Bedag Informatik AG

Bedag Informatik AG: Auf Erfolgskurs im Kernmarkt der öffentlichen Verwaltungen

    Bern (ots) - Das Berner Informatik-Unternehmen Bedag blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der Umsatz wuchs um 2 Prozent auf 96.8 Mio. Franken, der Gewinn konnte auf 9.4 Mio. Franken gesteigert werden. Die Bedag hat dieses Ergebnis durch die Akquisition von neuen Aufträgen und Kunden sowie durch ständige Verbesserungen und die klare Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse im Kernmarkt der öffentlichen Verwaltungen erreicht. In Bern und Lausanne schuf die Bedag im vergangenen Jahr 8 neue Stellen.

    Im Kernmarkt der Bedag - öffentliche Verwaltungen sowie verwaltungsähnliche Organisationen wie Spitäler und öffentlicher Werke - nehmen die Kantone nach wie vor eine wichtige Stellung ein. Zum guten Jahresergebnis haben denn auch zahlreiche wichtige Aufträge der Kantone Bern und Waadt - sie sind die grössten Kunden der Bedag - massgeblich beigetragen. Gleichzeitig haben sich beide Standorte der Bedag, Bern und Lausanne, in ihren Sprachregionen als Kompetenzzentren für die Erbringung sämtlicher Informatik-Dienstleistungen etabliert.

    Basis für die Dienstleistungen der Bedag ist nach wie vor die sichere Rechenzentrums-Infrastruktur. In der Dienstleistungserbringung ist es in jüngster Zeit dabei zu einer deutlichen Verschiebung gekommen. Während früher das Hauptgewicht im Rechenzentrums-Betrieb auf der Bereitstellung und Überwachung von Maschinen lag, verschiebt sich dieses immer mehr in Richtung System-Integration: Die Bedeutung der Hardware nimmt ab, während gleichzeitig die Nachfrage der Kunden nach integrierten Dienstleistungen zunimmt.

    Immer mehr Kunden wünschen Gesamtlösungen, welche von unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens erbracht werden. Dabei wird von der Bedag erwartet, dass sie die Gesamtverantwortung für Dienstleistungen übernimmt und bedarfsorientiert unterschiedlichste Systeme unter Einbezug von eigenen Software-Lösungen oder Applikationen ausgewählter Partner zusammenfügt. Diese Gesamtsysteme dienen dem wachsenden Informationsaustausch zwischen verschiedenen Verwaltungsstufen, Bürgerinnen und Bürgern sowie privaten Organisationen, welche über intelligente Schnittstellen und Anwendungen miteinander kommunizieren. Diese Ausrichtung auf System-Integration, Gesamtverantwortung und Dienstleistungserbringung hat sich auch auf die Personalentwicklung der Bedag ausgewirkt. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wuchs im Berichtsjahr um 2 Prozent auf 398.

    Kennzahlen
                                                  2005    2006  Veränderung
    Mitarbeiter (jeweils 31.12.)  390      398            + 2 %
    Umsatz Mio. Fr.                      94.8    96.8            + 2 %
    Gewinn Mio. Fr.                        8.3      9.4          + 13 %

    Hinweis: Das vorliegende Pressecommuniqué kann auf der Homepage der Bedag unter www.bedag.ch (Rubrik "News") als Word-Dokument heruntergeladen werden.

ots Originaltext: Bedag Informatik AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Bedag Informatik AG
Rudolf Steiner
Leiter Kommunikation
Mobile +41/79/500'02'02



Weitere Meldungen: Bedag Informatik AG

Das könnte Sie auch interessieren: