Verlag Stössel

Die Wölfe heulen wieder ...
Kultroman "Der Wolfsziegel" wieder im Handel - Erstmals vollständig übersetzt

    Betzdorf (ots) - Zur Leipziger Buchmesse präsentiert der Verlag Stössel einen nicht nur unter Wolfsfans immer wieder nachgefragten Roman: "Der Wolfsziegel" des französischen Autors Jean-Marc Soyez. Erstmals liegt das französische Original nun vollständig übersetzt in deutscher Sprache vor. In den 1970er Jahren war lediglich der 2. Teil in der damaligen DDR erschienen.

    Der Inhalt: Winter 1910 in einem abgelegenen französischen Landstrich, im Boischaut. Es hat kräftig geschneit, und es ist bitterkalt. Und dann heult der 'Wolfsziegel' im Sturm, jene seltsame Dachschindel, die die Menschen schon seit Generationen vor den Wölfen warnt, wenn diese, vom Hunger getrieben, aus den Bergen hinab in die Dörfer kommen. Doch den Menschen fällt es schwer, den Worten des 'wissenden' Heilers Ravenelle zu glauben. Immerhin hat man doch schon seit 40 Jahren keine Wölfe mehr in der Gegend gesehen. Erst als der junge Tirette den ersten Wolf erlegt, wird auch den letzten Zweiflern klar, dass große Gefahr droht ...

    Erfolgsautor Jean-Marc Soyez baut in diesem Meisterwerk eine spannungsgeladene, beklemmende Atmosphäre auf. Die Angst der Menschen vor den Raubtieren aus den Bergen ist permanent spürbar.

    Ganz anders der 1. Teil des Buches. Soyez zeichnet hierin in vielen amüsanten, liebevoll beschriebenen Szenen das zufriedene, gelassen-leichte Leben der Dorfbewohner und Landleute während des traumhaft schönen Sommers im Jahr 1908. Im Mittelpunkt steht der Familienverbund der Belàrds. Großvater, Söhne und Enkel wissen mit viel Witz und einer gehörigen Portion Bauernschläue alle Situationen zu meistern. Dorfpfarrer Le Doyen hingegen hat viele weltliche und himmlische Prüfungen zu bestehen ...

    Jean-Marc Soyez: "Der Wolfsziegel",

    ISBN: 978-3-9810326-5-9, Gebunden, 448 Seiten, Preis: 22,50 Euro. Verlag Stössel, 57518 Betzdorf (Deutschland). www.verlag-stoessel.de


ots Originaltext: Verlag Stössel
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Verlag Stössel, Sebastian-Kneipp-Straße 8, 57518 Betzdorf
(Deutschland). Tel.Nr. (49)02741/973129, Fax: (49)02741/973130,
E-Mail: verlag-stoessel@web.de, Internet: www.verlag-stoessel.de



Das könnte Sie auch interessieren: