Das könnte Sie auch interessieren:

Alice Merton: "Wenn du auf der Straße ausflippst, wirst du schräg angeguckt - wenn du es auf der Bühne tust, jubeln dir alle zu."

Hamburg (ots) - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/6788/4167349 - ...

Bühne frei - für die Welttourismuskonferenz im Berchtesgadener Land / Tagungsinhalte passen perfekt zur Markenstrategie

Berchtesgaden (ots) - Berchtesgadener Land - Die vierte UNWTO Euro-Asian Mountain Tourism Conference findet ...

Neues Bergerlebnis für Nicht-Skifahrer

St.Gallen (ots) - Eislaufen am Berg soll bald erste Touristen locken. Die neue Wintersportidee und viele weitere ...

21.07.2009 – 10:48

HTW Chur - Hochschule für Technik und Wirtschaft

HTW Chur: Tagung "Wissensklau und seine Folgen"

    Chur (ots)

Der weltweite Zugang zum Internet bringt ein neues Problem mit sich: den Wissensklau. Wie gross ist dieses Problem und kann man sich dagegen schützen? Das sind zentrale Fragen, die an der internationalen Tagung "Die Lernende Bibliothek 2009"; vom 6. bis 9. September 2009 an der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur diskutiert werden.

    Die Tagung steht unter dem Titel "Wissensklau, Unvermögen oder Paradigmenwechsel". Fachleute aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz referieren zu Themen dieses Umfeldes. Eröffnungsreferent Prof. Dr. Gerhard Fröhlich, Wissenschaftsforscher an der Johannes Kepler Universität Linz wird unter dem Titel "Plagiat als Massenphänomen? Gegenstrategien von Informationswissenschaft und Bibliothekswesen" die zentralen Fragen der Tagung vorstellen und erste Antworten aus seiner Perspektive formulieren.

    Chancen und Risiken des Internet

    Durch das gesamte Tagungsprogramm zieht sich die Frage nach den Chancen und Risiken des Internets für den wissenschaftlichen Arbeitsprozess. Dabei kommen Themen zur Sprache wie die Glaubwürdigkeit von Wikipedia-Inhalten oder der Nutzen und die Grenzen von Software zur Erkennung von Plagiaten. Mehrere Referenten stellen Initiativen zur Plagiatsprävention vor, die nicht erst im Hochschulunterricht, sondern bereits in der Ausbildung an Mittel- und Berufsfachschulen beginnt.

    Zielgruppen und Veranstalter

    Die Tagung richtet sich nicht nur an Bibliothekarinnen und Bibliothekare, sondern ebenso an Dozierende an Universitäten und Fachhochschulen, Lehrkräfte aus vor-universitären Ausbildungsstufen, E-Learning- und Software-Spezialisten, Mitarbeitende von Rektoraten, Stabsstellen und Rechtsdiensten an Hochschulen, Vertreter von wissenschaftlichen Buch- und Zeitschriftenverlagen, Wissenschaftsverbänden und Fachgesellschaften, Medienschaffende und weitere Interessierte. Veranstalter der Lernenden Bibliothek sind sieben Bibliotheksverbände aus vier Ländern, die HTW Chur ist Gastgeberin. Tagungssprachen sind Deutsch und Italienisch, mit Simultanübersetzung. www.lernendebibliothek2009.ch

ots Originaltext: HTW Chur - Hochschule für Technik und Wirtschaft
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Anita Grüneis
Tel.:    +41/81/286'24'23
E-Mail: anita.grueneis@htwchur.ch

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von HTW Chur - Hochschule für Technik und Wirtschaft
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: HTW Chur - Hochschule für Technik und Wirtschaft