PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von G.HO.ST mehr verpassen.

29.05.2008 – 19:03

G.HO.ST

G.ho.st, das neugegründete, bahnbrechende palästinensisch-israelische Unternehmen, präsentierte auf der angesehenen D-Konferenz des Wall Street Journals

RAMALLAH, Palästina und MODI'IN, Israel, May 29 (ots/PRNewswire)

- Vorstellung des bahnbrechenden, kostenlosen virtuellen
Computers und Bekanntgabe der Beteiligung von Benchmark Capital
Der virtuelle Computer G.ho.st(TM) wurde gestern als einer von
nur fünf neuen Verbraucher-Technologien aus aller Welt ausgewählt, um
bei der angesehenen "D: All Things Digital"-Konferenz des Wall Street
Journals im Rampenlicht zu stehen. G.ho.st (Global Hosted Operating
System unter http://G.ho.st, ausgesprochen wie das englische Wort
"ghost" (Geist)) bietet jedermann einen kostenlosen,
Internet-basierten Virtuellen Computer (VC).
G.ho.st ist stolz, das erste neugegründete,
palästinensisch-israelische Gemeinschaftsunternehmen und eines der
wenigen zu sein, die auf palästinensischem Gebiet eine neue
Technologie von Bedeutung entwickeln. Das einzigartige, gemeinsame
palästinensisch-israelische Team umfasst über 40 palästinensische und
israelische Fachleute, die über politische und physische Barrieren
hinweg, hauptsächlich über Internet-Videokonferenzen
zusammenarbeiten.
Der virtuelle Computer (VC) G.ho.st stellt die nächste Generation
des Trends zur Internet-Software (Software als Dienstleistung) dar
und stellt gleich eine komplette, im Netz beherbergte PC-Umgebung
(Desktop, Dateisystem, Anwendungen und Einstellungen) zur Verfügung.
Hier einige der Vorteile des virtuellen G.ho.st-Computers:
*Zugriff auf den Desktop des Anwenders über jeden beliebigen
Internet-Browser.
*Keine Verwaltung: immer sicher und aktuell, mit Datensicherung
und ohne Installation.
*Der G.ho.st-Desktop, das Dateisystem und viele Anwendungen sind
kostenlos.
*Verwaltet alle Internet-Ressourcen: Dateien, Anwendungen und
Internetdinge mit einer URL, einer Anmeldung und ist interoperabel.
G.ho.st ist derzeit im Public-Alpha-Stadium und geht davon aus,
einen Beta-Dienst herausbringen zu können, der zur Haupteinschaltzeit
um Halloween 2008 herum fertig sein wird. Weltweit werden Anwender
ermutigt, G.ho.st als ihre Haupt-Computerumgebung oder als
Zweit-Umgebung für unterwegs zu übernehmen.
Zvi Schreiber, Gründer und CEO von G.ho.st, sagte: "G.ho.st
durchbricht kulturelle, technologische und physische Barrieren. Unser
Team überbrückt die palästinensisch-israelische Kluft und unser
virtuelle Computer bietet ein reichhaltiges PC-Umfeld, das weder an
einen bestimmten Ort, noch an Hardware oder an ein Budget gebunden
ist."
Rami Abdulhadi, Leiter Marketing und Kommunikation von G.ho.st,
fügte von Ramallah, Palästina, aus hinzu: "G.ho.st beweist, dass
Palästinenser und Israelis zusammen arbeiten können und dass
Palästina das Potenzial hat, eine blühende Hochtechnologieindustrie
aufzubauen. Zusammenarbeit und wirtschaftliches Wachstum sind
durchaus in der Lage, den palästinensisch-israelischen
Friedensprozess vorantreiben".
G.ho.st gab heute ebenfalls bekannt, dass es sich beim
Hauptinvestor des Unternehmens um Benchmark Capital handelt, ein in
Kalifornien und Israel tätiges Unternehmen, das ein Vermögen von 2,5
Mrd. USD verwaltet und Erfolge wie EBay und MySQL vorweisen kann. Die
Finanzierung wird dazu eingesetzt, die Forschung und Entwicklung
schneller voranzutreiben, um die Beta-Einführung zum Erfolg zu
führen.
"Wir sind über unsere Investition in G.ho.st sehr erfreut und
sind zuversichtlich, dass es sich zum Organisationsprinzip für alle
Web-Dienste der nächsten Internet-Generation entwickeln wird. Das
bemerkenswerte Team hat bereits Berge versetzt, um G.ho.st ins Leben
zu rufen", sagte Michael Eisenberg, Partner bei Benchmark Capital
Israel.
Mehrere Einzelanleger, darunter ehemalige leitenden Mitarbeiter
von Microsoft und erfahrene Brancheninvestoren waren als
Privatpersonen an den Finanzierungsrunden beteiligt. Dazu gehört u.a.
auch Paul Maritz, der die Entwicklung von Windows bei Microsoft
leitete.
Informationen zu G.ho.st
G.ho.st (Global Hosted Operating System, ausgesprochen wie das
englische Wort "ghost" (Geist)) bietet allen Menschen einen
kostenlosen, Internet-basierten virtuellen Computer (VC). Zum G.ho.st
VC-Dienst gehören ein persönlicher Desktop sowie Dateien und
Anwendungen, die von jedem Browser aus zugänglich sind. G.ho.st ist
das weltweit erste und einzige wirklich offene Web-Betriebssystem
(Web OS), das nahtlos mit führenden Internet-Anwendungen Dritter
zusammenarbeitet. Der G.ho.st VC bietet eine ausgereifte
Computerumgebung für jedermann, die kostenlos und überall verfügbar
ist und nicht gewartet werden muss. Der G.ho.st VC-Dienst steht unter
http://G.ho.st zur Verfügung. G.ho.st beschäftigt 40 Mitarbeiter in
Palästina und Israel und wird von Benchmark Capital finanziert.
Ansprechpartner:
    Rami Abdulhadi
    Leiter Marketing und Kommunikation bei G.ho.st... No walls
    E-Mail: press@corp.g.ho.st
    Skype: Rami Abdulhadi
    Mobiltelefon: +972-599-222276

Pressekontakt:

Ansprechpartner: Rami Abdulhadi, Marketing und Kommunikation bei
G.ho.st... No walls, E-Mail: press@corp.g.ho.st, Skype: Rami
Abdulhadi, Mobiltelefon: +972-599-222276