Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Kitzbüheler Alpenrallye mehr verpassen.

23.01.2020 – 12:48

Kitzbüheler Alpenrallye

Alpen. Autos. Abenteuer. Automobilklassiker erobern Karwendel und die Hohen Tauern

Alpen. Autos. Abenteuer. Automobilklassiker erobern Karwendel und die Hohen Tauern
  • Bild-Infos
  • Download

Kitzbühel (ots)

33. Kitzbüheler Alpenrallye: 3. bis 6. Juni 2020

Die Kitzbüheler Alpenrallye, eine der bekanntesten und schönsten Classic-Car-Veranstaltungen, lockt seit 33 Jahren Teilnehmer und Oldtimer-Fans aus ganz Europa in die Hahnenkammstadt: von 3. bis 6. Juni 2020 geht die Traditionsrallye auf den schönsten Alpenstraßen in Tirol, Salzburg und Bayern über die Bühne - erstmals wird das Karwendelgebirge umrundet.

Rund ums Karwendel - und auf den Enzingerboden

2020 stehen wieder neue Routen entlang der bekanntesten Alpengebirge in Tirol, Salzburg und Bayern auf dem Streckenplan: Karwendel, Rofan, Wilder Kaiser, Loferer Steinberge, Hochkönig und Hohe Tauern bieten den Rallyeteams eindrucksvolle Blicke auf die atemberaubende Bergwelt der Alpen. Neben der erstmaligen Karwendelumrundung führt die Alpenrallye erstmals auf den Enzingerboden am Fuß der Dreitausender der Hohen Tauern.

600 Kilometer - sportlich oder entspannt

In Summe warten rund 600 Kilometer auf den schönsten Bergstrecken der Alpen auf die Teilnehmer - je nach Anspruch sportlich (Sport Trophy mit zahlreichen Prüfungen und Transponder-GPS-Messung) oder ganz entspannt (Classic Trophy - mit weniger Prüfungen). Die Baujahrgrenze 1972/75 sorgt für Exklusivität im Starterfeld, ein Querschnitt der schönsten Klassiker aus Vor- und Nachkriegszeiten, darunter Raritäten großer Marken wie Bentley, Bugatti, Lagonda, Lamborghini, Porsche, Ferrari, Jaguar, Alfa Romeo, Mercedes-Benz, Aston Martin oder Rolls Royce.

Elektronik verboten: neue Sanduhrklasse für Puristen

Eine Neuerung wartet heuer auf die Teilnehmer. Erstmals wird bei der Rallye 2020 auch eine "Sanduhrklasse" ausgeschrieben: In dieser Kategorie sind ausschließlich mechanische Zeitmesser und Hilfsmittel erlaubt, elektronische Helferlein sind dabei verboten und verpönt - sogar die Benutzung von Handys ist untersagt.

Bergpanoramen und das besondere Kitzbüheler Flair

Die Kitzbüheler Alpenrallye gilt seit mittlerweile 33 Jahren als eine der größten und renommiertesten historischen Automobilveranstaltungen. Die prachtvolle Kulisse der Bergwelt rund um Kitzbühel und entlang der Strecken bildet den Rahmen für eine der schönsten Oldtimerveranstaltungen Europas. Kein Wunder, dass die Alpenrallye nicht nur als Treffpunkt für Autoliebhaber gilt, sondern auch Fixpunkt für viele prominente Teilnehmer aus Rennsport, Showbusiness, Wirtschaft und Sport ist.

Heinz Marecek liest exklusiv "Geschichten rund ums Auto"

Ein exklusives gesellschaftliches Rahmenprogramm gehört ebenso zur Kitzbüheler Alpenrallye wie ein perfektes sportliches Umfeld und das einzigartige Flair der "Sporthauptstadt der Alpen". - Ein Highlight im Programm 2020: Publikumsliebling Heinz Marecek (SOKO Kitz, "der Bockerer", Volkstheater, Volksoper...) liest exklusiv für die Rallye-Teilnehmer "Geschichten rund ums Auto".

Hochkarätige Sponsoren - international und regional

Hochkarätige internationale Sponsoren sind wieder Partner der 33. Kitzbüheler Alpenrallye. So sind der Automobilzulieferer Schaeffler und die Schweizer Uhrenmarke Chronoswiss seit vielen Jahren Hauptsponsoren der Alpenrallye. Ebenfalls als Sponsoren engagiert sind der Oldtimer-Versicherungsspezialist OCC, das internationale Auktionshaus Artcurial, die renommierte deutsche Anwaltskanzlei Buse Heberer Fromm, das Business-Jet-Unternehmen Air Independence und natürlich Kitzbühel Tourismus als Alpenrallye-Partner der ersten Stunde. - Heuer neu an Bord sind mit den Tiroler Pletzer Resorts und einem neuen Firmenprojekt der Unterberger Gruppe auch zwei regionale Unternehmen. Die Alpenrallye-Sponsoren werden wie jedes Jahr mit eigenen Teams im Teilnehmerfeld der Rallye vertreten sein.

Nennungsschluss für die 33. Kitzbüheler Alpenrallye: 3. April 2020 Teilnehmeranfragen, Nennungen, Infos: +43 (0)5356 - 72901 oder info@alpenrallye.at

PROGRAMM (Änderungen vorbehalten)

Mittwoch, 3. Juni

13.30-18.00: Fahrzeugabnahme

Donnerstag, 4. Juni

08.00-15.00: Fahrzeugabnahme

ab 15.00: Prolog "Brixental-Runde"

Freitag, 5. Juni

ab 8.00: "Karwendel-Runde"

Samstag, 6. Juni

ab 7.30: "Tauern-Runde"

14.30: Zieleinfahrt mit Fahrzeugpräsentation/Innenstadt Kitzbühel

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

Kontakt:

Albin Ritsch (mecon kommunikation)
Mobil: +43 (0) 676 - 613 76 16, E-Mail:presse@alpenrallye.at