der von Stars und Sternchen besetzten Gästeliste befanden sich Namen der grössten Talente aus  Film und Fernsehen. Durch Aspreys Zusammenarbeit und Partnerschaft mit den  BAFTA-Awards entsteht eine Allianz zweier britischer Marken mit  Kultcharakter.

    Die Gäste, darunter Carey Mulligan, Olivia Williams, Gaboureh Sadibe, Colin Firth, Kristen Scott Thomas und Nicholas Hault, feierten in  Erwartung der am nächsten Abend stattfindenden Preisverleihung. Die Gäste  wurden von sechs Fuss hohen Statuen des BAFTA-Emblems begrüsst und konnten  sich bei Grey-Goose-Cocktails und köstlichem Taittinger Champagner vergnügen.  Auf Einladung des Hotel Chocolat gab es in einem eigens eingerichteten Saal  Schokolade zu kosten.

    Die Polo Lounge von Asprey wurde für den Abend zur "Telegraph Talent  Gallery" in der eindrucksvolle Fotos von verschiedenen Nominierten und  anderen britischen Talenten zu sehen waren. Auf der ersten Etage wurde  ausserdem ein spezieller BAFTA-Filmsaal eingerichtet, um die Preisverleihung  des Vorjahres vorzuführen.

    Asprey ist der offizielle Juwelier der Orange British Academy Film Awards  2010 und wird für die Preisverleihung am Sonntagabend viele der Stars mit  Schmuck ausstatten.

    Asprey wurde 1781 gegründet und hat sich über Generationen hinweg zum  erlesensten britischen Haus für Schmuck und Luxusgüter entwickelt. Die  Tradition aus bester Handarbeit, höchster Qualität und edelstem Design setzt  sich noch heute überall in Aspreys Werkstätten, in denen zeitlose  Kostbarkeiten für die exklusiven Kunden von Asprey geschaffen werden, fort.

    Asprey ist bekannt für hochwertigen Schmuck, Uhren, Lederwaren, Silber,  Porzellan, Kristall, Buchraritäten und seinen beispiellosen Service für  Massanfertigungen. Sein Flagship-Store wurde 1847 in der Londoner New Bond  Street eröffnet und 2004 von dem Architekten Lord Norman Foster neu  gestaltet. Das Gebäude ist nach wie vor eine der Sehenswürdigkeiten Londons.  Weltweit verfügt Asprey derzeit über 13 Filialen: London, Berkshire, St.  Moritz, New York, Beverley Hills, Miami, Tokio (4), Osaka, Nagoya und Dubai.

ots Originaltext: Asprey
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Loren Craig, Loren.Craig@asprey.com, Tel.:
+44(0)207-758-8736



Weitere Meldungen: Asprey

Das könnte Sie auch interessieren: