PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SRG SSR mehr verpassen.

06.11.2020 – 10:30

SRG SSR

Play Suisse, die Streaming-Plattform der SRG, geht online

Play Suisse, die Streaming-Plattform der SRG, geht online
  • Bild-Infos
  • Download

BernBern (ots)

Morgen Samstag startet Play Suisse, die neue Streaming-Plattform der SRG. Ob Fernseher, Smartphone oder Computer: Das Beste an Eigen- und Koproduktionen aus der Schweiz kann neu über die Sprachgrenzen hinweg jederzeit und überall sowie nahtlos von einem Gerät zum anderen wechselnd kostenlos genutzt werden.

Das Angebot bereits zum Launch ist immens: Highlights wie die Serien "Wilder", "Helvetica", "Quartier des banques", preisgekrönte Dokumentarfilme wie "La Forteresse" und "43, il ponte spezzato" oder Spielfilme wie "Blue My Mind", "Der letzte Weynfeldt" und die rätoromanische Liebeskomödie "Amur senza fin" stehen auf Play Suisse bereit. Und auch von der neuen Nachkriegs-Serie "Frieden" werden bereits alle sechs Folgen verfügbar sein. Dazu sorgfältig ausgesuchte Archivperlen, Konzertmitschnitte, Musikfestivals, Reiseserien und Sendungen, welche die Schweiz neu entdecken lassen: Das alles ist Play Suisse.

Serien, Spielfilme, Dokumentationen und Konzertmitschnitte

In den ersten Wochen der Lancierung sind rund 1000 Beiträge in Originalsprache mit wählbaren Untertiteln in Deutsch, Französisch und Italienisch abrufbar, ausgewählte Titel auch auf Rätoromanisch. Das Angebot wird täglich erweitert. Play Suisse bietet das Beste an Eigen- und Koproduktionen der SRG-Unternehmenseinheiten SRF, RTS, RSI und RTR - zum ersten Mal überhaupt ohne Sprachbarrieren. Play Suisse empfiehlt je nach Nutzerin oder Nutzer unterschiedliche Inhalte über alle Sprachregionen hinweg. Die Navigation durch die thematischen Kategorien ist einfach: Vorschaubilder, Trailer und Zusammenfassungen erleichtern die Entdeckungsreise durch das heimische Filmschaffen.

"Play Suisse ist die neue idée suisse", erklärt SRG-Generaldirektor Gilles Marchand. "Wir bringen die Schweiz und ihre Sprachregionen damit etwas näher zusammen, unterstreichen gleichzeitig die Vielfalt dieses Landes und ermöglichen dem Schweizer Publikum ein individuelles Streaming-Erlebnis."

Interessante und bereichernde Partnerschaften

Play Suisse ist bereits zum Start in mehrere interessante und bereichernde Partnerschaften mit Festivals und kulturellen Events eingebunden - so zum Beispiel mit dem Festival International du Film Alpin (FIFAD), dem Geneva International Film Festival (GIFF) oder mit dem europäischen Kultursender Arte. Die Streaming-Plattform kann über den TV-Bildschirm (Apple TV und Android TV, bald auch auf blue TV von Swisscom und Chromecast) aufgerufen werden, übers Smartphone (iOS, Android) und natürlich auf dem Web. Der Zugang ist kostenfrei, da bereits in der Medienabgabe enthalten. Gespräche mit weiteren Telekom- und Internet-Anbietern sowie kulturellen Plattform-Partnern sind im Gange.

Bakel Walden, Direktor Entwicklung und Angebot und Leiter des Digital Boards der SRG: "Play Suisse spiegelt die kulturelle Einzigartigkeit der Schweiz wider, und das auf einer massgeschneiderten Plattform für die heutige Mediennutzung. Gemeinsam mit unseren Produktionspartnern bieten wir so, im Sinne des Service public, eine moderne Heimat für Schweizer Geschichten."

Projektleiter Pierre-Adrian Irlé: "Wir haben die Plattform im permanenten Austausch mit Test-Nutzerinnen und -Nutzern entwickelt und werden sie fortlaufend weiter ausbauen. Nun freuen wir uns aber sehr darauf, sie der ganzen Schweiz zur Verfügung zu stellen."

Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressekontakt:

Medienstelle SRG SSR
Edi Estermann
medienstelle.srg(at)srgssr.ch / Tel. 058 136 21 21