Miba Aktiengesellschaft

EANS-Adhoc: Miba Aktiengesellschaft
Mitterbauer Beteiligungs-Aktiengesellschaft erklärt bedingte Erhöhung des Squeeze-out Preises Squeeze-out und Börsenrückzug einstimmig beschlossen

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen
12.10.2015


Laakirchen, 12. Oktober 2015.
Der Mehrheitsgesellschafter der Miba AG, Mitterbauer
Beteiligungs-Aktiengesellschaft (MBAG) beantragte in der heutigen
Haupt¬versammlung, die über den Börsenrückzug ("Squeeze-out") der Miba AG zu
beschließen hatte, eine bedingte Erhöhung der Barabfindung von EUR 540 je Aktie
auf EUR 565,- pro Aktie. 

Diese Erhöhung soll nur unter den drei Bedingungen erfolgen, dass

1.      zum Hauptversammlungsbeschluss kein Widerspruch zu Protokoll erklärt
wird,
2.      keine Klage auf Anfechtung oder Nichtig¬erklärung des
Hauptversammlungs-beschlusses erhoben wird und
3.      kein Antrag auf Überprüfung der Barabfindung gemäß § 6 GesAusG gestellt
wird.


Diesem Antrag ging am 18. September 2015 eine Erhöhung des Angebotspreises an
die Vorzugsaktionäre der Miba AG auf EUR 565 je Aktie im parallel laufenden
freiwilligen Übernahmeangebot der MBAG voraus. 

MBAG begründete die heutige bedingte Erhöhung des Squeeze-out Preises damit, im
Interesse aller Aktionäre Verfahrens- und Beratungskosten sowie Zeitaufwand im
Überprüfungsverfahren sparen zu wollen. Die Ersparnis kann in Form des bedingt
erhöhten Abfindungspreises allen verbleibenden Streubesitzaktionären
zugutekommen, wenn die nun erhöhte Barabfindung nicht einem langwierigen
Überprüfungsverfahren unterzogen wird.  

Eine Überprüfung der Barabfindung könnte bis einen Monat nach Bekanntmachung der
Eintragung des Gesellschafterausschlusses im Firmenbuch beantragt werden. Daher
wird voraussichtlich erst Anfang Jänner 2016 feststehen, ob die Bedingungen
eingetreten sind und die Erhöhung der Barabfindung wirksam ist.
 
Die Hauptversammlung hat diesen Antrag und den Antrag über den
Gesellschafterausschluss soeben einstimmig beschlossen. Somit wird die
Börsennotierung der Miba AG im Laufe des vierten Quartals 2015 beendet werden.
  
Unabhängig von dem nunmehr beschlossenen Squeeze-out endet die Nachfrist für die
Annahme des parallel laufenden freiwilligen Übernahmeangebots der MBAG zu EUR
565,- je Aktie am 26. November 2015.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung
================================================================================
Die börsennotierte Miba AG (WKN 872002) zählt zu Österreichs führenden
Industrie- und Technologieunternehmen. 1927 in Laakirchen (OÖ) gegründet,
entwickelt und produziert die High-Tech-Gruppe heute an 22 Standorten in elf
Ländern. Miba Produkte sind in Pkw, Lkw, Baumaschinen, Zügen, Schiffen,
Flugzeugen und Kraftwerken der weltweit jeweils führenden Hersteller zu finden.
Spezialisiert ist das Unternehmen auf Gleitlager, Reibbeläge, Sinterformteile
und Beschichtungen. Weiters fertigt die Miba passive elektronische Bauelemente
wie Widerstände und Entwärmungssysteme, die u.a. bei Energieübertragungssystemen
benötigt werden. Darüber hinaus entwickelt und produziert das Unternehmen
Sondermaschinen zur präzisen mechanischen Bearbeitung von Großbauteilen. Die
Miba beschäftigt mehr als 5.000 Mitarbeiter. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2014/15
betrug 669,3 Millionen Euro bei einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von
81,9 Millionen Euro.

Rückfragehinweis:
Mag. Valerie Weixlbaumer-Pekari
Head of Corporate Communications & Marketing Services
Tel.: +43/664/5416364
mailto: valerie.weixlbaumer@miba.com

Investoren/Analysten
MMag. Markus Hofer
CFO
Tel.: +43/7613/2541-1138
mailto:markus.hofer@miba.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Miba Aktiengesellschaft
             Dr.Mitterbauer-Straße 3
             A-4663 Laakirchen
Telefon:     07613/2541-0
FAX:         07613/2541-1010
Email:    info@miba.com
WWW:      www.miba.com
Branche:     Zulieferindustrie
ISIN:        AT0000734835
Indizes:     Standard Market Auction
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Miba Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: