PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von St. Petersburg International Economic Forum Foundation mehr verpassen.

02.03.2010 – 22:01

St. Petersburg International Economic Forum Foundation

Der russische Präsident lud französische Wirtschaftsführer zum St. Petersburg International Economic Forum im Juni 2010 ein

Moskau, March 2, 2010 (ots/PRNewswire)

Im Rahmen des Staatsbesuchs des
russischen Präsidenten fand am 2. März 2010 ein Forum französischer
und russischer Wirtschaftsführer in Paris statt. Das Forum wurde von
der russischen Vereinigung von Industriellen und von Unternehmern
(RSPP) und dem französischen Arbeitgeberverband (MEDEF) organisiert.
Das St. Petersburg International Economic Forum (SPIEF) beteiligte
sich ebenfalls an der Organisation des Forums.
Der russische Präsident Dmitri Medwedew nahm an dem Treffen teil
und lud bei dieser Gelegenheit die französische Wirtschaftsführung
ein, am SPIEF 2010 teilzunehmen.
Christine Lagarde, die französische Wirtschafts- und
Finanzministerin, bestätigte Frankreichs Interesse an einer Teilnahme
am SPIEF 2010 im Rahmen einer hochkarätigen Delegation.
Alexander Shokhin, Präsident von RSPP und Alexander Zhukov,
stellvertretender Premierminister der russischen Föderation,
erwähnten das St. Petersburg International Economic Forum in ihren
Reden. Zhukov sagte, Frankreich würde ein bedeutender Gast auf dem
St. Petersburg International Economic Forum sein, da dies ein
wirtschaftliches Grossereignis im "Jahr Frankreichs" in Russland sei.
Nach Aussagen des Managements des französischen
Engineering-Konzerns Alstom verbesserte das SPIEF 2009 die
Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Alstom und
Gazprom. Eine zwischen den beiden Konzernen unterschriebene
Vereinbarung würde derzeit erfolgreich eingesetzt.
Mehr als 200 Unternehmen aus Frankreich und Russland beteiligten
sich an dem Forum der Wirtschaftsführung. In jeder Rede wurde der
langfristige Charakter der Zusammenarbeit zwischen Russland und
Frankreich in den Bereichen Wirtschaft, Politik und Kultur betont.
Eine Vielzahl von Fragen wurde auf dem Forum diskutiert, darunter so
grundlegende Fragen wie Investitions- und Bankenzusammenarbeit,
elektrische Energieindustrie und Energieeffizienz, Zusammenarbeit in
der Raumfahrt- und Gasindustrie, Zusammenarbeit in den Bereichen
Transport, Autoindustrie, Telekommunikation sowie im sozialen
Bereich.
Der russische Präsident Medwedew sagte, dass die von ihm auf dem
EU-Russland-Gipfel in Stockholm im Herbst 2009 vorgeschlagene
Initiative "Partnerschaft für die Modernisierung in Russland"
rechtzeitig für das St. Petersburg International Economic Forum 2010
fertig sei. Er hoffe, dass dieses Projekt "der russischen Wirtschaft
ermöglicht, schneller an das moderne Leben angepasst zu werden".
Beide Seiten vereinbarten, den Dialog zwischen Russland und
Frankreich auf der SPIEF 2010 fortzusetzen.
Offizielle Webseite des St. Petersburg International Economic
Forum: http://www.forumspb.com. +7-812-680-00-00,
information@forumspb.com

Pressekontakt:

CONTACT: Offizielle Webseite des St. Petersburg International
EconomicForum: http://www.forumspb.com. +7-812-680-00-00,
information@forumspb.com

Weitere Storys: St. Petersburg International Economic Forum Foundation
Weitere Storys: St. Petersburg International Economic Forum Foundation