Der Kursmacher

Börse: Wachstumsstory im Sonderangebot

    Müünchen (ots) -

    Kurzportrait:

    Die BGI zu Höne, Klußmann, Altpeter AG Beratende Geologen und Ingenieure ist ein unabhängiges, überregionales Consulting-Unternehmen, das sich auf fachgutachterliche Beratungsleistungen und Projektmanagement im Umweltund Ingenieursektor spezialisiert hat. Das Leistungsspektrum der BGI zu Höne, Klußmann, Altpeter AG ist äußerst breit angelegt. Es reicht von der Untersuchung und Sanierung schädlicher Verunreinigungen in Böden, Wässern und Luft, über Baugrund- und Lärmgutachten, sowie umweltrechtliche Genehmigungsverfahren bis zur Überwachung und Koordination von Bau- und Rückbauprojekten bis hin zu den geophysikalischen Untersuchungen worunter auch das mobile Georadar fällt.

    Aktuelle Lage:

    Die erfolgreiche Georadar Roadshow quer durch Deutschland trägt bereits Früchte! Der für das Jahr 2005 geplante Georadarumsatz konnte bereits Ende November erreicht werden. Somit ist schon heute davon auszugehen, dass im kommenden Jahr der Georadarumsatz einen großen Teil der Gesamterlöse ausmachen wird. Zudem steht mit der Firma Schnierin (ein Unternehmen im Bereich der Oberflächenmessung) eine weitere Kooperation ins Haus, da die beiden Unternehmen im kommenden Jahr im Auftrag der BASt mehrere groß angelegte Messungen durchführen sollen. Diese Entwicklung ist aufgrund der schwachen Margensituation im Bereich der Altlastensanierung, mit dem die BGI AG derzeit noch einen Großteil der Umsätze realisiert von Vorteil. Nach der Verlängerung des Rahmenvertrages mit dem Mineralölkonzern BP konnten weitere Rahmenverträge mit ÖMV und TOTAL abgeschlossen werden, womit eine Grundauslastung der Mitarbeiter im kommenden Jahr gewährleistet wird.

    Aus den Mitteln der erfolgreich platzierten Kapitalerhöhung wurde im Oktober eine Akquisitionskampagne im Bereich Industriekunden gestartet. Auch hier gab es nach Auskünften des Managements schon die ersten Erfolge, nach zahlreichen Kleinaufträgen nimmt die BGI AG inzwischen auch an größeren Ausschreibungen mit einem möglichen Umsatzvolumen von 600-700 TEUR je Einzelausschreibung teil. Wie wir erfahren haben, handelt es sich bei diesen Großprojekten um keine Einzelfälle, so soll die BGI AG mit weiteren großen Unternehmen aus der Industrie in sehr engem Kontakt stehen.

    Fazit:

    Nach schwachen Jahren ist nach der erfolgreichen Einführung des Georadars im nächsten Jahr mit einer signifikanten Umsatz- und Ertragssteigerung zu rechnen. Zu den erfreulichen Entwicklungen des operativen Geschäfts gibt es derzeit gehäuft Spekulationen über mögliche Firmenzukäufe, die das Umsatzund Ertragsniveau in andere Sphären bewegen sollen. Nach unserem Kenntnisstand ist im kommenden Jahr mind. ein Zukauf zu erwarten. Für ein Unternehmen mit einer derzeitigen Market Cap von 3,6 Mio. erstaunliche Entwicklungen, wie wir meinen. Das prognostizierte KGV 2006 von 5 zeigt die deutliche Unterbewertung. Wir empfehlen die Aktie der BGI AG bis zu einem Niveau von 4,50 Euro zu kaufen, wir erhöhen das Kursziel auf Sicht der kommenden 12 Monate bei 12,90 Euro.

    Weitere Informationen können Sie über den Börsenbrief "Der     Kursmacher" - www.derkursmacher.de erhalten.


ots Originaltext: Der Kursmacher
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

"Der Kursmacher"
Libera GmbH
Langbürgener Str. 3
81549 München



Weitere Meldungen: Der Kursmacher

Das könnte Sie auch interessieren: