Angelo Calfo of Yarmuth, Wilsdon, Calfo PLLC

FBI stellt Ermittlungen gegen Copperfield ein, gegen die Anklägerin wird nun laut Angelo Calfo von der Kanzlei Yarmuth, Wilsdon, Calfo PLLC ihrerseits ermittelt

    Seattle (ots/PRNewswire) - Im Folgenden eine Stellungnahme, mit der David Copperfields Anwalt, Angelo Calfo von der Kanzlei Yarmuth, Wilsdon, Calfo PLLC, auf die Bekanntmachung des FBI sowie auf die Berichte im Smoking Gun und den Seattle Times (Siehe Links) reagierte.

http://www.thesmokinggun.com/archive/years/2010/0113101copperfield1.h tml

http://seattletimes.nwsource.com/html/localnews/2010775607_webcopperf ield12m.html?prmid=related_stories_section

    "David Copperfield, seine Familie und seine Freunde sind erleichtert darüber, dass die Bundespolizei die Ermittlungen endlich eingestellt hat, ohne dass auch nur ein einziges belastendes Indiz gefunden worden wäre, und nachdem die Polizei von Bellevue empfohlen hatte, das vorgebliche Opfer nun seinerseits strafrechtlich zu verfolgen, wegen falschen Vergewaltigungsanschuldigungen gegen einen Mann aus dem Raum Seattle", sagte Calfo.

    "Die Lügen, die das Opfer der Polizei von Bellevue aufgetischt hat, bestätigen was David von Anfang an gesagt hatte: Die seit zwei Jahren gegen ihn erhobenen Vorwürfe sind nachweislich falsch und absurd, und sie werden von allen verfügbaren Zeugenaussagen und Beweisen widerlegt."

    "Diese Frau versucht, Polizei und Justiz für Erpressungen zu ihrer eigenen Bereicherung zu missbrauchen, und das dürfte nun jedem klar geworden sein", sagte Calfo.

ots Originaltext: Angelo Calfo of Yarmuth, Wilsdon, Calfo PLLC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Staci Wolfe von Polaris PR,
+1-323-939-7535,staci_wolfe@polarispr.com, für Angelo Calfo von
Yarmuth, Wilsdon, CalfoPLLC



Weitere Meldungen: Angelo Calfo of Yarmuth, Wilsdon, Calfo PLLC

Das könnte Sie auch interessieren: