PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Panta Rhei PR AG mehr verpassen.

19.04.2021 – 17:03

Panta Rhei PR AG

Medieninformation: Air France mit mehr Flügen zu Feriendestinationen in Frankreich, Europa und Nordafrika

Medieninformation: Air France mit mehr Flügen zu Feriendestinationen in Frankreich, Europa und Nordafrika
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Sommerflugplan 2021:

Air France mit mehr Flügen zu Feriendestinationen in Frankreich, Europa und Nordafrika

- 80 saisonale Routen, darunter 22 neue Routen in Frankreich, Europa und Nordafrika
- Vollständig modifizierbare und erstattungsfähige Tickets 
- Die wöchentlichen Verbindungen aus der Schweiz werden nach und nach erhöht, um die Zielfrequenzen in der Hochsaison vom 5. Juli bis 29. August zu erreichen.  

Um die für den Sommer erwartete allmähliche Erholung des Reiseverkehrs zu unterstützen, erhöht Air France die Zahl der Flüge zu Ferienzielen. Während der Sommersaison bedient die Fluggesellschaft 80 saisonale Strecken – darunter 22 neue – nach Frankreich, Europa und Nordafrika ab Paris-Charles de Gaulle, Paris-Orly und den französischen Regionen. Diese saisonalen Routen werden zum bestehenden Flugplan von Air France hinzugefügt.

14 neue Routen in Europa und Nordafrika

Mit 39 saisonalen Routen im Mittelstreckennetz bietet Air France ihren Fluggästen eine grosse Auswahl an Zielen. In diesem Sommer nimmt die Fluggesellschaft 14 neue Strecken in ihr Netz auf:

- Paris-Charles de Gaulle: Tanger und Agadir (Marokko), Monastir (Tunesien), Valletta (Malta), Las Palmas (Kanarische Inseln, Spanien), Korfu und Rhodos (Griechenland) ab 5. Juli 2021
- Paris-Orly: Bari (Italien) ab dem 31. Mai 2021, Ibiza (Spanien) und Algier (Algerien) ab dem 28. Juni 2021
- Marseille-Provence: Catania (Italien) ab 26. Juni 2021, Korfu (Griechenland) ab 19. Juli 2021
- Nizza-Côte d'Azur: London (UK) und Tunis (Tunesien) ab 28. Juni 2021 

8 neue Routen in Frankreich

Air France begleitet ihre Kundinnen und Kunden auch auf ihren Reisen in Frankreich. 41 saisonale Routen werden angeboten, darunter 8 neue:

- Paris-Charles de Gaulle: Ajaccio, Bastia, Calvi und Figari ab 5. Juni 2021
- Perpignan: Brest, Strasbourg und Nantes ab 25. Juni 2021
- Biarritz: Caen ab 25. Juni 2021 

Alle Flugpläne und Tarife sind online unter airfrance.com verfügbar. In Kürze wird Air France auch ihren Langstreckenflugplan für die Sommersaison 2021 bekannt geben.

Die Flugpläne können sich je nach Reisebeschränkungen ändern. Seit Beginn der COVID-19-Krise passt Air France ihr Angebot in Echtzeit an und berücksichtigt dabei die Veränderungen der Gesundheitssituation.

Erhöhung der Verbindungen aus der Schweiz bis zur Hochsaison *

- Zürich: aktuell 2 wöchentliche Flüge, die auf 14 wöchentliche Flüge erhöht werden 
- Genf: aktuell 24 wöchentliche Flüge, die auf 28 wöchentliche Flüge erhöht werden
- Basel: aktuell 3 wöchentliche Flüge, die auf 7 wöchentliche Flüge erhöht werden 

*Da sich die Frequenzen aufgrund der Umstände häufig ändern, sind hier die aktuellen Flugpläne mit den Zielfrequenzen bis zur Hochsaison vom 5. Juli bis 29. August 2021 aufgeführt.

Air France Protect: Sorgenfrei Sommerferien buchen

Im Rahmen ihrer Geschäftspolitik bietet Air France derzeit für alle Buchungen bis zum 31. Dezember 2021 vollständig änderbare Tickets an. Fluggäste können also ihre Reservierung kostenlos ändern1 oder eine erstattungsfähige Gutschrift2 erhalten, wenn sie nicht mehr reisen möchten. Wenn der Flug von der Fluggesellschaft storniert wird, können die Kundinnen und Kunden wählen, ob sie ihre Reise verschieben, eine vollständige Rückerstattung des Tickets beantragen oder einen Gutschein erhalten, der bei Nichtinanspruchnahme ebenfalls erstattungsfähig ist.

Das Gesundheitsengagement von Air France

Die Gesundheit und das Wohlbefinden von Gästen und Mitarbeitenden stehen im Mittelpunkt der Bemühungen von Air France. Die Fluggesellschaft ist bestrebt, ihren Kundinnen und Kunden während jeder Phase der Reise und bereits bei der Ankunft am Flughafen optimale Gesundheits- und Hygienebedingungen zu bieten. An Bord des Flugzeugs und während der gesamten Reise ist das Tragen einer Atemschutzmaske Pflicht. Die Luft in der Kabine wird alle drei Minuten erneuert. Das Luftrecyclingsystem an Bord der Air France-Flugzeuge ist mit HEPA-Filtern (High Efficiency Particulate Air) ausgestattet – identisch zu den Filtern, die in Operationssälen von Krankenhäusern verwendet werden. Air France hat auch die Reinigungsverfahren für die Flugzeuge verstärkt, insbesondere durch die Desinfektion aller Oberflächen, mit denen Kundinnen und Kunden in Kontakt kommen (Armlehnen, Tische und Bildschirme).

Ganz einfach: ein COVID-19-Testzentrum finden

In vielen Ländern müssen Passagiere vor dem Abflug ein negatives COVID-19-Testergebnis vorweisen. Um Kundinnen und Kunden dabei zu unterstützen, hat die SkyTeam-Allianz, zu der Air France als Gründungsmitglied gehört, eine interaktive Karte mit zugelassenen Screening-Zentren entwickelt, die auf airfrance.com zugänglich ist. Die Liste wird regelmässig aktualisiert.

1 Änderungen: Möglichkeit der Änderung des Datums und/oder des Reiseziels des Tickets, unabhängig von den Tarifbedingungen, bis zum Tag des Abflugs des ersten Fluges. Wenn der Preis des neuen Tickets höher ist, wird den Passagieren die Tarifdifferenz in Rechnung gestellt.

2 Rückerstattung: Möglichkeit der Beantragung einer Ticketrückerstattung bis zum Tag des Abflugs des ersten Fluges. Wenn die Tarifbedingungen des Tickets eine Erstattung nicht zulassen, wird ein für ein Jahr gültiger Gutschriftgutschein ausgestellt, dessen Erstattung jederzeit beantragt werden kann.

Air France-KLM Medienkontakt:
c/o Panta Rhei PR AG
Reto Wilhelm / Nina Rafaniello
airfrance-klm@pantarhei.ch
+41 (0)44 365 20 20
www.airfranceklm.com
Twitter: @AirFranceKLM