General Motors (GM Europe)

GM präsentiert sechs neue Autos auf der Detroit Motor Show

    Detroit, USA (ots) -

      - Querverweis: Bilder sind unter      
         http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    - Erster Auftritt für zwei neue Hybridmodelle     - Weltpremiere für Konzeptautos von Chevrolet und Buick

    General Motors beschleunigt seine Produktoffensive auf dem US-Markt und präsentiert auf der Detroit Motor Show (14. bis 22. Januar) sechs neue Modelle mehrerer Konzernmarken. Das Versprechen von GM, die Kraftstoffeffizienz zu erhöhen und den Verbrauch zu reduzieren, wird untermauert durch die Einführung zweier weiterer Hybridmodelle: Saturn Vue Green Line und Chevrolet Tahoe Two-Mode Hybrid. Letzterer besitzt als erster SUV der Welt das "Two-Mode"-Vollhybridsystem.

    Chevrolet und Buick enthüllen zwei spannende neue Konzeptautos: die Studie Chevrolet Camaro und den Buick Enclave, ein neues Luxus-Crossover-Fahrzeug. Ebenfalls ihre Weltpremiere in Detroit feiern der Cadillac Escalade ESV und Escalade EXT - zwei brandneue Mitglieder der zweiten Generation der Escalade Luxux-SUV-Familie.

    Hier Details zu allen sechs neuen Modellen:

    Die Hybridmodelle: Bis zu 25 Prozent weniger Verbrauch, US-Verkauf startet bald

    Der Saturn Vue Green Line Hybrid ist das erste GM-Modell mit einem neuen, erschwinglichen Hybridsystem. Je nach Fahrweise verbraucht der Vue Green Line Hybrid bis zu 20 Prozent weniger Kraftstoff. In den USA kommt das Modell Mitte 2006 in den Handel, mit einem Basispreis von unter 23.000 $ (etwa 19.150 EUR) wird er dann vermutlich der preisgünstigste SUV mit Hybridantrieb auf dem Markt sein. Der Vue Green Line verfügt über eine aufwändige Steuerung und einen einzigartigen Elektromotor / Generator, der an einen 2,4 Liter großen Vierzylindermotor mit variabler Ventilsteuerung und an das Vierstufengetriebe 4T45-E gekoppelt ist. Eine einfache und flexible Hybrid-Architektur, die Kraftstoff spart, indem der Motor im Leerlauf abgeschaltet, die Kraftstoffzufuhr im Schiebebetrieb unterbrochen und beim Beschleunigen der Elektromotor zugeschaltet wird. Zudem kann durch das regenerative Bremsen elektrische Energie gespeichert werden.

    Das zweite von GM präsentierte Hybridmodell ist der von einem V8-Motor angetriebene Chevrolet Tahoe Two-Mode Hybrid, der mit dem "Two-Mode"-Hybridsystem ausgerüstet ist. In Kombination mit der Zylinderabschaltungstechnologie Active Fuel Management[TM] wird eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs um bis zu 25 Prozent erwartet. Der Verkauf des Hybrid-Tahoe startet in den USA im Jahr 2007.

    GM, BMW und DaimlerChrysler entwickeln gemeinsam das "Two-Mode"-Vollhybridsystem. Eine patentierte Hybridtechnologie mit zwei Fahrmodi, die für Stadt- und Überlandfahrten optimiert sind. Der erste Modus wird bei niedrigen Geschwindigkeiten und unter geringer Last genutzt. Der zweite Fahrmodus kommt in erster Linie bei höheren Geschwindigkeiten zum Einsatz und stellt die volle Leistung des Hybridantriebs zur Verfügung, wenn es die Fahrsituation zum Beispiel beim Überholen, im Anhängerbetrieb oder bei steilen Steigungen erfordert. Dieser zweite Modus vereint aufwändige elektronische Steuerungen wie Active Fuel Management[TM], Nockenwellen-Verstellung und späterer Ventileinlassschluss, um einen noch effizienteren Betrieb des Motors zu ermöglichen.

    Die Konzeptautos: Die Geschichte von Chevrolet und Buick lebt wieder auf

    Chevrolet präsentiert auf der Detroit Motorshow ein Konzeptauto, das an die legendären Camaro-Versionen Mitte der 60er Jahre anknüpft. Obwohl es sich derzeit nur um eine Studie handelt, soll dieser Camaro als möglicher Vorbote einer komplett neuen Generation testen, wie Formensprache und Technikinnovationen beim Publikum ankommen.

  Die lange Motorhaube, das kurze Dach und die breite Spur lassen keinen Zweifel, dass das Camaro-Konzeptauto ein ernstzunehmender Sportwagen ist. Untermauert wird diese dynamische Erscheinung vom 400 PS starken V8-Vollaluminium-Motor, dem Sechsgang-Schaltgetriebe und dem aufwändigen Fahrwerk mit Einzelradaufhängung vorne und hinten. Das sechs Liter große LS2-Triebwerk ist mit dem so genannten Active Fuel Management[TM] ausgerüstet, das bei Teillast Zylinder abschaltet, um den Verbrauch zu senken.

    Buick enthüllt den Enclave - die Vision eines neuen Luxus-Crossover-Modells, das den neuen, jugendlichen Charakter von Buick verkörpert. Der Enclave hat eine kraftvolle, athletische Erscheinung, die die romantischen Elemente aus der Buick-Tradition zusätzlich betont. Die Formgebung des Enclave bestimmen subtile, fließende Linien, die für eine eigenständige, harmonische Optik sorgen. Dynamische, juwelenartige Frontscheinwerfer (mit mitlenkendem Kurvenlicht) und Rückleuchten tragen zum eleganten Erscheinungsbild bei. Der luxuriöse, für sechs Personen ausgelegte Innenraum wird bestimmt von einem hochwertigen Zweifarbschema in den Tönen Kakao und Kaschmir sowie Holzdekor. Ein großes Panaromadach erstreckt sich von der ersten bis zur dritten Sitzreihe.

    Cadillac Escalade ESV und EXT: Neue Mitglieder in der Luxus-SUV-Familie

    Der neue Cadillac Escalade ESV ist das größte Mitglied der komplett neuen, zweiten Escalade-Generation. Der ESV ist über 50 Zentimeter länger als der normale Escalade. Von diesem Wachstum profitieren vor allem der Sitzkomfort und das Gepäckraumvolumen. Dank seines klar gestalteten und athletischen Auftritts mit optimierter Aerodynamik wirkt der Escalade ESV aber weniger groß, als er ist.

    Der komplett neue Cadillac Escalade EXT erweitert ebenso die Escalade-Modellfamilie, die mit ihrer neuen Optik immer noch auf den ersten Blick als Cadillac zu erkennen ist. Details in Elementen wie der herumgezogenen Armaturentafel, den speziell gestalteten Spiegeln oder den integrierten Trittbrettern verstärken das fließende Design und den hochwertigen Eindruck. Alle wesentlichen Blech- und Karosserieteile sind neu und zeichnen sich durch straffe, gespannte Linien aus. Zum dynamischen Aussehen trägt eine stärker geneigte Frontscheibe mit einem Winkel von 57 Grad bei, die graziös in die Dachlinie übergeht.

    Text und Bilder können Sie unter http://media.gmeurope.com herunterladen. Weitere Informationen sowie Bilder zu den GM Produktneuheiten auf der Detroit Motor Show finden Sie im Internet unter http://media.gm.com.

    General Motors (NYSE: GM) ist der größte Fahrzeughersteller der Welt und seit 1931 weltweiter Marktführer. 1908 gegründet, beschäftigt GM heute rund 325.000 Mitarbeiter rund um den Globus. Das Unternehmen produziert in 32 Ländern, die Fahrzeuge werden in 200 Ländern verkauft. In Europa verkauft GM die Fahrzeuge seiner Marken Opel/Vauxhall, Saab, Chevrolet, Cadillac, Corvette und Hummer in mehr als 30 Märkten. GM unterhält in Europa 11 Produktions- sowie Montagewerke in acht Ländern und beschäftigt rund 60.000 Mitarbeiter.

ots Originaltext: General Motors (GM Europe)
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Johan Willems
Director, Product Development and
Technology Communications,
General Motors Europe
+49 6142 7602 43
johan.willems@de.gm.com



Weitere Meldungen: General Motors (GM Europe)

Das könnte Sie auch interessieren: