PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Dole Food Company, Inc. mehr verpassen.

03.04.2007 – 12:52

Dole Food Company, Inc.

Dole Food Company Inc. kündigt Arbeits- und Umweltabkommen mit dem Dachverband der Bananenarbeiter-Gewerkschaften von Costa Rica (COSIBA) an

San Jose, Costa Rica (ots/PRNewswire)

Die Standard Fruit Company of Costa Rica Inc., ein
Geschäftsbereich der Dole Food Company Inc., und der Dachverband der
Bananenarbeiter-Gewerkschaften von Costa Rica (COSIBA - Coordinadora
de Sindicatos Bananeros) kündigten heute eine Vereinbarung an, die
erneut Doles tarifliche Bindung bekräftigt, das gegenseitige
Vertrauen zwischen den Parteien stärkt und das langjährige Engagement
des Unternehmens zur Erforschung ökologischer Methoden fördert.
"Dieses Ereignis ist ein weiterer Schritt nach vorne in unserer
Verpflichtung als gute Staatsbürger von Costa Rica", sagte Danilo
Roman, Geschäftsführer der Standard Fruit Company of Costa Rica.
"Diese Vereinbarung zwischen Dole und COSIBA zeigt darüber hinaus
unser Engagement als Unternehmen für eine gemeinsame und soziale
Verantwortung, Transparenz und offene Kommunikation zwischen den
Parteien."
"Für COSIBA-CR und COLSIBA stellt die Unterzeichnung dieser
Rahmenvereinbarung mit Dole in Costa Rica eine Gelegenheit dar,
weiterhin die gegenseitig vorteilhaften Beziehungen zwischen den
Parteien zum Wohl der Arbeiter und des Landes zu verbessern", sagte
Gilberth Bermudez Umana von COSIBA. "Es gibt uns die Gelegenheit,
Vertrauen aufzubauen sowie die Chancen zu nutzen, die die
Globalisierung im derzeitigen internationalen wirtschaftlichen
Kontext bietet."
Die neue Vereinbarung wurde von der Standard Fruit Company of
Costa Rica Inc., einem Geschäftsbereich der Dole Food Company Inc.,
und von COSIBA am Dienstag, den 27. März 2007, in San Jose, Costa
Rica, ratifiziert. Zu den Unterzeichnern gehörten Jorge Luis Viquez
Mendez, Juan Carlos Rojas Zeledon und Danilo Roman der Standard Fruit
Company of Costa Rica sowie Ramon Barrantes Cascante, Gilberth
Bermudez Umana, Jorge Luis Barboza Jimenez und Rene Garcia Miranda
von COSIBA. Zu den Beobachtern gehörten: Sue Hagen, Dole Food Company
Inc., German Zepeda, COLSIBA und Magne Svartbekk von Bama.
    Die Bedingungen der neu erzielten Vereinbarung beinhalten folgende
Punkte:
    -- Dole und COSIBA bestätigten erneut ihre Zusage, Streitfragen schnell
       zu lösen und, um der in dieser Vereinbarung genannten gegenseitigen
       Interessen willen, feststehende Verhandlungsprotokolle anzuwenden.
    -- Dole und COSIBA werden einen kontinuierlichen und offenen Dialog
       unterstützen, wozu die Bildung eines Mitgliederausschusses gehört, um
       die Erfüllung der Bedingungen dieser Vereinbarung zu gewährleisten.
    -- Dole wird seine neutrale Haltung im Hinblick auf die Entscheidung
       seiner Arbeiter, eine Organisation ihrer Präferenz aufzubauen und
       dieser
       anzugehören, beibehalten.
    -- Die Vereinbarung legt ein Protokoll bester Vorgehensweisen zur
       Untersuchung tarifbezogener Forderungen mit Schwerpunkt auf
       Unabhängige Bauernhöfe fest.
    -- Dole wird weiterhin seine bereits stabile, langjährige Verpflichtung
       zur Einhaltung lokaler und internationaler Umweltgesetzgebungen
       stärken, die seine Tätigkeiten in Costa Rica regulieren. Darüber
       hinaus betrachtet es Dole als eine Priorität, sein Augenmerk auf die
       folgenden Programme zu richten: Entsorgung flüssiger und fester
       Abfälle, Handhabung von Agrochemikalien und aller möglicherweise
       gefährlichen Substanzen sowie den Schutz von Gewässern und Wäldern.
Die Dole Food Company Inc. ist mit Erträgen von 5,9 Mrd. USD im
Jahr 2005 der weltweit grösste Produzent und Vermarkter von
hochwertigem Frischobst und -gemüse sowie von frischen Schnittblumen.
Das Unternehmen vermarktet ein wachsendes Sortiment an verpackten und
tiefgefrorenen Früchten und ist in Bezug auf die Ernährungserziehung
und -forschung in der Obst- und Gemüsebranche führend.
Diese Meldung enthält "zukunftsbezogene Erklärungen" im Sinne des
"Private Securities Litigation Reform Act" von 1995, die einer Reihe
von Risiken und Unwägbarkeiten unterworfen sind. Zukunftsbezogene
Erklärungen, die auf den derzeitigen Erwartungen der Geschäftsleitung
basieren, sind allgemein an der Verwendung von Begriffen wie "kann",
"wird", "erwartet", "glaubt", "beabsichtigt" und ähnlichen Ausdrücken
erkennbar. Zu den potenziellen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu
führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den
hier genannten oder implizierten Erwartungen abweichen, gehören
wetterbedingte Ereignisse, Marktreaktionen auf Druck durch
Branchenvolumen, Lieferungen und Preise von Produkten und
Ausgangsstoffen, Veränderungen von Zinssätzen und Wechselkursen,
Wirtschaftskrisen und Sicherheitsrisiken in Entwicklungsländern,
internationale Konflikte sowie Quoten, Zölle und sonstige staatliche
Massnahmen. Weitere Informationen zu den Faktoren, die die
Finanzergebnisse von Dole beeinflussen könnten, sind in den bei der
US-Aufsichtsbehörde SEC eingereichten Unterlagen des Unternehmens,
einschliesslich seines Jahresberichts auf Formular 10-K, enthalten.

Pressekontakt:

Marty Ordman (USA): +1-818-874-4834, Sylvain Cuperlier (Europa):
+33-1-44-17-30-60, beide von Dole Food Company, Inc.