Das könnte Sie auch interessieren:

Endlich! Comic-Helden aus dem SPICK bekommen erstes Album

St. Gallen (ots) - Fans des SPICK-Comics "Die Meckbande" dürfen jubeln: 22 Folgen des exklusiv für das ...

Junge Menschen bewegen, Künstliche Intelligenz in Kampagnen

Dietikon (ots) - Das sind nur zwei der Themen, die morgen am Campaigning Summit Switzerland in Zürich ...

Mobility verdoppelt ihr One-Way-Netz

Rotkreuz (ots) - Von Ort zu Ort reisen und das Auto einfach stehen lassen: Seit heute ist dies zwischen 29 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von e-domizil AG

20.11.2018 – 13:00

e-domizil AG

Wahnsinns-Sommersaison - Ferien in Alphütten boomen

Zürich (ots)

alp.holidaybooking.ch, die vom Ferienwohnungsvermittler e-domizil AG und Schweiz Tourismus gegründete Buchungsplattform für Alphütten und Maiensässe, kann auf einen höchst erfolgreichen Sommer zurückblicken. Verglichen mit vergangenem Jahr, wurden bis Ende Oktober knapp 75% mehr Buchungen verzeichnet. Diese Art von Ferien, d.h. die Abgelegenheit und die Rückkehr zum Elementaren, erfreut sich immenser Beliebtheit.

Die Auswertung ergab, dass der Buchungseingang bis Oktober 2018 auf fast 35% Umsatz gegenüber dem Vorjahr angestiegen ist (CHF 1'100'000 vs. 822'900). Die Anzahl gereister Kunden bis Oktober 2018 ist im Vergleich zu 2017 rasant gestiegen. Beinahe 74% mehr Umsatz gegenüber dem Vorjahr kann die Buchungsplattform aufweisen (CHF 1'049'000 vs. CHF 604'200). Auch die Logiernächte der 2018 gereisten Kunden übertreffen die Vorjahreszahlen, wie 30% Wachstum beweisen (21'400 vs. 27'700).

Die Anzahl der buchbaren Objekte ist ebenfalls leicht gestiegen (+2.2%). Waren es voriges Jahr noch 267 Alphütten, sind es 2018 bereits 273.

Das Tessin als beliebteste Reisedestination bleibt weiterhin der Spitzenreiter, gefolgt von Graubünden und dem Wallis. Die Ostschweiz belegt den vierten Platz im Ranking.

Auch in Deutschland kommt die Idee von Ferien in einer abgeschiedenen Alphütte immer besser an. Reisten 2017 noch 14% deutsche Gäste an, sind dieses Jahr bereits 17% aller Gäste aus dem Nachbarland.

Der momentane Boom von Ferien in den Bergen lässt sich damit erklären, dass immer mehr Menschen den Alltag, Luxus und Verkehrslärm hinter sich lassen möchten. Eine weitere Begründung vieler Eltern ist, den Kindern zu zeigen, dass der Komfort der eigenen vier Wände keine Selbstverständlichkeit ist. Feuer im Kamin machen und Wasser aus dem Brunnen holen gehört bei einigen Berghütten zur Tagesordnung.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind Ferien in Alphütten hauptsächlich eine Option für den Sommer, dennoch wird ein beträchtlicher Anteil der Alphütten auch im Winter gebucht. Daher will e-domizil die Mehrheit der Unterkünfte winterfest machen, damit noch mehr Gäste auch in der kalten Jahreszeit vom "Hüttenzauber" profitieren können.

e-domizil: Mit mehr als 250'000 Ferienwohnungen weltweit positioniert sich e-domizil an der Spitze der Online-Vermittler von Ferienwohnungen und Ferienhäusern in der Schweiz.

Kontakt:

e-domizil AG, Daniel Koller, CEO
+41 76 441 70 97, daniel.koller@e-domizil.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von e-domizil AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung