Germany Trade and Invest

Österreichische Unternehmen profitieren von Standort Ostdeutschland
Deutsch-österreichischer Business-Event in Wien

Berlin/Wien (ots) - Österreich und Deutschland verbinden traditionell enge wirtschaftliche Beziehungen, das Handelsvolumen betrug 2012 mehr als 95 Milliarden Euro. Deutsche Unternehmen stehen mit ausländischen Direktinvestitionen in Österreich an erster Stelle. Gleichzeitig profitieren auch immer mehr österreichische Firmen zunehmend von den Standortvorteilen Deutschlands. Um diese Entwicklung besonders im Osten Deutschlands weiterhin zu fördern, organisieren Germany Trade & Invest und die Deutsche Handelskammer Österreich am 25. April einen Abendempfang, bei dem österreichische Unternehmer über ihre Erfahrungen und Geschäftsstrategien am ostdeutschen Markt berichten. Im Anschluss an die Vorträge wird den Gästen die Gelegenheit geboten, sich beim Networking mit Experten und den Vertretern der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen auszutauschen.

Zwischen 2007 und 2012 gab es mehr als 130 Investitionsprojekte österreichischer Unternehmen in Deutschland. "Österreichische Unternehmen wissen den Standort Ostdeutschland zu schätzen. Erst Ende vergangenen Jahres eröffnete beispielsweise die Gunz Warenhandels GmbH für knapp 18 Millionen Euro ein neues Distributionszentrum für Lebensmittel in Magdeburg", so Peter Alltschekow, Bereichsleiter Neue Bundesländer bei Germany Trade & Invest. Bereits in der Vergangenheit war die Region ein beliebtes Ziel für österreichische Investitionen. Langjährige Erfahrungen am ostdeutschen Standort haben auch Vertreter des Stahlgiganten voestalpine und des Kunststoffherstellers Borealis, die im Rahmen der Veranstaltung über ihre erfolgreichen Geschäftsstrategien bei der Ansiedlung in Ostdeutschland berichten werden.

In Zeiten der Krise hat sich Deutschland als ein verlässlicher Wirtschaftsmotor Europas gezeigt. Allein in Deutschland werden 20 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der EU erwirtschaftet. "Die deutsche Wirtschaft ist stark entwickelt und hoch diversifiziert. Zu den Stärken der ostdeutschen Region zählen unter anderem die ausgezeichnete Forschungs- und Entwicklungslandschaft sowie eine moderne Logistik- und Kommunikationsinfrastruktur. Auch der Zugang zu den dynamischen Märkten Ost- und Westeuropas ist ein klarer Standortvorteil", so Peter Alltschekow weiter.

Germany Trade & Invest ist die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesellschaft berät ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie unterstützt deutsche Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit Außenwirtschaftsinformationen.

Kontakt:

Andreas Bilfinger
T. +49 (0)30 200 099-173
F. +49 (0)30 200 099-511
Andreas.Bilfinger@gtai.com
www.gtai.com

http://twitter.com/gtai_de
http://youtube.com/gtai



Weitere Meldungen: Germany Trade and Invest

Das könnte Sie auch interessieren: