PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von voestalpine AG mehr verpassen.

07.04.2020 – 12:47

voestalpine AG

EANS-Adhoc: voestalpine AG
COVID-19-Pandemie belastet Ergebnis des Geschäftsjahres 2019/20 der voestalpine AG

--------------------------------------------------------------------------------
  Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro
  adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der
  Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Gewinnprognose
07.04.2020

Linz - Die COVID-19-Pandemie und ihre globalen Auswirkungen belasten das
Ergebnis des am 31. März 2020 abgelaufenen Geschäftsjahres 2019/20 der
voestalpine AG sowohl operativ als auch durch Einmaleffekte. Die Belastung durch
Einmaleffekte umfasst im Wesentlichen Sonderabschreibungen aufgrund von
Wertminderungen von Vermögensgegenständen (Impairment). Die Wertminderungen
wirken sich auf das EBIT - nicht aber das EBITDA - aus und sind das Ergebnis der
Neubewertungen von Vermögensgegenständen, die angesichts geänderter
Rahmenbedingungen für das Geschäftsjahr 2020/21 sowie durch einen erhöhten
Diskontierungszinssatz (WACC - Weighted Average Cost of Capital) beides aufgrund
der aktuellen Verwerfungen durch COVID-19 vorzunehmen waren. Auch auf die
operative Entwicklung des mittlerweile abgelaufenen Geschäftsjahres der
voestalpine AG hat die COVID-19-Pandemie seit Mitte März 2020 erste
Auswirkungen. Diese reduzieren sowohl das EBITDA als auch das EBIT.

Der Vorstand geht aus heutiger Sicht daher im Vergleich zum zuletzt
veröffentlichten Ausblick von einem geringfügig reduzierten operativen Ergebnis
(EBITDA) in einer Größenordnung von über EUR 1,1 Mrd. aus. Angesichts der
Einmaleffekte kann der Ausblick von einem gerade noch positiven EBIT nicht
aufrechterhalten werden. Aktuell ist mit einem negativen EBIT in der Höhe von
etwa EUR 135 Mio. zu rechnen. Dieses kann sich in Abhängigkeit erforderlicher
Änderungen im Diskontierungszinssatz aufgrund weiterer Verwerfungen durch COVID-
19 bis zur Veröffentlichung des Jahresabschlusses noch ändern.

Die genannten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die Veröffentlichung der
Ergebnisse des Geschäftsjahres 2019/20 findet am 3. Juni 2020 statt.




Rückfragehinweis:
Peter Fleischer
Head of Investor Relations
Tel.: +43/50304/15-9949
Fax:  +43/50304/55-5581
mailto:peter.fleischer@voestalpine.com
http://www.voestalpine.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 
Emittent:    voestalpine AG
             voestalpine-Straße  1
             A-4020 Linz
Telefon:     +43 50304/15-9949
FAX:         +43 50304/55-5581
Email:    IR@voestalpine.com
WWW:      www.voestalpine.com
ISIN:        AT0000937503
Indizes:     WBI, ATX
Börsen:      Wien
Sprache:     Deutsch