Alea GmbH

ALEA stellt erstes Modul für neue Versandhandels-Software fertig
Auslieferung des Dispositionsmoduls für Beschaffungssteuerung im Versandhandel

    Jena/Zürich (ots) - Der Softwarehersteller für den Versandhandel, ALEA, passiert einen weiteren Meilenstein und stellt seinem Kundenkreis das erste Modul der neuen Versandhandelslösung Amc2 vor. Das Dispositionsmodul ermöglicht Versandhändlern eine effizientere Beschaffungssteuerung und Kostensenkung.

    Der ALEA Nutzerkreis kann somit die erste Komponente der gemeinschaftlich geplanten und initiierten Software bereits nutzen, da sie in bestehende Versandhauslösungen integriert werden kann. Mit diesem Baustein erstellt ALEA einen ersten technologischen und funktionalen Beweis - was den Kunden versprochen wurde, funktioniert und entspricht den Anforderungen der Branche.

    Erstmals bildet die ALEA Software die komplexen Vorgänge der Disposition im Versandhandel ab, steuert und kontrolliert die verschiedenen Prozesse und erstellt entsprechende Bedarfsprognosen und Bestellvorschläge. Das neue Modul unterstützt eines der wichtigsten Ziele im Versandhandel aktiv: Die zuverlässige termingerechte Bereitstellung von Waren zu minimalen Kosten.

    Das Dispositions-Modul hilft bei der Lösung einer der größten Herausforderungen im Versandhandel: Der Konflikt zwischen Lieferbereitschaft und durch Lagerhaltung verursachte Kapitalbindung. Durch den Verkauf über mehrere Vertriebskanäle wie Katalog, Webshop oder Filiale wird die Disposition zusätzlich komplexer. Weitere kritische Faktoren sind geringe Halbwertzeiten bei aktuellen Produkten, manche Angebote wechseln wöchentlich. Darüber hinaus ist das Kundenverhalten unkalkulierbarer geworden.

    Hier setzt die Amc2 Software an und macht die Disposition transparent. Von der Bedarfsplanung in den einzelnen Marketingaktionen der unterschiedlichen Verkaufskanälen mit ihren spezifischen Sortimenten und dem Auftragseingang bis hin zur Lenkung von Materialströmen und Warenbeständen - die Software bildet die Komplexität der Bestell- und Beschaffungsvorgänge in einer übersichtlichen Benutzeroberfläche ab. Mit Hilfe statistischer Berechnungen ermittelt das System den Bedarf einer bestimmten Stückzahl zu einer bestimmten Zeit und erstellt eine aussagefähige Prognose. Dabei arbeitet Amc2 dynamisch und jederzeit hochaktuell - Kundenaufträge aus allen Kanälen werden sofort berücksichtigt.

  Technische Details

Die ALEA Software unterstützt beide Standardmodelle der Disposition, die bedarfsgesteuerte (Lieferung nach Auftragseingang) und die verbrauchsgesteuerte (aufgrund von Verbrauchsannahmen). Wichtigster Bestandteil einer verbrauchsgesteuerten Disposition ist die Prognose des zukünftigen Bedarfs. Hierbei bildet das Dispositions-Modul über ein Verlaufsmodell den voraussichtlichen Abverkauf eines Artikels in einer bestimmten Zeit ab. Die spezifische Bedarfsermittlung eines Artikels, der in verschiedenen Aktionen, in verschiedenen Vertriebskanälen, bei unterschiedlichen Mandanten verkauft wird, kann so Schritt für Schritt transparent gemacht werden.

    Durch die Aufbereitung von sehr aussagekräftigen Kennzahlen macht das System das Zustandekommen bestimmter Bestellvorschläge nachvollziehbar und ermittelt wo und wann exakt der Bedarf entsteht. Disponenten erhalten eine Prognose des voraussichtlichen Bedarfs bei gleichzeitiger Berücksichtigung des Lagerbestandes. Über den Bestellvorschlag hinaus erinnert die Software an Werbeaktionen wie Mailings, Beilagen, Internetaktionen, Bannerwerbung oder Katalogversand. Automatische Warnfunktionen mittels Ampelgrafik lenken den Disponenten direkt zu kritischen Artikeln und Situationen innerhalb des Beschaffungsvorgangs. Der Disponent hat zusätzlich die Möglichkeit, sein Wissen über die Beschaffung bestimmter Artikel oder Warengruppen mit nachträgliche Auswertungen zu verbessern.

    Die Komponenten für Business Intelligence im Modul Disposition kommen von der prudsys AG. Dieser führende Anbieter von Business Intelligence-Software ist Technologiepartner von ALEA.

    Über ALEA:

    ALEA versteht sich als Lösungspartner und Experte für den Multi-Channel-Versandhandel. Neben Beratungs- und Supportdienstleistungen für Versandhandelskunden entwickelt und vermarktet ALEA eine neue Logistik- und ERP-Branchensoftware für mittlere und große Versender. Die Software Amc2 steuert zentral alle kanalübergreifenden Schlüsselprozesse des Versandhandels, angefangen von Sortimentsentwicklung und Marketing über die Auftragsabwicklung, CRM, Paketversand, Retourenmanagement und Debitorenverwaltung. Die vereinfachten und standardisierten Abläufe sparen Kosten für die Versandhändler.

    Die Gründer haben mit ihrer Branchenkompetenz in der Vergangenheit immer wieder neue und wegweisende Softwarekonzepte für den Versandhandel geprägt und mitgestaltet. ALEA hat Anfang 2005 seinen operativen Betrieb aufgenommen und beschäftigt mittlerweile 15 Mitarbeiter.

    Weitere Informationen stehen unter www.alea.de zur Verfügung.

ots Originaltext: ALEA AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


ALEA GmbH,
Helga Trölenberg-Buchholz,
Leutragraben 1,
D-07740 Jena,
Tel.: 03641 - 57335-10,
Fax:  03641 - 57335-11,
pr@alea.de, www.alea.de

ALEA AG,
Hellmuth Slattner,
Pilatusstr. 17,
CH - 6003 Luzern,
Tel.: +41.41.3708216,
Fax:  +41.41.3702216,
pr@alea.de, www.alea-ag.ch



Weitere Meldungen: Alea GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: