Korn Ferry International

Vertrauen in CEOs steigt laut Confidence in Leadership Index des Korn/Ferry Institutes

    Los Angeles, April 13, 2010 (ots/PRNewswire) - Der Confidence in Leadership Index des Korn/Ferry Institute zeigt, dass die Unterstützung für CEOs weltweit gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen ist und der Optimismus über die eingeschlagene Richtung der Unternehmensführung zurzeit wieder zunimmt. Die Umfrage, an der Führungskräfte aus 13 Ländern teilnahmen, ergab weiterhin, dass in den Schwellenländern Brasilien, Russland, Indien und China tätige Führungskräfte der von der Unternehmensführung eingeschlagenen Richtung am positivsten gegenüberstehen. Führungskräfte in den USA und dem Vereinigten Königreich waren weiterhin am wenigsten optimistisch.

    Schwerpunkt der Untersuchung ist die Meinung von Führungskräften aus aller Welt zur Führung in ihren Unternehmen. Die Analyse zeigte interessante Trends im Verlauf des letzten Jahres auf. Von den sechs "Schichten" der Unternehmensführung (von der Selbsteinstufung der eigenen Führungsqualität zur Glaubwürdigkeit der Mitarbeiter auf Vorstandsebene und des Vorstands) fanden sich Verbesserungen im Quartalsvergleich nur bei den CEOs. Die durchschnittliche Punktezahl bei CEOs stieg um vier Punkte von 67 im 2. Quartal 2009 auf 71 im 1. Quartal 2010.

    "Die Zunahme des Vertrauens auf CEO-Ebene ist ein aussagekräftiger Indikator für die Geschäftsbelebung", so Ana Dutra, CEO von Korn/Ferry Leadership and Talent Consulting. "Führungskräfte in den Spitzenetagen geben den Ton für ihr Unternehmen an, und die stetig zunehmende Unterstützung weist darauf hin, dass die Massnahmen der CEOs bei den Mitarbeitern, gleichgestellten Kollegen und Direktoren Vertrauen schaffen."

    Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse dahingehend grosse Unterschiede, wie CEOs in aller Welt die eingeschlagene Richtung der Unternehmensführung empfinden. Auf einer Skala, die von -100 (wird schlimmer) bis +100 (wird besser) reichte, brachten China, Indien, Brasilien und Russland am stärksten die Ansicht zum Ausdruck, dass die Unternehmensführung sich zurzeit verbessere. Dabei lagen die Bewertungen bei 53, 52, 44 bzw. 26 im Vergleich zu einem weltweiten Mittelwert von 22. Die Mittelwerte von Kanada, den USA und dem Vereinigten Königreich zeigten eine leichte Abnahme von -1,-4 bzw. -5 und belegten damit die letzten drei Positionen. Weltweit kletterte der Direction of Leadership Index im ersten Quartal um 3,7 Punkte auf 26,3, den höchsten Wert in den letzten 12 Monaten.

    Zu den wichtigen Ergebnissen der Ganzjahresanalyse gehören:

@@start.t1@@      - Indische Führungskräfte stuften die Glaubwürdigkeit ihrer CEOs (81) und
         die Glaubwürdigkeit der Unternehmensführung im Allgemeinen (78) von den
         13 Ländern der weltweiten Stichprobe am höchsten ein. Der weltweite
         Mittelwert für CEO-Glaubwürdigkeit belief sich auf 69 und für
         Unternehmensführung im Allgemeinen auf 70.
      - In Kanada (83), Australien (81) und den USA (78) findet sich das
         grösste Vertrauen darin, dass die Unternehmensführungen ethische
         Geschäftspraktiken einhalten. Japan (59) und Italien (57) fielen
         deutlich unter den weltweiten Mittelwert von 70.
      - Der Fähigkeit zum Umgang mit Geschäftsstrategie wurde von den befragten
         Führungskräfte die grösste Bedeutung zugesprochen.
      Zu den wichtigen Ergebnissen des ersten Quartals 2010 gehören:
      - Nordamerikanische Führungskräfte stufen die Unternehmensführung
         insgesamt in ihrer Region hinsichtlich der Glaubwürdigkeit weiterhin am
         höchsten ein, wobei der Score auf einer 100-Punkte-Skala bei 75 lag.
         Die Einstufung ihrer Unternehmensführung fiel bei den Europäern um zwei
         Punkte auf den Tiefstand vom ersten Quartal 2009 (63 Punkte) zurück.
         Der weltweite Mittelwert liegt bei 70.
      - In allen Kategorien des Leadership Trust Index fand sich im ersten
         Quartal 2010 ein Rückgang, der gesamte Leadership Trust Index fiel um
         drei Punkte auf 69.
      - Der Optimismusabstand verringerte sich. Obwohl Nordamerika im letzten
         Quartal einen Sprung um 10,2 Punkten auf einer Skala von -100 bis +100
         verzeichnen konnte, war es weiterhin die Region mit dem geringsten
         Optimismus. Zentral-/Südamerika fiel um 5,6 Punkte ab, blieb aber die
         optimistischste Region.@@end@@

    Im Rahmen des Confidence in Leadership Index werden Führungskräften in 13 Ländern Fragen gestellt, die Kennzahlen zu 1) der Glaubwürdigkeit der Unternehmensführung, 2) dem Vertrauen in die Unternehmensführung, 3) den Merkmalen von Führungsverhalten ("Faktoren") und 4) der eingeschlagenen Richtung der Unternehmensführung hervorbringen. Die Untersuchung ist seit dem 2. Quartal 2009 vierteljährlich durchgeführt worden. Die Durchführung der Befragung im ersten Quartal erfolgte vom 19. bis zum 26. Februar 2010 durch Braun Research, Inc.

    Informationen zum Confidence in Leadership Index:

    Der "Confidence in Leadership Index" wird vierteljährlich durch eine Online-Befragung von 500 erwachsenen Mitarbeitern in Management- oder höheren Positionen ermittelt. Die Befragung wurde in folgenden Ländern durchgeführt:

      -- Australien      -- Italien
      -- Brasilien        -- Japan
      -- Kanada            -- Russland
      -- China              -- Spanien
      -- Frankreich      -- Vereinigtes Königreich
      -- Deutschland    -- USA
      -- Indien

    Die Fehlerspanne beträgt +/- 4,4% in den einzelnen Gruppen. Braun Research wurde mit der Unterstützung der Untersuchung und der Analyse der Ergebnisse beauftragt. Die vollständigen Ergebnisse der Umfrage und einen Webcast der Highlights des Berichts finden Sie unter http://www.kornferryinstitute.com.

    Informationen zu The Korn/Ferry Institute

    Das Korn/Ferry Institute wurde gegründet, um als weltweiter Meinungsführer zu einer Vielzahl von Mitarbeiterentwicklungs- und Führungsthemen Stellung zu nehmen. Das Institut gibt wegweisende Untersuchungen in Auftrag, initiiert diese und veröffentlicht deren Ergebnisse. Grundlage dieser Forschung ist Korn/Ferrys führende Expertise in der Rekrutierung von Führungskräften und deren Weiterentwicklung, kombiniert mit einer hervorragend ausgestatteten wissenschaftlichen Bibliothek über die Verhaltensforschung. Aufgabe und Ziel des Institutes ist es, sich weltweit für die Weiterbildung und Verbesserung von Management-Ressourcen für Unternehmen jeglicher Grösse einzusetzen.

    Informationen zu Korn/Ferry International

    Korn/Ferry International  mit Niederlassungen in Nord-, Mittel- und Südamerika, im asiatisch-pazifischen Raum sowie in Europa, dem Nahen Osten und Afrika ist ein führender, weltweiter Anbieter in der Rekrutierung von Führungskräften und deren Weiterentwicklung, der seine 40-jährige Geschäftstätigkeit feiert. Das in Los Angeles ansässige Unternehmen unterstützt seine Kunden mit einer breiten Palette an Lösungen, neue Mitarbeiter zu gewinnen, sie richtig einzusetzen, zu fördern, leistungsgerecht zu vergüten und sie dadurch dauerhaft an das Unternehmen zu binden. Weitere Informationen zur Unternehmensgruppe Korn/Ferry International finden Sie unter www.kornferry.com. Unter www.kornferryinstitute.com stehen Ihnen Informationen zu visionärem Führungsstil, neue Forschungsergebnisse und Studien zur Verfügung.

ots Originaltext: Korn Ferry International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Kevin Oates, Tel.: +1-310-584-8331, Mobil:
+1-310-869-7519,E-Mail: kevin.oates@ketchum.com



Weitere Meldungen: Korn Ferry International

Das könnte Sie auch interessieren: