Norstel AB

Norstels HTCVD-Patente vom Europäischen Patentamt aufrechterhalten

    Linköping, Schweden, November 29 (ots/PRNewswire) - Die Einspruchsabteilung des Europäischen Patentamts (EPA) hat die Gültigkeit von zwei Patenten von Norstel AB (Linköping, Schweden) bestätigt, gegen die von LPE S.p.A (Milan, Italien)Einspruch eingelegt worden war. Bezüglich des Europäischen Patents Nr. 835 336 wurde LPEs Einspruch vollständig zurückgewiesen, während im Falle des Europäischen Patents Nr. 859 879 das Patent aufrechterhalten wurde, nachdem eine kleinere Klarstellung, die keine negative Auswirkung auf das Ausmass des Patentschutzes hat, bezüglich der unabhängigen Behauptungen erfolgt war.

    "Norstel ist über diese Entscheidungen des EPAs sehr erfreut. Jetzt ist festgelegt, dass diese Patente in der Tat gegenüber einer überwältigenden Zahl von Prior Art- (Stand der Technik-) Einträgen gültig sind. Dass diese Einsprüche eingelegt wurden, spiegelt das wachsende Interesse an HTCVD und verwandten Gasphase-Kristallwachstums-Technologien für Siliziumcarbid und Gruppe III-Nitride wider, deren im Besitz von Norstel befindlichen Pionierrechte jetzt bestätigt wurden", sagte Dr. Asko Vehanen, CEO von Norstel in einer Erklärung. "Es zeigt auch die Entschlossenheit von Norstel, seine Kern-Technologien zu schützen und zu verteidigen, wann immer die geistigen Eigentumsrechte von Norstel durch Dritte angefochten werden."

    Informationen über Norstel AB

    Norstel AB fertigt und entwickelt Wide-Bandgap-Halbleiter, einschliesslich Siliziumcarbid(SiC)-Wafer und epitaxiale Schichten. Im Bereich der Leistungselektronik ermöglichen diese Werkstoffe neue Konstruktionen, die bei vielen Anwendungen (z.B. Hybridautos, Mobiltelefonbasisstationen und Radarsysteme) Energie sparen und die Leistung verbessern. Zu Norstels Kunden gehören Halbleitergeräte-Unternehmen weltweit und Charles & Colvard, die einzige Quelle von Moissanite-Schmucksteinen. Norstels Produkte und Prozesse, einschliesslich des HTCVD-Kristallwachstums, basieren auf über 10 Jahre Forschung an der Universität Linköping, Schweden. Norstel beteiligt sich an mehreren staatlich finanzierten nationalen und internationalen Forschungsprogrammen. Die Fertigungskapazität wird im Laufe des Jahres 2006 wesentlich gesteigert werden, wenn Norstels neues Werk in Norrköping, Schweden, in Betrieb geht.

    Norstel wurde im Februar 2005 als Spin-off-Unternehmen des Silizium-Wafer-Herstellers Okmetic Oyj gegründet. Die nordischen Venture-Capital-Unternehmen Eqvitec, Northzone und Creandum sind Hauptaktionäre. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.norstel.com.

ots Originaltext: Norstel AB
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Asko Vehanen, CEO, Norstel AB, +46-11-21-17-40



Weitere Meldungen: Norstel AB

Das könnte Sie auch interessieren: