Verband Schweizerischer Privatschulen (VSP/FSEP/FSSP)

Stiftung "Privatschulregister Schweiz" aus Eigeninitiative gegründet

    Bern (ots) - Zusammen mit den Spitzenverbänden der Schweizer Wirtschaft haben der Verband Schweizerischer Privatschulen VSP (Bern), hotelleriesuisse (Bern) und die Stiftung zur Förderung der Rudolf Steiner Pädagogik in der Schweiz (Schaffhausen) am 28. August 2006 die Stiftung "Privatschulregister Schweiz" gegründet. Zweck dieser Stiftung ist es, das hohe Ansehen des Bildungsstandortes Schweiz mit deren privaten Bildungsinstitutionen zu schützen.

    Die Schweizer Privatschulen konnten sich bis anhin mangels gesetzlicher Grundlage weder auf Bundes- noch auf Kantonsebene akkreditieren und auf diese Weise ihre Vertrauenswürdigkeit bescheinigen lassen. Die oben genannten Organisationen haben daher beschlossen, diese Lücke im Gesetz aus eigener Initiative zu schliessen und ein "Privatschulregister Schweiz" zu gründen. Die Spitzenverbände der Schweizer Wirtschaft (Schweizerischer Gewerbeverband SGV, Schweizer Arbeitgeberverband SAV, economiesuisse, Fédération des Entreprises Romandes und Centre Patronal) unterstützen diese Absicht und verschaffen der Idee durch die Übernahme der Mehrheit der Sitze im Stiftungsrat die gewünschte Glaubwürdigkeit.

    Qualitätssicherung und Infodrehscheibe als Hauptaufgabe

    Der Zweck dieses Registers besteht darin, den eingetragenen Privatschulen eine gute Bildungsdienstleistung und damit gegenüber der Öffentlichkeit, den Behörden und der Kundschaft ihre Seriosität und Vertrauenswürdigkeit zu bescheinigen. Die Stiftung nimmt gegenüber in- und ausländischen Studierenden die Rolle einer Anlauf- und Auskunftsstelle bei allfälligen Problemen mit den im Register eingetragenen Schulen wahr. Weiter bezweckt die Stiftung den Schutz des hohen Ansehens des Bildungsstandortes Schweiz sowie der privaten Bildungsinstitutionen.

    Der erste Stiftungsrat der Stiftung "Privatschulregister Schweiz" setzt sich wie folgt zusammen:

    - Dr. Rudolf Horber, Schweizerischer Gewerbeverband, Präsident des
        Stiftungsrates
    - Bernhard P. Bühler, economiesuisse, Zürich
    - Jacques Desgraz, Centre Patronal, Paudex, Lausanne
    - Pia Effront, Verband Schweizerischer Privatschulen, Bern
    - Guy J. Mettan, Fédération des Entreprises Romandes, Genève
    - Urs F. Meyer, Schweizerischer Arbeitgeberverband, Zürich
    - Roland Muff, Stiftung zur Förderung der Rudolf Steiner Pädagogik
        in der Schweiz, Schaffhausen
    - Estelle Papaux, hotelleriesuisse, Bern

    Die Stiftung "Privatschulregister Schweiz" stützt sich beim Eintrag für eine Privatschule in dieses Register auf insgesamt sechs Kriterien ab. Die Privatschulen müssen unter anderem über ein anerkanntes Qualitätssicherungssystem verfügen, klar formulierte Vertragsbedingungen vorlegen, die Lauterkeit in der Werbung beachten und die notwendigen Versicherungen abgeschlossen haben. Die Eintragungsvoraussetzungen sind alle vier Jahre erneut nachzuweisen. Der Stiftungsrat und die designierte Geschäftsstelle der Stiftung gehen davon aus, dass die ersten eintragungswilligen Privatschulen ab Mitte Oktober 2006 registriert werden können.

ots Originaltext: Verband Schweizerischer Privatschulen (VSP)
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Rudolf Horber
Schweizerischer Gewerbeverband
Schwarztorstrasse 26, Postfach, 3001 Bern
Tel. +41/31/380'14'34

Markus Fischer
Generalsekretär VSP
Hotelgasse 1
Postfach 316
3000 Bern 7
Tel. +41/31/328'40'50

Roland Muff
Stiftung zur Förderung der Rudolf Steiner Pädagogik in der Schweiz
Sonnenbergstrasse 55
8032 Zürich
Tel. +41/61/683'74'15

hotelleriesuisse
Isabel Garcia
Leiterin Kommunikation
Image und Branding
Tel. +41/31/370'42'86
et
Estelle Papaux
Mitglied der Geschäftsleitung
Tel. +41/21/320'03'32
Rue des Terreaux 10
Case postale 7507
1002 Lausanne



Weitere Meldungen: Verband Schweizerischer Privatschulen (VSP/FSEP/FSSP)

Das könnte Sie auch interessieren: