BP America

BP setzt Produktion an der Westseite des Prudhoe-Bay-Ölfelds fort

    Anchorage, Alaska (ots/PRNewswire) -

    BP Exploration Alaska, Inc. gab heute bekannt, dass der Ölkonzern die Ölproduktion an der Westseite des Prudhoe-Bay-Ölfelds fortsetzen wird. Derzeit beträgt die tägliche Produktion 150.000 Barrel, darunter befinden sich natürliche Flüssiggase; eine Erhöhung der Produktion auf täglich 200.000 Barrel wird erwartet, sobald Gathering Center 1 nach Abschluss einer geplanten Wartungsschliessung die volle Produktion aufnimmt.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20000724/NYM120LOGO )

    BP wird bis Anfang des nächsten Jahres die Installation einer 16 Meilen langen neuen Öltransitleitung am Prudhoe Bay abschliessen. Der Konzern setzt die Evaluierung von Zwischenlösungen zur Wiederaufnahme der Produktion an der Ostseite des Feldes fort, die der Genehmigung durch das U.S. Department of Transportation, Pipeline and Hazardous Materials Safety Administration, unterliegt.

    Die Entscheidung zur Wiederaufnahme der Produktion auf der westlichen Hälfte des Ölfelds wurde nach eingehender Beratung mit US- und bundesstaatlichen Behörden, einer Prüfung von über 1400 Ultraschall-Inspektionen, die auf einem fünf Meilen langen Pipelineabschnitt durchgeführt wurden, und einer Entscheidung zur Durchführung einer visuellen und Infrarot-Überwachung rund um die Uhr getroffen.

    "Während der vergangenen fünf Tage haben wir die Stichpunktinspektionen über einen fünf Meilen langen Abschnitt der Öltransit-Pipeline, die die Westseite des Feldes versorgt, verdoppelt," sagte Bob Malone, Chairman und President von BP America. "Die Ergebnisse waren ermutigend und haben unser Vertrauen in die funktionelle Unversehrtheit dieser Pipeline gestärkt. Ich bin zuversichtlich, dass wir den Betrieb der Pipeline mit stark verbesserten Überwachungs- und Reaktionsfunktionen sicher betreiben können.

    BP wird die Ultraschall-Inspektionen der westlichen Transit-Pipeline fortsetzen und plant für die kommenden Wochen den Abschluss weiterer Inspektionen. Der Konzern wird die Testergebnisse täglich beurteilen, um zu bestimmen, ob Reparaturen erforderlich sind und ein Fortsetzen des Betriebs der Pipeline angemessen ist. BP plant, nach der Installation eines Pig Launcher an Gathering Center 1 vor Ende November Wartungsgeräte und so genannte Smart Pigs durch die Pipeline zu schicken.

    Zu den Zustandsüberwachungsmassnahmen gehören tägliche Überflüge unter Einsatz von vorwärtsgerichteten Infrarotkameras sowie der Einsatz von handgehaltenen Infrarotkameras am Boden. Die Kameras erkennen kleine Lecks aufgrund von Veränderungen der Oberflächentemperatur der Pipeline.

    Zwei Fahrzeuge mit Spill-Response-Geräten und mit Infrarot-Leckerkennungsgeräten ausgestatteten Beobachtern werden die Pipeline rund um die Uhr patrollieren. Sie werden mit Pipeline-Walkern zusammen arbeiten, die die Pipeline 10 Mal täglich visuell inspizieren werden.

    "Wir werden dafür sorgen, dass unsere Inspektions- und Überwachungsmassnahmen die Anforderungen der am 10. August vom US-Verkehrsministerium auferlegten "Corrective Action Order" erfüllt oder übersteigt," sagte Steve Marshall, President von BP Exploration Alaska. "Die Mitarbeiter der US- und bundesstaatlichen Einrichtungen haben eine wichtige Rolle bei der Beurteilung und Prüfung unserer Pläne gespielt. Ich danke ihnen für ihre komplette und ungeteilte Aufmerksamkeit bei diesen Bemühungen."

    "Des Weiteren danke ich den Hunderten Männern und Frauen, die die Pipeline inspizieren, die Daten untersuchen, Pläne für eine bessere Überwachung der Pipeline erstellen, Möglichkeiten abwägen und all dies auf sichere Art und Weise erledigen," sagte Marshall.

    Website: http://www.bp.com

ots Originaltext: BP America
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ronnie Chappell, BP Press Office, Anchorage, +1-281-236-3529 oder
+1-907-564-4546, oder Scott Dean, BP Press Office, Anchorage,
+1-907-564-4723 oder +1-630-640-4231/ Foto:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20000724/NYM120LOGO



Das könnte Sie auch interessieren: