Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von LIDL Schweiz

22.10.2019 – 08:30

LIDL Schweiz

Lidl Schweiz veröffentlicht zweiten Nachhaltigkeitsbericht

Weinfelden (ots)

Lidl Schweiz lanciert seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht. Er basiert auf dem internationalen GRI Standard und dokumentiert, dass unternehmerische Verantwortung und ein nachhaltiges Sortiment sehr gut mit dem Modell eines Smart-Discounts vereinbar sind - ganz nach dem Motto «einfach nachhaltig Einkaufen für alle».

Die Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft ist fest in der Unternehmenskultur und entlang allen Wertschöpfungsstufen von Lidl Schweiz verankert. Georg Kröll, CEO von Lidl Schweiz, sagt: «Für Lidl Schweiz ist Nachhaltigkeit eine Grundhaltung. Wir sind überzeugt, dass sich Nachhaltigkeit und unser Firmenmodell des Smart-Discounts nicht gegenseitig ausschliessen, sondern im Gegenteil perfekt ergänzen. So ist eines unserer Ziele, nachhaltiges Einkaufen für jedermann und jedes Portemonnaie möglich zu machen.»

Nachhaltigster Discounter der Schweiz

Lidl Schweiz hat früh das Ziel verfolgt, nachhaltigster Discounter der Schweiz zu werden. Dafür hat sich das Unternehmen ehrgeizige Ziele gesetzt und sein Engagement im Bereich der Nachhaltigkeit ständig ausgebaut und verstärkt. Nun beweist erstmals eine umfassende Bewertung durch den WWF Schweiz: Lidl Schweiz ist der nachhaltigste Discounter der Schweiz (siehe Seite 10/11 im Bericht).

Erreichte WWF-Ziele

Im Rahmen einer nationalen Partnerschaft haben WWF Schweiz und Lidl Schweiz verbindliche Nachhaltigkeitsziele bestimmt, die das ressourcenschonende Handeln und umweltfreundliche Ange-bot weiter fördern. Seit dem letzten Nachhaltigkeitsbericht konnte Lidl Schweiz mehrere Ziele erreichen. Dazu gehört, dass Lidl Schweiz nur noch umweltzertifizierten Schwarz-, Grün- und Rooibostee, Kaffee, und Palmöl (Food: mind. RSPO-Standard SEG oder Bio/Near-Food: mind. RSPO-Standard MB oder Bio) verkauft und verwendet und auf Torf in abgepackten Erden verzichtet (siehe Seite 14 im Bericht).

Reduktion von Plastik

Bis 2025 soll der Plastikeinsatz in den Eigenmarkenverpackungen von Lidl Schweiz um 20 % reduziert und alle (100 %) Eigenmarkenverpackungen sollen recyclingfähig konzipiert werden. Zusätzlich werden bis Ende 2019 alle Einwegplastikartikel aus dem Sortiment genommen und durch Alternativen ersetzt. Alleine im Früchte- und Gemüsebereich konnte Lidl Schweiz im Geschäftsjahr 2018 24 Tonnen Plastik einsparen (siehe Seite 23 im Bericht).

Fossilfreie Filialbelieferung bis 2030

Lidl Schweiz hat sich das Ziel gesetzt, die Filialbelieferung bis 2030 komplett fossilfrei zu gestalten.

Ein erster wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu diesem ambitionierten Ziel war die Inbetriebnahme von zwei rein elektrisch betriebenen Lastwagen, die seit 2014 bereits fast 600'000 km zurückgelegt haben. Ein weiterer zentraler Schritt ist die Markteinführung und der Einsatz von Flüssigerdgas-LKW(LNG) sowie der Aufbau der dafür benötigten Tankstelleninfrastruktur. Die ersten 20 LNG-Fahrzeuge und die landesweit ersten LNG-Tankstellen wurden bereits im Sommer 2019 in Betrieb genommen. LNG-Fahrzeuge reduzieren nicht nur Treibhausgase, sondern stossen zudem signifikant weniger Luftschadstoffe aus (Stickoxide -40 % und Feinstaub -95 %). Durch den Einsatz von LBG (Liquefied Bio Gas) könnten diese Fahrzeuge und die Tankstellen komplett fossilfrei betrieben werden. Bereits im Juni 2019 hat Lidl Schweiz einen Feldversuch mit fossilfreiem LBG durchgeführt (siehe Seite 28 im Bericht).

Weitere Informationen und den gesamten Nachhaltigkeitsbericht finden Sie unter: https://verantwortung.lidl.ch/grundsaetze/nachhaltigkeitsbericht/

Kontakt:

Medienstelle
Dunantstrasse 15
8570 Weinfelden
Tel.: +41 (0)71 627 82 00
E-Mail: media@lidl.ch
www.lidl.ch
www.facebook.com/lidlch
www.instagram.com/lidlch