PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Enerkem mehr verpassen.

10.12.2020 – 02:43

Enerkem

875 Millionen CAD$ Biokraftstoff-Anlage in Varennes, Québec - Enerkem plant Partnerschaft mit Shell, Suncor und Proman unter der Führung der Regierung von Québec und mit Unterstützung der kanadischen Bundesregierung

Varennes, Qc (ots/PRNewswire)

Das wichtigste in Kürze

- Umwandlung von mehr als 200.000 Tonnen nicht wiederverwertbarer Abfälle und Holzabfälle und Produktion von fast 125 Millionen Litern an Biobrennstoffen im Jahr. 
- Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgase (THG), vergleichbar mit einer Reduktion von fast 50.000 Fahrzeugen im Jahr. 
- Bau einer der größten erneuerbaren Wasserstoff- und Sauerstoffproduktionsanlagen der Welt mit einem 87-Megawatt-Elektrolyseur, der Quebecs Ökostrom nutzt. 
- Entstehung von mehr als 500 Arbeitsplätzen während des Baus und etwa 100 direkten permanenten qualifizierten Arbeitsplätzen während des Betriebs. 
- Jährliche wiederkehrende Erträge von 85 Millionen CAD$ für die Provinz Québec. 
- Seit August 2019 wurden 60 Millionen CAD$ investiert, um das Projekt zu entwickeln, den Standort vorzubereiten und die erforderlichen Genehmigungen einzuholen. 
- Die geplante Partnerschaft steht unter dem Vorbehalt des Abschlusses von Handelsverträgen. 

Enerkem ist stolz darauf, mit einer Gruppe strategischer Partner, zu denen der Großinvestor Shell zusammen mit Suncor und Proman, sowie Hydro-Québec, als Lieferant von grünem Wasserstoff und Sauerstoff, gehört, mit der Unterstützung der Regierungen von Québec und Kanada, den geplanten Bau einer Biokraftstoffanlage in Varennes im Großraum Montreal bekannt zu geben.

Varennes Carbon Recycling (VCR) wird Biokraftstoffe und erneuerbare Chemikalien aus nicht recycelbaren Reststoffen sowie Holzabfällen herstellen. Die Anlage wird grünen Wasserstoff und Sauerstoff nutzen, die durch Elektrolyse erzeugt werden, und die überschüssige Wasserkraftkapazität Quebecs in wertschöpfende Biokraftstoffe und erneuerbare Chemikalien umwandeln. Beim Bau und beim späteren Betrieb von VCR entstehen hochwertige direkte und indirekte Arbeitsplätze vor Ort.

Eine außergewöhnliche Gelegenheit, Quebecs Expertise im Bereich der innovativen grünen Technologien zur Schau zu stellen

Die Anlage wird das Know-how und die Führungsrolle Quebecs und Kanadas bei der Entwicklung und dem Einsatz innovativer sauberer Technologien verdeutlichen. Dank seiner beispiellosen Technologie konnte Enerkem erstklassige globale strategische Partner um sich sammeln, die eine führende Rolle bei Investitionen in diese Vorzeigeeinrichtung der grünen Wirtschaft übernehmen wollen.

Diese Anlage wird einen der kohlenstoffärmsten Brennstoffe aus nicht rückgewinnbarem Hausmüll sowie Holzabfallmaterialien, die ansonsten auf der Mülldeponie entsorgt würden, und aus grünem Strom, grünem Wasserstoff und Sauerstoff erzeugen.

Eine einzigartige und saubere, von Enerkem entwickelte bahnbrechende Technologie

Die Technologie von Enerkem ermöglicht das Recycling von Kohlenstoff und Wasserstoff, die in nicht recycelbaren Abfällen und Holzabfällen enthalten sind, die derzeit auf der Deponie entsorgt und verbrannt werden. Das firmeneigene thermochemische Verfahren von Enerkem ermöglicht die Umwandlung dieses Kohlenstoffs in Biokraftstoffe und erneuerbare Chemikalien, die aus Methanol, dem Zwischenprodukt des Projekts, hergestellt werden. Mit seinen Produkten könnte das Unternehmen den Verbrauch traditioneller Kohlenwasserstoffe reduzieren, die etwa für den Transport und in alltäglichen Produkten (Farben, Scheibenwaschmittel, Kunststoffe und Chemikalien aller Art) verwendet werden.

Konkreter Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft

Das Projekt in Varennes steht im Einklang mit Québecs Energiepolitik Plan pour une économie verte 2030 (PEV 2030) und der Förderung einer Kreislaufwirtschaft, die weniger von fossilen Brennstoffprodukten abhängig ist (40 % geplante Reduktion bis 2030). Abgesehen davon, dass die Anlage dem Abfallmaterial ein zweites Leben verleiht, wird sie das Angebot an alternativen Kraftstoffen erweitern und die Biokraftstoffproduktion in Québec steigern. Dadurch wird die Provinz ihre Führungsrolle im Bereich der erneuerbaren Energien und der Innovation weiter ausbauen.

ZITATE

"Wir sind stolz darauf, mit führenden internationalen Akteuren der Energie- und Chemieindustrie zusammenzuarbeiten und freuen uns über die Unterstützung unserer Bundes- und Provinzregierungen sowie der Stadt Varennes. Diese starke Unterstützung bestätigt, dass unsere Vergasungstechnologie, die im Rahmen der Kreislaufwirtschaft die Produktion von Synthesegas ermöglicht, einzigartig ist. Es ist ein großer Erfolg für Enerkem, dass unsere zweite Großanlage nun realisiert wird und unsere einzigartige saubere, disruptive Technologie zur Umwandlung von Abfall in Biobrennstoffe und erneuerbare Chemikalien zum Einsatz kommt. Wir haben viel von unserem ersten Pilotprojekt in Westbury, Québec und unserer ersten gewerblichen Demonstrationsanlage in Edmonton, Alberta, gelernt."

Dominique Boies, CEO und CFO, Enerkem

"Shell Canada freut sich darauf, an dem Projekt in Partnerschaft mit Enerkem, einem führenden kanadischen Cleantech-Unternehmen zusammenzuarbeiten. Für uns ist das ein wichtiger Schritt in Richtung einer Zukunft mit Netto-Null-Emissionen. Durch die Umwandlung wiederverwertbarer Abfälle und Holzabfälle in kohlenstoffarme Brennstoffe können wir den Kohlenstoff-Fußabdruck der von den Kanadiern täglich genutzten Energie reduzieren. Wir sind dankbar für die Zusammenarbeit mit der Regierung von Québec, der Regierung von Kanada und unseren zukünftigen Partnern und hoffen, in Zukunft weitere Projekte mit Enerkem zu entwickeln."

Michael Crothers, President und Country Chairman von Shell Canada

"Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Enerkem fortzusetzen. Sie ist ein weiteres Beispiel für unser anhaltendes Engagement für Nachhaltigkeit. In den letzten Jahren haben wir in Alberta beim Ausbau der Enerkem Biokraftstoff-Anlage zusammengearbeitet, und nun freuen wir uns darauf, mit der Anlage in Varennes die Produktion von Biokraftstoffen im In- und Ausland voranzutreiben. Suncor hat in der Region Montreal eine lange Geschichte, die bis ins Jahr 1919 zurückreicht, und diese Art von innovativer Technologie wird uns helfen, noch viele Jahre lang eine Rolle in der zukünftigen kohlenstoffarmen Wirtschaft zu spielen."

Martha Hall Findlay, Chief Sustainability Officer bei Suncor

"Als zweitgrößter Methanolproduzent der Welt freut sich Proman über die Aussicht, mit solch angesehenen Partnern bei diesem Projekt zur Umwandlung von Abfall in Methanol und Biokraftstoffe zusammenzuarbeiten. Die einzigartige Abfallvergasungstechnologie von Enerkem wird ein bedeutender Schritt sein, um hochgradig nachhaltiges Bio-Methanol als Teil der globalen kohlenstoffarmen Energiewende verfügbarer zu machen. Wir sind Enerkem und den anderen potenziellen Partnern dankbar, dass sie uns die Möglichkeit gegeben haben, Promans umfassende Branchenerfahrung und Marketingexpertise zur Unterstützung dieses Vorzeigeprojekts der Kreislaufwirtschaft einzubringen, und möchten insbesondere der Regierung von Québec und der kanadischen Regierung für ihr Engagement für dieses innovative Projekt danken."

David Cassidy, Chief Executive bei Proman

Für den Zugriff auf Bildmaterial, einschließlich Fotos, Renderings, Drohnenansichten und ein Faktenblatt zu VCR, klicken Sie bitte hier.

Informationen zu Enerkem

Enerkem produziert fortschrittliche Biokraftstoffe und erneuerbare Chemikalien aus Abfällen. Die disruptive Technologie des Unternehmens wandelt nicht-recycelbare, nicht-kompostierbare feste Siedlungsabfälle in Methanol, Ethanol und andere gängige Chemikalien um. Neben dem Hauptgeschäftssitz in Montreal (QC), Kanada betreibt Enerkem eine vollständige gewerbliche Anlage in Alberta und ein Innovationszentrum in Quebec. Enerkems Technologie ist ein ideales Beispiel dafür, wie eine echte Kreislaufwirtschaft erzielt werden kann, indem der Energiemix diversifiziert wird, alltägliche Produkte umweltfreundlicher gestaltet und intelligente, nachhaltige Alternativen zur Deponierung und Verbrennung angeboten werden. Für weitere Informationen besuchen Sie enerkem.com, folgen Sie uns auf Twitter @Enerkem oder konsultieren Sie unsere LinkedIn oder Facebook Seiten.

Informationen zu Shell

Shell ist seit mehr als 100 Jahren in Kanada tätig und beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter im ganzen Land. Das Ziel unseres Unternehmens ist es, Energie für Kanadier und Menschen auf der ganzen Welt bereitzustellen, und wir sind eines der wenigen komplett integrierten Öl- und Gasunternehmen in Kanada. Erfahren Sie mehr auf www.shell.ca.

Informationen zu Suncor

Suncor Energy Inc. ist führendes integriertes Energieunternehmen mit Sitz in Kanada. Das Portfolio von Suncor setzt sich zusammen aus der Entwicklung und Modernisierung von Ölsand, konventioneller und Offshore- Öl- und Gasproduktion, Erdölraffination und Produktvermarktung unter der Marke Petro-Canada. Als Mitglied der Dow-Jones-Nachhaltigkeitsindizes, des FTSE4Good und des CDP arbeitet Suncor an der verantwortungsvollen Erschließung von Erdölressourcen und baut gleichzeitig ein Portfolio erneuerbarer Energien auf. Suncor ist im UN Global Compact 100 Aktienindex gelistet. Suncor-Stammaktien (Symbol: SU) sind an den Börsen von Toronto und New York notiert. Für weitere Informationen über Suncor, besuchen Sie unsere Website auf suncor.com und folgen Sie uns auf Twitter @Suncor.

Informationen zu Proman

Proman ist ein integrierter Industriekonzern und weltweit führend bei Produkten und Dienstleistungen, die auf Erdgas basieren. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und besitzt Produktionsanlagen in den USA, Trinidad und dem Oman. Es expandiert gerade nach Mexiko und ist der zweitgrößte Methanol-Produzent der Welt und ein führender Produzent von Ammoniak. Das Unternehmen setzt sich für die Entwicklung von nachhaltigem Methanol und Ammoniak als sauberere Alternativen zu fossilen Brennstoffen ein und bietet eine Möglichkeit, die Emissionen bei der Stromerzeugung, im Landverkehr, in der Schifffahrt und in der Industrie drastisch zu senken. Mit einer vollständig integrierten und diversifizierten Wertschöpfungskette verfügt Proman auch über umfangreiche Erfahrungen im Betrieb petrochemischer Anlagen, im petrochemischen und Kraftwerksbau, im Produktmarketing und in der Logistik sowie im Projektmanagement. Erfahren Sie mehr auf www.proman.org

Quellen:

Enerkem, Shell, Suncor, Proman

Enerkem Medienkontakte von : 514 375-7800, communications@enerkem.com; Medienkontakte von Shell: media-desk@shell.com; Medienkontakte von Suncor: 1 833 296-4570, media@suncor.com; Medienkontakte von Proman: communications@proman.org

Weitere Storys: Enerkem
Weitere Storys: Enerkem