PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Cephalon, Inc. mehr verpassen.

09.04.2010 – 17:44

Cephalon, Inc.

Cephalon schliesst die Übernahme des Schweizer Pharmaunternehmens Mepha ab

FRAZER, Pennsylvania , AESCH, Schweiz und MAISONS ALFORT, Frankreich,
April 9, 2010 (ots/PRNewswire)

- Cephalon, Inc. kündigte heute den vollständigen Abschluss der zuvor angekündigten Übernahme des Schweizer Pharmaunternehmens Mepha an. Durch die Übernahme ist Mepha nunmehr eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Cephalon. "Der Kaufpreis beim Abschluss einschliesslich bestimmter Abschlussanpassungen, betrug CHF 662,4 Millionen (oder etwa USD 615,4 Millionen). Der Kaufpreis unterliegt jedoch weiterern Kapital- und Nettoschuldanpassungen nach dem Abschluss."

Wir sind stolz darauf, Mepha als Teil der Cephalon-Familie
aufzunehmen. Mepha besitzt einen ausgezeichneten Ruf aufgrund ihrer
für die Patienten und das medizinische Fachpersonal wertvollen,
qualitativ hochwertigen Produkte und Dienstleistungen," erklärte
Frank Baldino, Jr., Ph.D. Chairman und CEO von Cephalon. "Diese
Übernahme erweitert unsere Präsenz in Europa und wir glauben, dass
Mepha zu unserem langfristigen Wachstum beitragen wird."
Alain Aragues, Executive Vice President und Präsident von
Cephalon Europe, sagte: "Wir freuen uns über das Hinzukommen der
Erfahrung und Expertise von Mepha, die für den Erfolg der Entwicklung
eines ausgeglichenen Geschäftsmixes in Europa, im Nahen Osten und in
Afrika ausschlaggebend sind. Cephalon hat die Absicht, den
anerkannten Markennamen Mepha als Nummer 1 der Generika in der
Schweiz und als herausragendes Pharmaunternehmen für Generika in
vielen anderen Märkten einzusetzen.
Über die Mepha
Das 1949 gegründete innovative Schweizer Unternehmen Mepha
vermarktet Marken- und Nicht-Markengenerika sowie pharmazeutische
Spezialprodukte in über 50 Ländern. Die Gruppe entwickelt und
produziert viele ihrer Produkte in Aesch bei Basel nach Schweizer
Qualitätsstandard. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten
konzentrieren sich auf die Verbesserung von Markengenerika durch neue
Formulierungen oder durch Arzneimittelabgabetechnologien mit einem
Zusatznutzen für das medizinische Fachpersonal und die Patienten. Des
Weiteren engagiert sich Mepha in der Malariaforschung für Therapien
für Erwachsene und Kinder.
Mit über 120 Medikamenten ist Mepha der führende Schweizer
Generikahersteller und bietet ausserdem medizinischem Fachpersonal
und Patienten einzigartige Dienste an. Mepha hat
Tochtergesellschaften in Portugal und im Baltikum. Durch
Partnerschaften vermarktet das Unternehmen seine Produkte in anderen
europäischen Ländern sowie in Afrika, Süd- und Mittelamerika, Asien
und im Nahen Osten. Weitere Informationen über Mepha finden Sie auf
der Website unter http://www.mepha.com.
Über Cephalon, Inc.
Cephalon ist ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen,
das sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung von Medikamenten
gegen schwer zu behandelnde, seltene Krankheiten widmet. Seit der
Gründung im Jahr 1987 hat Cephalon Patienten auf der ganzen Welt mit
"First-in-Class"- und "Best-in-Class"-Medikamenten in verschiedenen
Therapiebereichen versorgt. Cephalon ist eins der am schnellsten
wachsenden Biopharmaunternehmen der Welt und ist heute ein
Fortune-1000-Unternehmen sowie Mitglied des S&P-500-Index. Das
Unternehmen beschäftigt weltweit rund 4.000 Mitarbeiter.
In Europa, im Nahen Osten und in Afrika baut Cephalon seine
Präsenz immer weiter aus. Der europäische Hauptsitz sowie das
vorklinische Entwicklungszentrum der Gruppe befinden sich im
französischen Maisons-Alfort bei Paris. Das Unternehmen betreibt
Niederlassungen in Grossbritannien, Frankreich, Deutschland (für
Deutschland und Österreich), Italien, Spanien, den Niederlanden (für
die gesamte Beneluxregion) und Polen (für Mittel- und Osteuropa sowie
Skandinavien). Cephalon Europe vermarktet über 30 Produkte in 50
Ländern in vier Therapiebereichen: Zentrales Nervensystem, Schmerzen,
medizinische Grundversorgung und Onkologie.
Zu den firmeneigenen Arzneimitteln des Unternehmens in den USA
gehören: NUVIGIL(R) (Armodafinil) Tabletten [C-IV], TREANDA(R)
(Bendamustinhydrochlorid) zur Injektion, AMRIX(R)
(Cyclobenzaprinhydrochlorid-Kapseln mit verzögerter Freisetzung),
FENTORA(R) (Fentanyl-Buccaltabletten) [C-II], TRISENOX(R)
(Arsentrioxid) Injektion, GABITRIL(R) (Tiagabinhydrochlorid),
PROVIGIL(R) (Modafinil) Tabletten [C-IV] und ACTIQ(R)
(Oral-transmukosales Fentanylcitrat) [C-II]. Das Unternehmen
vermarktet auch zahlreiche Produkte weltweit. Eine ausführliche
Beschreibung der Produkte in den USA kann auf http://www.cephalon.com
eingesehen oder telefonisch unter 1-800-896-5855 angefordert werden.
Neben historischen Fakten oder Aussagen über die aktuelle Lage
kann diese Pressemitteilung in die Zukunft gerichtete Aussagen
enthalten. Diese Aussagen basieren auf derzeitigen Erwartungen oder
Prognosen des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Ereignisse.
Dazu können Aussagen, zu den erwarteten wissenschaftlichen
Fortschritten in den Forschungsprogrammen, zur Entwicklung
potentieller pharmazeutischer Produkte, zur Interpretation klinischer
Ergebnisse, zur Zulassung von Produkten, zur Entwicklung und den
Kapazitäten in der Fertigung, zu den Marktchancen der Produkte, den
Umsatz- und Gewinnprognosen sowie andere Aussagen gehören, die nicht
auf historischen Tatsachen beruhen. Diese in die Zukunft gerichteten
Aussagen können an Ausdrücken wie "vorhersagen", "schätzen",
"erwarten", "planen", "beabsichtigen", "vorhaben", "glauben" oder
anderen Begriffen mit ähnlicher Bedeutung erkannt werden. Die
tatsächlichen Leistungen und Betriebsergebnisse von Cephalon können
sich aufgrund allgemeiner finanzieller, wirtschaftlicher,
regulatorischer und politischer Bedingungen, die sich auf
Biotechnologie- und pharmazeutische Unternehmen auswirken, sowie
aufgrund spezieller unternehmensspezifischer Risiken und
Unsicherheiten, wie sie in den bei der US-Börsenaufsicht
eingereichten Formularen 8-K, 10-Q und 10-K enthalten sind,
beträchtlich von diesen in die Zukunft gerichteten Aussagen
unterscheiden. Aufgrund dieser Risiken und Unsicherheiten können sich
einige oder alle in die Zukunft gerichteten Aussagen als falsch
erweisen. Daher sollte man sich nicht auf derartige Faktoren oder in
die Zukunft gerichtete Aussagen verlassen. Des Weiteren beabsichtigt
Cephalon nicht, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren,
sofern keine rechtliche Verpflichtung dazu besteht. Diese Anmerkungen
sind aufgrund des U. S. Private Securities Litigation Reform Act von
1995 zulässig.
Ansprechpartner:
    US-amerikanishe Medien
    Sheryl Williams
    +1-610-738-6493
 swilliams@cephalon.com
    Schweizerische Medien
    Marie-Dominique de La Salle
    +33-(1)-49-81-82-48
 mddelasalle@cephalon.com
    Investoren
    Robert (Chip) Merritt
    +1-610-738-6376
 cmerritt@cephalon.com
    Andreas Bosshard
    Mepha Pharma
    +41-61-705-42-10
 andreas.bosshard@mepha.ch

Pressekontakt:

CONTACT: Ansprechpartner: US-amerikanishe Medien; Sheryl
Williams,+1-610-738-6493, swilliams@cephalon.com; Schweizerische
Medien,Marie-Dominique de La Salle,+33-(1)-49-81-82-48,
mddelasalle@cephalon.com; Investoren: Robert
(Chip)Merritt,+1-610-738-6376, cmerritt@cephalon.com; Andreas
Bosshard, Mepha Pharma,+41-61-705-42-10, andreas.bosshard@mepha.ch